Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details
Schließen

EUR/TRY - Euro Türkische Neue Lire

Meldung erstellen
Neu!
Meldung erstellen
Webseite
  • Als eine Mitteilungsmeldung
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Konto angemeldet sind, um diese Funktion zu nutzen
Mobile App
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Konto angemeldet sind, um diese Funktion zu nutzen
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem selben Benutzerprofil angemeldet sind

Bedingung

Häufigkeit

Einmalig
%

Häufigkeit

Häufigkeit

Zustellungsmethode

Status

Einem Portfolio hinzufügen/entfernen Portfolio hinzufügen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
9,9948 -0,0515    -0,51%
20:13:38 - In Echtzeit. ( Haftungsausschluss )
Typ:  Währung
Segment:  Exoten-Cross
Basis:  Euro
Kurs:  Türkische Neue Lire
  • Vortag: 10,0463
  • Geld/Brief: 9,9854 / 10,0042
  • Tagesspanne: 9,9665 - 10,0834
EUR/TRY 9,9948 -0,0515 -0,51%
Loading
Letzte Aktualisierung:
  • 1 Tag
  • 1 Woche
  • 1 Monat
  • 3 Monate
  • 6 Monate
  • 1 Jahr
  • 5 Jahre
  • Max.
Vortag10,0463
Geldkurs9,9854
Tagesspanne9,9665 - 10,0834
Eröffnung10,0288
Briefkurs10,0042
52 W. Spanne8,1171 - 10,7324
1J Performance22,08%
Wie ist Ihre Einschätzung zu EUR/TRY?
oder
Stimmen Sie ab, um die Ergebnisse der Mitglieder zu sehen!

EUR/TRY Nachrichten


EUR/TRY Analyse


Technische Zusammenfassung

Art 5 Min 15 Min Stündlich Täglich Monatlich
Gleit. Mittelwerte Kaufen Neutral Verkaufen Verkaufen Stark Kaufen
Technische Indikatoren Stark Kaufen Neutral Stark Verkaufen Stark Verkaufen Stark Kaufen
Übersicht Stark Kaufen Neutral Stark Verkaufen Stark Verkaufen Stark Kaufen

Candlestick Muster

 

Tabelle filtern nach:

Kerzeneigenschaften:

Zeitrahmen
Art
Musterindikation
Reliabilität
Muster Zeitrahmen Reliabilität Kerzen vorher Kerzenzeit
Neu Entstehende Muster
Bullish Engulfing 15 Aktuell
Evening Star 1M Aktuell
Vollständige Muster
Doji Star Bearish 1M 1 Jun. 2021
Three Black Crows 1M 6 Jan. 2021
Dragonfly Doji 15 6 30.07.2021 18:30
Zeit: 30.07.2021 22:13 (GMT +2:00)

Wirtschaftskalender

Zeit Land Relev. Termin Aktuell Prognose Vorherig
Freitag, 30. Juli 2021
06:30   EUR Einzelhandelsumsätze Niederlande (Jahr) (Jun) 7,2%   7,8%
07:00   EUR Einzelhandelsumsätze Estland (Jahr) 12,20%   17,80%
07:00   EUR Einzelhandelsumsätze Estland (Monat) -0,40%   17,30%
07:30   EUR Konsumausgaben Frankreich (Monat) (Jun) 0,3% 1,4% 10,6%
07:30   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Frankreich (Quartal) (Q2)   0,9% 0,8% -0,1%
08:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Deutschland (Quartal) (Q2)   1,5% 2,0% -2,1%
08:00   EUR Importpreisindex (Jahr) (Jun) 12,9% 12,8% 11,8%
08:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Jahr) (Q2) 6,90%   1,20%
08:45   EUR Frankreich VPI (Jahr)   1,2% 1,0% 1,5%
08:45   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Frankreich (Monat)   0,1% -0,1% 0,1%
08:45   EUR Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI) Frankreich (Monat)   0,1% -0,1% 0,2%
08:45   EUR Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI) Frankreich (Jahr)   1,6% 1,4% 1,9%
09:00   EUR Arbeitslosenquote monatlich Italien (Jun) 9,7% 10,4% 10,2%
09:00   EUR Arbeitslosenquote vierteljährilich Italien 9,7%   10,2%
09:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Spanien (Jahr) (Q2)   19,8% 19,0% -4,2%
09:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Spanien (Quartal) (Q2)   2,8% 2,2% -0,4%
09:00   EUR Einzelhandelsumsätze Spanien (Jahr) (Jun) 1,4%   19,7%
09:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Österreich (Quartal) (Q2)   4,3% 3,5% -1,1%
09:00   EUR Erzeugerpreisindex (EPI) Österreich (Jahr) (Jun) 6,9%   6,0%
09:00   EUR Erzeugerpreisindex (EPI) Österreich (Monat) (Jun) 1,0%   0,9%
09:00   TRY Einkünfte aus dem Tourismus (Q2) 3,00B   2,45B
09:00   TRY Handelsbilanz (Jun) -2,85B   -4,13B
10:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Italien (Quartal) (Q2)   2,7% 1,3% 0,2%
10:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Italien (Jahr) (Q2)   17,3% 15,6% -0,7%
10:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Deutschland (Jahr) (Q2)   9,6% 9,6% -3,4%
10:00   EUR Leistungsbilanz Spanien (Mai) 0,90B   0,40B
10:00   TRY Ankünfte von ausländischen Besuchern (Jahr) (Jun) 853,40%   3.038,83%
10:30   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Portugal (Jahr)   1,5%   0,5%
10:30   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Portugal (Monat)   -0,3%   0,2%
10:30   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Portugal (Jahr) (Q2)   15,5%   -5,3%
10:30   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) Portugal (Quartal) (Q2)   4,9%   -3,2%
11:00   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Italien (Jahr) (Jul)   1,8% 1,7% 1,3%
11:00   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Italien (Monat) (Jul)   0,3% 0,2% 0,1%
11:00   EUR Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI) Italien (Jahr) (Jul)   0,9% 1,0% 1,3%
11:00   EUR Harmonisierter Verbraucherpreisindex (HVPI) Italien (Monat) (Jul)   -1,1% -1,1% 0,2%
11:00   EUR Erzeugerpreisindex (EPI) Griechenland (Jahr) (Jun) 12,6%   13,7%
11:00   EUR Einzelhandelsumsätze Griechenland (Jahr) (Mai) 15,3%   39,1%
11:00   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) (Monat)   -0,1%   0,3%
11:00   EUR Verbraucherpreisindex (VPI) (Jahr) (Jul)   2,2% 2,0% 1,9%
11:00   EUR Verbraucherpreisindex (VPI), n.s.a (Jul)   107,59   107,70
11:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Jahr)   13,7% 13,2% -1,3%
11:00   EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal)   2,0% 1,5% -0,3%
11:00   EUR HVPI ohne Energie & Lebensmittel (Jahr) (Jul)   0,9% 0,7% 0,9%
11:00   EUR HVPI ohne Energie und Lebensmittel (Monat)   -0,3%   0,2%
11:00   EUR Arbeitslosenquote (Jun) 7,7% 7,9% 8,0%
21:30   EUR CFTC:: spekulative Netto-Positionen - EUR     45,8K
 

Zentralbanken

Europäische Zentralbank (ECB)
Akt. Zinssatz 0,00%
Präsident Christine Lagarde
Türkische Zentralbank (TCMB)
Akt. Zinssatz 19,00%
Vorsitzender Şahap Kavcıoğlu
Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

