Eilmeldung
0

US-Politik: Risiko für Weltwirtschaft und westlichen Wertekompass

Von Folker HellmeyerMarktüberblick06.12.2018 11:13
de.investing.com/analysis/uspolitik-risiko-fur-weltwirtschaft-und-westlichen-wertekompass-fh-200229458
US-Politik: Risiko für Weltwirtschaft und westlichen Wertekompass
Von Folker Hellmeyer   |  06.12.2018 11:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1.1334 (07:39 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1.1312 im europäischen Geschäft markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 112.83. In der Folge notiert EUR-JPY bei 127.88. EUR-CHFoszilliert bei 1.1301.

Die zuletzt überwiegend erfrischenden Konjunkturdaten bezüglich der Erwartungshaltungen finden dank der US-Politik keine Berücksichtigung in der Diskontierung an den Finanzmärkten. US-Politik stellt das Primärrisiko dar.

Die US-Politik wurde vorgestern von US-Außenminister Pompeo in Brüssel vorgestellt. Diese Rede hatte es in sich, da sie das Fundament der Selbstbestimmung dritter Länder in Frage stellt und einen dominanten US-Führungsanspruch definiert, der den so genannten westlichenWerten diametral gegenübersteht. (Link)

Zu dem Inhalt in Kurzform(Spiegelartikel ist ein "must read"!:

  • Zuerst USA, dann der Rest derWelt!
  • Für Instabilität in derWelt sind China, Russland und Iran verantwortlich.
  • Institutionen wie die UN, der Internationale Strafgerichtshof oder die EU sollten nur überleben, wenn sie die Interessen und Werte der "freien Welt" vertreten.
  • Wer Verträge breche, müsse zur Verantwortung gezogenwerden.

Wer hat internationales Recht gebrochen wie kein anderes Land? Welches Land bricht Verträge nach Gusto? Was hat Herr Snowden über US-Geheimdienste und US-Software- und Hardwareunternehmen offengelegt?

Europa wird sich für wirkliche Freiheit oder vermeintliche Freiheit entscheiden müssen. Die USA zwingen den Rest derWelt in eine digitale Entscheidung.

Heute lieferten die USA und erstaunlicherweise Kanada den nächsten Akt der Eskalation.

Die Verhaftung der Finanzchefin des Huawei-Konzerns auf Betreiben der USA in Kanada belastet die Aktienmärkte. Eine Auslieferung in die USA wegen angeblicher Verstöße Huaweis gegen die Iran-Sanktionen der USA steht im Raum. Der Fall kann die Spannungen zwischen China und den USA verstärken.

Die Sanktionen gegen den Iran sind bezüglich des internationalen Rechts mehr als fragwürdig. Die aktuelle Aktion der USA und Kanada wirft vor diesem rechtlichen Hintergrund Fragen auf. Implizit steht hinter dem US-Vorgehen der Anspruch, dass US-Recht extraterritorial wirkt.

Da Rechtsstaatlichkeit die Grundlage jedweder Freiheitsstruktur und damit der Demokratie ist und der Rest der Welt keinen Einfluss in Washington hat, stellt die US-Politik einen totalitären Anspruch gegenüber Drittländern dar. Ist das tolerierbar?

Die Zinsangst hinsichtlich der US-Zinspolitik darf bezüglich der Einlassungen der Federal Reserve unausgeprägter ausfallen. In der US-Wirtschaft weiten sich Preiserhöhungen in Folge neuer Zölle aus. In anderen Konjunkturberichten wurde die Sorge der Unternehmen über steigende Abgaben thematisiert. USHandelspolitik belastet damit die eigene Wirtschaft. Im Beige Book berichtet die Fed von geringem bis moderaten Wachstum. Das Thema Zinserhöhungen wird entspannter behandelt.

Fakt ist, dass die Rendite der US-Treasuries von der Spitze bei circa 3,30%auf zuletzt gut 2,90% gefallen ist. Fakt ist, dass der Pfad der Zinserhöhungen, die unterstellt wurden sportlich reduziert wird. Wir erwarten maximal noch zwei Zinsschritte der US-Zentralbank.

Die Konjunkturdaten lieferten überwiegend positive Akzente:

  • D: Auftragseingang Industrie Oktober: +0,3% (P. -0,4%)
  • GR: BIP 3. Quartal: +1,0% nach +0,4% im Quartalsvergleich
  • EUR: Markit Composite Index November: 52,7 nach 52,4 Punkten
  • EUR: Markit Dienstleistungsindex November: 53,4 nach 53,1 Punkten
  • EUR. Einzelhandelsumsätze Oktober: 0,3% (P. 0,2%) nach -0,5%
  • China: Dienstleistungsindex November (Caixin): 53,8 nach 50,8 Punkten
  • Indien: Dienstleistungsindex: 53,7 nach 52,2 Punkten

Fazit:

Konjunkturell lässt sich in der Weltwirtschaft mindestens eine Bodenbildung erkennen, die eine Fortsetzung einer soliden Expansion in der Weltwirtschaft impliziert. Die Diskontierung der daraus generierten Cash-Flows findet derzeit wegen der durch die US-Politik forcierten Verunsicherung nicht angemessen statt. Insbesondere sind die Bewertungsniveaus an den Aktienmärkten Europas und Asiens unter historischen Gesichtspunkten als attraktiv zu klassifizieren.

Zusammenfassend ergibt sich ein Szenario, das eine neutrale Haltung in dem Währungspaar EUR-USD favorisiert. Ein Ausbruch aus der Bandbreite 1.1200 1.1400 eröffnet neue Chancen.

Viel Erfolg!

© Folker Hellmeyer
Chefanalyst der Solvecon Invest GmbH

Hinweis: Der Forex-Report ist eine unverbindliche Marketingmitteilung der SOLVECON INVEST GMBH, die sich ausschließlich an in Deutschland ansässige Empfänger richtet. Er stellt weder eine konkrete Anlageempfehlung dar noch kommt durch seine Ausgabe oder Entgegennahme ein Auskunfts- oder Beratungsvertrag gleich welcher Art zwischen der SOLVECON INVEST GMBH und dem jeweiligen Empfänger zustande.

Die im Forex-Report wiedergegebenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität wir jedoch keine Gewähr oder Haftung übernehmen können. Soweit auf Basis solcher Informationen im Forex-Report Einschätzungen, Statements, Meinungen oder Prognosen abgegeben werden, handelt es sich jeweils lediglich um die persönliche und unverbindliche Auffassung der Verfasser des Forex-Reports, die in dem Forex-Report als Ansprechpartner benannt werden.

Die im Forex-Report genannten Kennzahlen und Entwicklungen der Vergangenheit sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen, sodass sich insbesondere darauf gestützte Prognosen im Nachhinein als unzutreffend erweisen können. Der Forex-Report kann zudem naturgemäß die individuellen Anlagemöglichkeiten, -strategien und -ziele seiner Empfänger nicht berücksichtigen und enthält dementsprechend keine Aussagen darüber, wie sein Inhalt in Bezug auf die persönliche Situation des jeweiligen Empfängers zu würdigen ist. Soweit im Forex-Report Angaben zu oder in Fremdwährungen gemacht werden, ist bei der Würdigung solcher Angaben durch den Empfänger zudem stets auch das Wechselkursrisiko zu beachten.

US-Politik: Risiko für Weltwirtschaft und westlichen Wertekompass
 

Verwandte Beiträge

US-Politik: Risiko für Weltwirtschaft und westlichen Wertekompass

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung