Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Bayer AG NA (BAY001)

Derivative Realtime-Kurse
Währung in EUR
Haftungsausschluss
26,66
+0,66(+2,52%)
Geschlossen

Diskussionen über BAY001

Bayer hat doch selber Schuld. Wie konnte man sich bei der Ausgangslage Monsanto ans Bein binden.
Hans Georg Du hast recht, aber irgendwie auch nicht: Die ersten abgeschlossenen Klagen (mit negativen Ergebnis) liegen schon ein paar Jahre zurück…….. Dass die einzelnen Bundesstaaten noch Klagen prüfen, ist seit 2 Jahren bekannt! US-Anwälte sind nicht dumm…….. und dass eine Jury (leider) aufgrund von Bildungsmangel und emotinaler Beeinflussung sehr subjektiv entscheiden kann ist uns allen bewusst! Alleine dieser Umstand hätte jedem Anleger spätestens vor 2 Jahren sagen müssen; „Hände weg, bis es bei den anhängigen Klagen einen positiven Trend gibt! Leider wird der Anleger von Aktien-Portalen immer sehr „Kurs-Freundlich“ informiert und EINE gewonnene Klage schnell als Durchbruch bewertet und das ist nun einmal DUMMES ZEUG
Einen Durchbruch gibt es erst wenn der Supreme Court das ganze mal entscheidet. Einmal haben sie Bayer schon abblitzen lassen. Jetzt gibt's wieder zwei Fälle die der Supreme Court entscheiden könnte, wenn den Fall aber nicht annehmen können sie Bayer weiter ausnehmen.
Wer damit nicht gerechnet hat, ist schlichtweg naiv. Mal ganz zurückhaltend ausgesdrückt.
Wird zum penny stock
Das wäre mal was außergewöhnliches. Kommt nicht oft vor, daß ein Global Player so abrauscht. Die Pharmaindustrie braucht immer riesige Forschungsgelder für das nächste Medikament oder den nächsten Unkrautvernichter
man darf nicht vergesen, VW hat durch den Skandal ca. 30 milliard.$ Oder mehr zahlen müssen.
Habe bei 28.97 wieder gekauft👍👍 Durchschnitt 33.40 👍👍
Ein echter Kapitalanleger überlegt sich ein Budget, mit dem er investieren will! Sucht den Kipp- (Einstiegspunkt) steigt mit ca 40-50% ein, legt einen eindeutigen Sl (Ausstiegsszenario) fest…… die restlichen 60-50% nutzt er zum Nachkauf, wenn sich seine Idee bestätigt hat und die Aktie in einem deutlichen Aufwärtstrend ist…….. Alper zeigt uns eins; SO DARF MAN ES NIE MACHEN! Was ist denn wenn die Nachkaufkohle alle ist und der Kurs weiter fällt! Wieviele Kirchenbesuche will er dann machen? Einsteigen, wenn es nicht klappt, aussteigen, Verlust realisieren, Mund abputzen, neuen Einstiegspunkt suchen! Wer das nicht versteht, sollte mit Spekulation SOFORT aufhören
Zügig nachkaufen für das Drücken des Buy Ins um weniger als 10 % ist sicherlich nicht immer die beste Entscheidung. Aber das Nachkaufen bei einem klaren Aufwärtstrend verschlafen die meisten Anleger und führt schnell dazu, dass man den Zug verpasst... und bezüglich beten wenn es nicht klappt: Wer alles auf eine Karte setzt ist selber Schuld. Etwas Diversifizieren sollte / muss jeder. Und wer nicht mehr schlafen kann, hat ohnehin zu viel investiert.
geht nicht so hart miteinander um...bin auch gerade am überlegen überlegen an einem long Einstieg mit Mini Long oder Optionsschein
Ich habe mal runter gescrollt! Immer das gleiche Bild; erholt sich Bayer, schreien 90% long, dreht er dann, kommen ein paar Beschimpfungen, Resignationen und nach der nächsten nicht geglaubten Abwärtswelle fangen die ersten schon wieder über long zu philosophieren! Diskutiert doch mal darüber, welche Grundbedingung für einen Boden erfüllt sein muss? Und stellt euch mal die Frage, welche echte fundamentale Info hier eine Rakete zünden könnte! Was bringt zum Beispiel eine erweiterte Zulassung eines Medikaments? Welche urteilsreifen Klagen stehen gerade noch im Feuer? Wenn ihr euch so austauscht, hat jeder was davon……. Die nächste Abwärtswelle müsste zwischen 25-27 enden, dann wieder Korrektur, dann nächste Welle bis 21-23…… nur fundamentale positive Signale werden diesen Teufelskreis retten! Auch eine Aufspaltung hätte fatale Folgen
Auch so zentrale Fragen wie Substanzwert, Auslaufen von Patenten, die Ertragsbedeutung von Monsanto (denn das vergessen einige, die Saatgute in Verbindung mit Monsanto ist eine Gelddruckmaschine, die Erträge werden nur leider vernichtet)……. es ist ein sehr komplexes Gebilde, aber wenn jeder einen Beitrag leistet, kann man eine Aktie verstehen!
Kann dir natürlich nur zustimmen. Dan siehst du die Abwertswelle bis in den Bereich 25-27 schon im Rollen oder siehst du noch eine Korrektur davor?
Ich habe gelernt, dass wenn heute zum Beispiel die FED starke Zinssenkungssignale äußert, dann selbstverständlich morgen Bayer wieder nach oben korrigiert! Rein technisch müsste nach nochmaligem Durchbrechen der 28,95 wir schon unter 28,00 halten…… aber wie gesagt; der Flügelschlag eines Schmetterlings in China, hat Auswirkungen auf das Wetter in Deutschland! Ich kaufe in der Korrekturphase (shorts) und skalpe IMMER nach den neuen Tiefs, so dass mein Bestand immer zwischen 80 und 40% ausmacht
Wenn die Aktie auf 25€ rutscht würde ich die erste Position eröffnen. Vorher nicht
Es sieht danach aus, als würde die Aktie den Boden Richtung 20€ Marke aufsusuchen
also mittlerweile finde ich Bayer echt interessant bei dem aktuellen Kurs. Zumindest als langfristige Anlage. Warte aber erst mal an der Seitenlinie
zahlt Bayer dieses Jahr ihre Dividende oder wurde sie ausgesetzt ? Ich konnte leider nur bis 2023 sehen
Das weiß keiner; Bayer steckt in einer Zwickmühle; auf der einen Seite würde die Dividende Anleger besänftigen auf der anderen Seite ist ja eine Dividende eine Gewinnausschüttung und sie werden die Risiko-Rückstellungen weiter erhöhen müssen und danach wird da sicher kein Gewinn mehr da sein! Mittlerweile wird die Kapitalausstattung ein echtes Problem für Bayer! Ich denke, dass eine symbolische Cent-Dividende gezahlt wird, aber die Earnings werden ein Desaster
Schon heftig. Börse besteht an sich aktuell nur noch aus den top7 US Tech Aktien, that's it. Der Rest rauscht ziemlich ab.
Und Unternehmen wie hier werden totgeklagt
Das Problem mit den Klagen besteht ja leider schon sehr lange, gerade USA. Was hat die Goldgrube Glück ihren Sitz in Deutschland zu haben, die Klagewelle hätte ich mit Spannung verfolgt
Habe bei 30.50 gekauft👍👍
Das ist jetzt meine letzte Hilfestellung; vor nochmaligem Durchbrechen der 35,60 ist Bayer kein Kauf (Manche würden jetzt sagen; Hey das wären 17% die ich verschenke) der Abwärtstrend ist klar bestätigt, die Wahrscheinlichkeit liegt bei ca 80:20, dass die 30,20 fallen und der nächste TP bei ca 27 liegt! Das wird jeder bestätigen und nicht ein einziger, dass das jetzt Kaufkurse sind! Punkt!
ein Unterschreiten der zumindest 30/ 29,50 könnte schon morgen der Fall sein, weil morgen der allgemeine Markt wohlmöglich überwiegend nervös ist, das allein zieht alles ein wenig mit herunter plus Arbeitslosenzahlen Bekanntgabe Januar in Deutschland, da erwarte ich böses. Auch wenn das ne Bayer jetzt nichts zu tun hat
Die 30,21 will ich aber schon noch heute sehen, wobei es für shorts gar nicht so schlecht wäre, wenn er knapp darüber halten würde! Für Bodenbildungsträumer; NEIN es ist keine!
WKN SW1A19, Einstieg 19.12., Nachkauf 04.01., erstes skalpen 17.01., Gewinn Stand 15:21 379,41%….. und hat sich tatsächlich zwischen 2 Tesla-Positionen auf Platz 2 geschoben💃……. Es wurde hier von mehreren fachlich alles erklärt! Wer in einer Korrekturphase eines Abwärtstrends long einsteigt, muss extrem gut im Traden sein, aber ich habe hier in dem ganzen Portal einen einzigen gesehen, der einen Plan hat…… und den haben die Dummen vergrault…….. hier kann nicht ein einziger traden (ich übrigens auch nicht)……. aber shorten und dann einfach mal 2 Wochen ruhig bleiben
Das ist eben das Problem hier: Es gibt hier ein paar Leute, die die Zusammenhänge sehr gut kennen, natürlich nicht die Konsequenzen absehen können, gerne respektvoll diskutieren würden! Dann sehen sie diese wirklich komplett schwachsinnigen Posts eines Big Shorts (und wir haben wirklich überlegt, wie einer bei einer selbstverständlichen volatilen Korrektur einen Harakiri-Long so ôffentlich zu machen), der den Menschen einfach nicht helfen kann! Ich hätte nie meine Gewinne veröffentlicht, aber dein Kommentar und Dein winselndes Rumgeheule war an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten! Deine Strategie wR sinnlos und steht in keinem Lehrbuch dieser Erde! Ist so und jetzt verpiss dich Du Versager
Big Short das kann passieren und gehört zum Traden dazu. Sehe das irgendwie Sportlich den jeder Trader tritt gegen einen anderen Trader an. Es ist mit unter ein Wettkampf wo nur die Bank gewinnt und den Stärkeren eine WettkampfPremie zahlt.