EUR/TRY Diskussion

Was denken Sie über EUR/TRY
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Dennis Dennis
Dennis Dennis Vor 51 Minuten
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Trend immer noch Abwärts, Touristen schießen gels ins Land und das nicht wenig die 10 ist durchbrochen können evntl noch tiefere Werte sehen
xxxx xxxx
xxxx xxxx Vor 3 Stunden
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
der trend ist dein freund
xxxx xxxx
xxxx xxxx Vor 3 Stunden
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
blabla fatih
Dennis Dennis
Dennis Dennis 16.07.2021 9:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
mein short läuft und läuft
Abdullah Aktas
Abdullah Aktas 16.07.2021 9:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
keine gute Idee zu shorten
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 15.07.2021 15:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Volkswirtschaft für Anfänger.Inzwischen ist es Mode geworden, die Abwertung der Lira ernsthaft mit Grafiken zu belegen, welche Länder angeblich viel besser wären als unsere Heimat. Und das Anhand des Wechselkurses :)Darüber kann man natürlich nur milde lächeln. Im Grundkurs Volkswirtschaft oder an der Volkshochschule bekäme man zu hören, dass dies natürlich völliger Unsinn ist. Demnach wären wir ja besser dran als Japan :)) Ich persönlich sehe die Abwertung nicht ganz so katastrophal wie manch andere. Denn die Abwertung verteuert die Importe und erleichtert die Exporte. Das stützt die einheimische Wirtschaft auch. Dazu zwingt es türkische Unternehmer/n, nach Produkten im Inland zu suchen oder sogar selbst in die Produktion einzusteigen. Das bedeutet: Mehr Fabriken im Inland werden gegründet. Dazu verteuern sich ausländische Produkte und die Bevölkerung kauft mehr einheimisches.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 15.07.2021 15:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
In den internationalen Fach-Analysen wurde doch zB für Italien, Griechenland, Portugal, Spanien usw immer bedauert, dass diese Länder den Euro haben und nicht eine eigene Währung abwerten können, um Ihre Wirtschaft zu konsolidieren. Diese Länder haben allesamt auch überlegt, aus genau diesem Grund aus dem Euro evtl. auszusteigen. Die Türkei wertet ihre Lira ab, ja. Aber warum ist dies für andere Länder gut, aber für uns schlecht?Wie dem auch sei, vergessen wir auch nicht, dass es zig Millionen Menschen gibt, die von der Abwertung profitieren.
Bed Rock
Bed Rock 15.07.2021 15:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Fatih Mehmet vielleicht wird aus dir doch noch ein Experte. Endlich hast du es auch gerafft,, jetzt musst du es dein Chef erklären. Kein Apple mehr! Würde sehr gern "Lieber spät als garn nicht" sagen aber ihr solltet damit schon im Jahr 2013 anfangen sollen. Wo ihr noch Geld und freunde hattet. Jetzt habt ihr nur Schulden und "schein Freunde" Im Untergrund hat man keine Freunde...
Cem Gökpinar
Cem Gökpinar 15.07.2021 15:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Solange die Einheimischen keine Mercedes, apple, etc begehren bleibt alles im grünen bereich aber auch langfristig ist es keine Lösung. Um mit den grösseren Staaten mitzuhalten muss man auf eine starke Währung setzten.
Dennis Dennis
Dennis Dennis 15.07.2021 14:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
entweder sind einige echte Anfänger, oder die kopieren irgendwelche Texte und meinen die könnensleute FX ist Erfahrung verglast eu h nicht immer auf die Medien sondern denn Tatsachen
Dennis Dennis
Dennis Dennis 15.07.2021 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
short i love u
