x
Eilmeldung
0

DAX: Bären kommende Woche in Lauerstellung, aber oberhalb von 12.700 neutral

Von Jens KlattAktienmärkte12.01.2018 13:11
de.investing.com/analysis/dax-baren-kommende-woche-in-lauerstellung-aber-oberhalb-von-12700-neutral-200221069
DAX: Bären kommende Woche in Lauerstellung, aber oberhalb von 12.700 neutral
Von Jens Klatt   |  12.01.2018 13:11
Gespeichert. Gespeichertes ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Gespeichertes gespeichert
 

Dass der DAX einen Teil seiner Aufschläge der ersten Handelstage des Jahres 2018 korrigieren könnte, durfte durchaus erwartet werden.

Die Initiatoren bzw. Treiber für diesen Rücksetzer sind allerdings in der Lage das Bild in der kommenden Woche deutlich einzutrüben und im deutschen Leitindex für einen Lauf zurück unter die 13.000er Marke, eventuell sogar für eine ernsthafte Attacke auf die 12.700er Region zu sorgen, jenen Bereich in welchem sich das aktuelle 2018er Jahrestief und die 200-Tagelinie befindet.

Mittwoch ließ Bloomberg verlauten, dass China sich in Zukunft als Käufer US-amerikanischer Bonds deutlich zurücknehmen würde. Während diese Meldung mittlerweile zwar als potentieller Test-Ballon ala „Was wäre wenn?“ eingestuft werden darf, seitens der Chinesen ein Dementi folgte, so schwebt in Zukunft bei sämtlichen politischen Spannungen zwischen den USA und China die Gefahr eines scharfen Rücksetzers am Aktienmarkt wie ein Damokles-Schwert über dem Markt.

Und am Donnerstag suggerierte das Sitzungsprotokoll der EZB, dass die europäische Zentralbank bereits recht aktiv hinter verschlossenen Türen über eine Abkehr von ihrer ultralockeren Geldpolitik philosophiert.

Besonders für die Anleihemärkte könnte dies in näherer Zukunft nun jederzeit zu stärkeren Schwankungen und Abschlägen bei zeitgleichen Spikes in den Zinsen führen, was wiederum negativ für die seit Jahren stark auf Fremdkapitalbasis-laufenden Aktienmärkte sein dürfte.

Allerdings: oberhalb von 12.700 Punkten ist das Bild auf Tagesbasis aktuell klar neutral zu sehen, in der Tat mit der Möglichkeit einer zeitnah doch noch erfolgenden Attacke aufs Allzeithoch um 13.530 Punkte.

Eine solche setzt in meinen Augen allerdings ein erneutes Scheitern des EUR/USD an der 1,21er Marke und zeitgleicher Stabilisierung auf hohem Niveau oder Fortführung der Aufwärtsbewegung am US-Aktienmarkt voraus. Letzteres scheint ausgehend vom stark überdehnten Modus immer schwieriger vorstellbar, auf der Kehrseite gab es seit November 2016 und der Wahl Donald Trumps keine Korrekturbewegung größer 3%, was die Hoffnung der Bullen nährt, dass sich das zeitnah auch nicht ändert.


Chart erstellt mit Guidants

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Global Head of Research and Education JFD Brokers

DAX: Bären kommende Woche in Lauerstellung, aber oberhalb von 12.700 neutral
 

Verwandte Beiträge

DAX: Bären kommende Woche in Lauerstellung, aber oberhalb von 12.700 neutral

Kommentieren

Kommentar Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Was denken Sie?
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden
Posten auf
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
Senden 1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung