Unsere AGB wurden aktualisiert, weitere Informationen finden Sie hier.
0
 

ots.CorporateNews: Weser-Kurier / Weser-Kurier: Über die Verluste der Deutschen Bank ...

Von dpa-AFXFinanznachrichten31.01.2013 20:19 GMT Kommentieren
 
AA
+
-
Weser-Kurier: Über die Verluste der Deutschen Bank schreibt der

ots.CorporateNews: Weser-Kurier / Weser-Kurier: Über die Verluste der Deutschen Bank ...
'Weser-Kurier' (Bremen) in seiner Ausgabe vom 1. Februar:

Bremen (ots) - Bei großen Konzernen wird gern mal das Bild vom

Tanker bemüht. Behäbig, gigantisch und schwer vom eingeschlagenen

Kurs abzubringen. Für die Deutsche Bank passt das Bild. Obwohl die

neuen Kapitäne schon vor geraumer Zeit konsequentes Umsteuern

angekündigt hatten, liegt der neue Kurs längst noch nicht an. Im

Gegenteil, bislang haben Fitschen und Jain auf der Brücke eher eine

unglückliche Figur abgegeben. Und jetzt sind auch noch die Zahlen

miserabel. Nun gut, das kann sogar gewollt sein. Neue Chefs nutzen

gern die Strategie, alles das, was ihnen in den kommenden Jahren noch

Probleme bereiten könnte, rasch im ersten Jahr zu präsentieren. Das

neue Führungsduo könnte die Verantwortlichkeit seinem Vorgänger

Ackermann zuschieben wollen. Immerhin haben die beiden das Kommando

erst Mitte vergangenen Jahres übernommen. Aber wo bleibt der

angekündigte Kulturwandel? Stichwort: Spekulationen am

Agrarrohstoffmarkt. Das böse Wort vom Aussitzen macht schon die

Runde. Es ist noch nicht so lange her, dass der unbeliebte Ex-Chef

Ackermann gesagt hat, kein Geschäft sei es wert, den Ruf aufs Spiel

zu setzen. Da ist es doch jetzt müßig, ernsthaft darüber zu

debattieren, dass der Hunger in der Welt nicht ausschließlich auf

Spekulationen am Rohstoffmarkt zurückzuführen ist. Ethik sollte auch

für Banken ein Maßstab sein. Natürlich ist es nun schwer geworden,

eine Abkehr vom Zocken mit Agrarrohstoffen nachvollziehbar zu

begründen, wenn die eigene Studie zum Ergebnis kommt: alles nicht so

schlimm.

Originaltext: Weser-Kurier

Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/30479

Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_30479.rss2

Pressekontakt:

Weser-Kurier

Produzierender Chefredakteur

Telefon: +49(0)421 3671 3200

chefredaktion@Weser-Kurier.de

Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data .

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.

Kommentieren

 

Kommentar Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte die zu den genannten Inhalten passen.
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden.
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln.
  • Beachten Sie: Spam,Werbenachrichten und Links werden gelöscht.
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder anderen Nutzern.
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen die die oben genannten Regeln missachten werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

EUR/USD
 
 
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
 
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
 
 

Erfolgreich berichtet

Vielen Dank. Dieses Kommentar wurde an den Moderator weitergeleitet.
_touchLoadingMsg