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 15.07.2021 1:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mit der angekündigten Entscheidung hat die CBRT keine Änderungen vorgenommen und den Leitzins entsprechend den Markterwartungen bei 19 Prozent belassen. Die CBRT wird im Einklang mit ihrem Hauptziel der Preisstabilität weiterhin alle ihr zur Verfügung stehenden Instrumente entschlossen einsetzen. Bis starke Indikatoren für einen dauerhaften Inflationsrückgang eintreten und das mittelfristige 5-Prozent-Ziel erreicht ist, wird der Leitzins weiter über der Inflationsrate angesetzt.
Christopher Uryga
Christopher Uryga 14.07.2021 13:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wie eben durch die CBRT bekannt wurde bleibt der Leitzins unverändert bei 19%,
Kristina Svider
Kristina Svider 14.07.2021 9:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Heute 14:30 Zinsentscheidung
Dennis Dennis
Dennis Dennis 13.07.2021 18:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wer nicht hört der spürt 3 Tage short den euro schmeckt. mmn wird das erstmal anhalten erst mit Ende der Urlaubsreisen wird der Euro stärker
Norbert Berger
luftikus 13.07.2021 15:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
m.E. steigt die türkische Lira gegenüber € nur weil auch der € gegenüber dem $ fällt. die Inflation steigt diesen und nächsten Monat in der TR noch mal deutlich. deshalb erwarte ich nicht, dass die TL an Boden gut macht. aber im September/Oktober erwarte ich eine Parität von 1 zu 11 bei €.
Arne Schoepkens
Arne Schoepkens 13.07.2021 14:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wenn die zinsen gesenkt werden steigt es aufjedenfall. gehe aber davon aus, dass die 19% bleiben
Dennis Dennis
Dennis Dennis 13.07.2021 14:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
da steigt erstmal nix mmn zuviel geld geht gerade in die Türkei erst nach den ferien
Arne Schoepkens
Arne Schoepkens 12.07.2021 17:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Donnerstag nächste Zentralbank Sitzung, düfte dann wieder steigen
Dennis Dennis
Dennis Dennis 12.07.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Geldeingang in der Türkei macht sich bemerkbar
Dennis Dennis
Dennis Dennis 11.07.2021 10:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
aktuel sind aus Europa ca 500000 türkisch Bürger in die Türkei mit Fahrzeug eingereist und ca 600000 Touristen in der Türkei umgerechnet gibt jeder 1500 Euro aus durchschnittlich das sind 1,65 mrd Euro Zufluss an Euro und mmn wird das die lira kurzfristig stärken
Dennis Dennis
Dennis Dennis 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
jetzt sind viele in der Türkei im Urlaub euros und Dollar kommen rein ich werde mal die nächste 6 Wochen shorten
Ner Wut
Ner Wut 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kann sein aber die in Türkei lebende wandeln ihr Tl zu euro weil sie den TL nicht vertrauen. Habe es mit meinem augen gesehen ich hab 2000 Euro zu Tl gewandelt nebenan wandelte eine Frau 800 TL zu euro. Habe dann den Bankangestellte gefragt wieso sie sowas machte. Er hat gesagt die denken das Euro noch steigen wird und auf tl nicht vertrauen..
Dennis Dennis
Dennis Dennis 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
so viel haben die nicht das wir jetzt erstmal fallen in einigen Monaten wenn die Euros vom Urlaub zurück kommen dann geht's mmn wieder hoch solange Touristen dahin fliegen gehen euros ins Land und das drückt den Kurs mmn
Ner Wut
Ner Wut 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dennis Dennis  Mal schauen natürlich wird es bisschen senken bis 9,5 denke ich aber am ende des jahres wird es an 11 grenze probieren. habe nur gesagt das die selber nicht an ihre währung vertrauen.. aber man weiß ja nie
Dennis Dennis
Dennis Dennis 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
aktuel sind aus Europa ca 500000 türkisch Bürger in die Türkei mit Fahrzeug eingereist und ca 600000 Touristen in der Türkei umgerechnet gibt jeder 1500 Euro aus durchschnittlich das sind 1,65 mrd Euro Zufluss an Euro und mmn wird das die lira kurzfristig stärken