Warum rutscht Bayer?
Analysten heißt das Zauberwort
Soll aber nicht heißen das ich die Bayer nicht kaufen würde jedoch gefällt mir der Preis mit diesen Wasserköpfen in den Vorständen nicht. Sie würden sogar eine gut laufende Firma wie Amazon zu ein Desaster verwandeln. Das ist immer das Problem bei Aktien wo der Mindhead verstorben ist und die Firma als Stiftung, Körperschaft oder AG weiter geführt wird. Die Posten werden dann meist mit Leuten besetzt die gute Schulzeugnisse haben und in Theorie durchsehen. Leider ist die Praxis jedoch eine andere Matrix den die Praxis basiert auf Realität und wie man Sie meistert
Warum? weil sie sich vor der Welt zum Narren gemacht hat mit dem Kauf von Monsanto. Was kommt als nächstes... wo wollen sie noch Geld in aller Welt verschenken oder wollen sie aus Bayern lieber eine Caritas machen? Wer weiß... auf jeden Fall ist der CEO der alles zu verantworten hat immer noch Boss
Warum fällt Bayer?
Wegen Infos, dass Bayer die Aufspaltungspläne verwirft
Der Buchwert spielt eine völlig untergeordnete Rolle! Beispiel: Wenn ich zum Beispiel eine Produktionsstätte mit Maschinenpark mit 50 Mio in den Büchern stehen habe und den Standort schließe, kann ich gleich 40 Mio dieser Aktiva abschreiben!
Dann bin ich aber ein schlechter Verkäufer und sonst haben die Maschinen Ihren Dienst getan
Da hat mal einer kurzfristig gekauft. Das sollte verpuffen. Vorsicht ist angesagt.
Hab zum Glück bei 65€ verkauft. Wollte bei 45€ wieder einsteigen. Wer hätte gedacht, dass die Aktie so abstürzt. Da scheint noch kein Boden in Sicht zu sein.
↗️↗️↗️
halte... wenns dipped vielleicht mehr.
Am 29. Dezember, dem letzten Handelstag vergangenen Jahres, wurde zudem bekannt, dass Bayer-Boss Bill Anderson im "Rahmen der vetraglichen Verpflichtung der Vorstandsmitglieder zum Erwerb von Bayer AG-Aktien" am 22. Dezember Stücke im Gegenwert von knapp 151.000 Euro zum durchschnittlichen Kurs von 32,7495 Euro erworben hat. Quelle investing vom 02.01.2024
Am 29. Dezember, dem letzten Handelstag vergangenen Jahres, wurde zudem bekannt, dass Bayer-Boss Bill Anderson im "Rahmen der vetraglichen Verpflichtung der Vorstandsmitglieder zum Erwerb von Bayer AG-Aktien" am 22. Dezember Stücke im Gegenwert von knapp 151.000 Euro zum durchschnittlichen Kurs von 32,7495 Euro erworben hat. Quelle: investing.com vom 02.01.2024
Sieht gut aus. halten.
Die 32,80 sind spannend, ich bleibe dabei, dass wir Richtung 16 laufen werden! Eine Aufspaltung wäre der Tod und Bayer kann nur noch beten, dass es bei Monsanto irgendwann ein Ende hat
Vorsicht mit shorts. Ich denke dass Bayer wird im bis WE über 33.XX stehen..Investing.com news vom 24.12.2023. Nach einer Reihe von Niederlagen hat Bayer (ETR:BAYGN) einen Glyphosat-Rechtsstreit in den USA am 23.12.2023 gewonnen. Die Entscheidung eines Geschworenengerichts in San Benito County im Bundesstaat Kalifornien bestätige, dass der Unkrautvernichter Glyphosat "nicht für die Krankheit des Klägers verantwortlich ist", wie Bayer am Wochenende mitteilte. "Wir haben damit 10 der letzten 15 Prozesse gewonnen und sehen uns in der Strategie bestärkt, Klagen vor Gericht auszutragen."
Da träumt aber einer gewaltig
...
...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.