Ner Wut
Ner Wut 07.07.2021 18:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Aber wieso ist es dann am Aug. 2018 so derartig gestiegen? Da war noch nichtmal Corona Pandemie und soviele waren in der Türkei? ich denke jeder shortet aber es wird das Gegenteil passieren
Bed Rock
Bed Rock 06.07.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ENAGrup; Hat die Inflationsdaten veröffentlicht. Verbraucherpreisindex Monat: 3,28% Verbraucherpreisindex Jährlich: 45,40%
Bed Rock
Bed Rock 06.07.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die ganzen Erhöhungen, wie Lohn und Rente sind schon verpufft.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 05.07.2021 14:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Inflationsrate wird vom Türkischen Statistischen Institut (TUIK) zu Beginn jedes Monats gemeldet. Inflationsdaten bestimmen nach Aussage von TÜİK viele Raten wie Mieterhöhung und Rentenerhöhung. Das türkische Statistische Institut (TUIK) gab die mit Spannung erwartete Inflationsrate für Juni bekannt. Demnach betrug die Inflationsrate 17,53 Prozent jährlich und 1,94% monatlich.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 05.07.2021 14:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Laut den angekündigten Daten erhalten Beamte und Beamte im Ruhestand zusätzlich zu den 3 Prozent höheren Tarifverträgen eine Inflationsdifferenz von 5,45 Prozent. SSK- und Bağ-Kur-Rentner erhalten eine Gehaltserhöhung von 8,45 Prozent.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 05.07.2021 14:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Inflationsrate für Juni wurde bekannt gegeben. Gleichzeitig wurde auch die Mietsteigerungsrate ermittelt. Demnach lag die jährliche Inflationsrate bei 17,53 Prozent, während die Mietsteigerungsrate, die auf Basis des Zwölfmonatsdurchschnitts der Inflationszahlen ermittelt wurde, für Juli bei 14,55 Prozent.
harputian sophos
harputian sophos 04.07.2021 13:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Früher haben die türkischen Regierungen einfach den Staat geplündert, die AKP schafft wenigstens die Werte die SIe später unter Ihren Leuten plündert. Ihr liebt nicht die Türke,i ihr liebt es zu Neiden. Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erkaufen. Nur die Neider zahlen nicht die Rechnung sondern der Liebende. Nochmals zur Liebe zum Türkentum. Kein Osmanischer Herrscher hatte jemals eine Türkin als Mutter. Ähmm soviel zu ANAVATAN. Groß die Klappe auf gegen Israel aber China missbraucht, vergewaltigt, verkauft die Organe von den Uiguren. Arabische Muslime verteidigen ist ok( oder geht´s nur um die alte osmanische Herrschaftsgebiete?) Es geht wie immer um das HEILIGSTE und SPRITUELLSTE was es gibt. Allah sei Dank. PARA PARA PARA. So wie ISIS , Dollars waren das Heiligste für die Typen. Lie me the Truth, Baby!!!
Bed Rock
Bed Rock 02.07.2021 21:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Fatih Mehmet, du hörst ja immer schöne Geschichten..... dieser Neid, dieser unstillbarer Neid. In jedes Wort steckt so viel Neid. Alles was ihr gebaut habt, haben wir schon vor 50 Jahren gebaut. Solche unnötigen Investitionen auf Kosten der Bevölkerung finden wir unnötig! Wie Zweite Flughafen oder ein Flughafen in am Ende der Welt wo keine hinfliegt... Nur um zusagen wir haben es gebaut! Erdogan musst ja schon platzen vor Neid. Wegen dieser Neid seid ihr ja verschuldet :-)  wegen dieser Neid leidet die Bevölkerung. Weil Erdogan auf "Pascha" macht, habt ihr keine verbündeten mehr. Russland heute weg, China wartet bis ihr unten seid, um euch auszunutzen und Qatar, was ist für die schon ein Leben wert? Ahja, Wem würdest du am Sonntag wählen? Da schaut aber überhaupt nicht gut aus! Kanal Istanbul, wird nie fertig Gestellt werden können in zwei Jahren.....
Bed Rock
Bed Rock 02.07.2021 21:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
dann Bye bye Erdogan!!
Bed Rock
Bed Rock 02.07.2021 21:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
dann bye bye Erdogan, dann erst investiere ich!
Bed Rock
Bed Rock 02.07.2021 21:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hab aber gehört das die Chinesen nicht mehr investieren wollen, weil der Opposition sich weigert wenn sie an die Macht kommen nicht die Gelder zurückzahlen werden. Keine Investor würde würde in solche unsichere Sache investieren und sich Kopfschmerzen bereiten!!! Bye bye Erdogan.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Endlich 100% Klarheit:Kanal Istanbul ist gut, sogar sehr gut, für die Interessen der Türkei!Warum ich das nun definitiv weiss??Ganz einfach: An dem massiven Widerstand der westlichen Länder und deren Medien gegenüber diesem Projekt.Medien in Deutschland malen nonstop den Teufel an die Wand bei uns, schreiben aber selbst nichts Negatives über 7.476 !! KM Schiffahrtkanäle im eigenen Land.Aus London, der Stadt der viele Kanäle, meldet sich die altehrwürdige Guardian und schreit seit Monaten Zeter und Mordio.... Das haben die schon gegen den neuen Istanbuler Flughafen gemacht, welches nun alle westlichen Flughäfen langsam zerlegt, einschließlich Heathrow. Und nun auch die France24.... Frankreich selbst macht umfangreiche Kanalbauten, leitet Flüsse um und betreibt Geo-Engineering wo es nur geht. Sie wollen sogar nun mit einem 106KM langen Kanal Paris mit dem Atlantik verbinden.... Aber an den 41 KM bei uns in Istanbul finden sie 1000 Gründe dagegen.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das Ganze ist so lächerlich offenkundig: Die einheimische Bevölkerung soll schön doof gegen Kanal Istanbul aufgehetzt, auf die Straße getrieben und das Ganze am liebsten verhindert werden....Türkei soll weiterhin arm und unbedeutend bleiben.... Sorry lieber Westen: Wir wollen auch unseren Platz an der Sonne.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Über das ob, lässt sich eigentlich nicht mehr streiten, sondern höchstens nur über das wo! Und der Nord-Ostseekanal würde dann auch nicht existieren: "Der „Wohlfahrtsgewinn“ durch die Abkürzung der Passage zwischen Nord- und Ostsee beträgt laut IfW für Deutschland rund 570 Millionen Euro im Jahr."
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Erschrecken finde ich jedoch, wie einfach schwachsinnige Ideen in der breiten Massen anklang finden. 1. Dass das Erdbebenrisiko erhöht wäre (was für ein bullshit) 2. Dass Istanbul und Trakya militärisch von Anadolu aus nicht mehr zu verteidigen wäre (als ob vorher Istanbul nicht durch eine Wasserstraße getrennt war....bis in die 70er ohne eine Brücke!) 3. Dass niemand den Kanal nutzen würde und der Bospourus viel bequemer und kostenlos sei. und und und....da kursieren so viele Quatsch-Theorien (etwa Abtretung Istanbuls an Griechenland oder als internationale Verwaltung blablabla) und man muss jedes mal den Finger in die offene Wunde legen: Wir haben ein massives Bildungsproblem. Man braucht sich in der Türkei noch nicht einmal großartig etwas halbwegs schlüssiges und logischen auszudenken. Selbst den deutschen Medien, die das gerne aufnehmen, ist das zu niedrig. Zum Thema "Erdbeben" der durch den Kanal ausgelöst werden könnte.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wird ausdrücklich auf "Kritiken aus der Türkei" verwiesen, die das behaupten. Auch wenn es wiederverwertet wird. Keiner möchte später die Verantwortung dafür tragen, dass so ein Schwachsinn aus dessen Feder kommt. Da ist die deutsche Hetzpresse deutlich cleverer als unser Publikum.
Bed Rock
Bed Rock 01.07.2021 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Meinst du, das die neue Flughafen so viel abwirft? Meine Frage, wenn es so viel plus macht, warum zahl ihr dann von Steuergeldern nach gezahlt?!  Da war ja mal Türkisch Telekom, der ist ja ausgenommen wie ein Huhn. Die Türkisch Airline entlässt wie viel Personal??
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 22:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Um die Effizienz des monetären Transmissionsmechanismus im Einklang mit dem Hauptziel der Preisstabilität zu erhöhen, änderte die Bank laut Aussage des CBRT die erforderliche Mindestreserveregelung.In diesem Zusammenhang wurde der Höchstsatz für die Einrichtung von türkischen Lira-Reserven in Fremdwährung von 20 Prozent auf 10 Prozent gesenkt. Die Einrichtung wird zum 1. Oktober 2021 beendet.Auch die Mindestreservesätze für Fremdwährungseinlagen und Partizipationsfonds wurden in allen Laufzeitklassen um 200 Basispunkte erhöht. Mit dieser Entscheidung wird erwartet, dass die erforderlichen Reserven in türkischer Lira um 13,2 Milliarden TL und die erforderlichen Reserven in Fremdwährung um etwa 2,7 Milliarden Dollar steigen werden.
Fatih Mehmet
Fatih Mehmet 01.07.2021 22:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dagegen werden Beträge auf Fremdwährungseinlagen- und Beteiligungsfondskonten am 25. Juni 2021, die nach diesem Datum in Türkische Lira-Einlagen- und Beteiligungsfonds umgewandelt werden, von der erforderlichen Reservepflicht befreit. Zusätzliche Zinsen/Vergütungen werden auf erforderliche Reserven in türkischer Lira erhoben, um den Anteil der türkischen Lira an den gesamten Einlagen- und Beteiligungsmitteln im Bankensystem zu erhöhen.Diese Änderungen treten ab dem Haftungszeitraum vom 19. Juli 2021 in Kraft, dessen Werk am 6. August 2021 beginnt.Inzwischen wurden die vom CBRT vorgenommenen Änderungen des am 19. Juli in Kraft tretenden Kommuniqués über erforderliche Reserven heute im Amtsblatt veröffentlicht.
Bed Rock
Bed Rock 01.07.2021 22:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Preise steigen weiter, Strom wird 15% (für Unternehmen 20%) und Gas 12% teurer.. Teurer wird auch LPG sowie Hochschulgebühren. Strompreis ist  zw. 2010 und 2018 also in 8 Jahren um 54% gestiegen. Seit 2018 bis heute also in 3,5 Jahren ist der Strompreis um 123%.. und Gaspreis 93% gestiegen. Letzte 6 Monate ist Strom um 22%, Gas um 18%  gestiegen. Inflation ??
Bed Rock
Bed Rock 01.07.2021 22:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn, die Jetzt noch behaupten, die Inflation ist gesunken und darum senken wir jetzt die Zinsen senken, währe es unglaubwürdig. 70% der Ausgaben macht die Energie aus, in so ein Fall kann die Inflation nicht sinken.
Bed Rock
Bed Rock 01.07.2021 22:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ja, klar die Garantie verbundene Verträge müssen bezahlt werden. Brücken, Autobahnen, Flughafen, Krankenhäuser, usw.. Wie im Gottesnamen kommt man auf die Idee, solche Verträge zu machen? Nur wenn du persönlich dran verdienst, dann könnte man auf so ein Idee kommen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt

Währungs Explorer

Haftungsausschluss:Fusion Media möchte Sie darauf hinweisen, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder korrekt sind. Alle CFDs (Aktien, Indizes, Futures), Kryptowährungen und Forex-Kurse werden nicht von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Daher übernimmt Fusion Media keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
Fusion Media, oder irgendjemand, der mit Fusion Media im Zusammenhang steht, übernimmt keine Haftung für etwaige Verluste oder Schäden, die aufgrund von Vertrauen in die Informationen wie Daten, Kurse, Charts und Kauf-/Verkaufssignale auf dieser Internetseite entstehen. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Risiken und Kosten, die mit dem Handel an den Finanzmärkten verbunden sind. Es ist eine der risikoreichsten Anlageformen.
Wenn es zwischen der englischen und der deutschen Version zu Unstimmigkeiten in der Auslegung kommen sollte, gilt in jedem Fall die englische Version dieser Vereinbarung.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung