Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern
Schließen

Bayer AG NA (BAYGn)

Meldung erstellen
Neu!
Meldung erstellen
Webseite
  • Als eine Mitteilungsmeldung
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Konto angemeldet sind, um diese Funktion zu nutzen
Mobile App
  • Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Konto angemeldet sind, um diese Funktion zu nutzen
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem selben Benutzerprofil angemeldet sind

Bedingung

Häufigkeit

Einmalig
%

Häufigkeit

Häufigkeit

Zustellungsmethode

Status

Einem Portfolio hinzufügen/entfernen Portfolio hinzufügen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
28,63 -0,23    -0,80%
23/02 - Geschlossen. Währung in EUR ( Haftungsausschluss )
Typ:  Aktie
Markt:  Deutschland
ISIN:  DE000BAY0017 
S/N:  BAY001
  • Volumen: 14.355
  • Bid/Ask: 28,72 / 28,81
  • Tagesspanne: 28,35 - 29,00
Bayer 28,63 -0,23 -0,80%

BAYGn Gewinn- und Verlustrechnung

 
Hier wird die Gewinn- und Verlustrechnung (Ergebnisrechnung) von Bayer AG NA angezeigt, die die finanzielle Leistung des Unternehmens aus betrieblichen sowie nicht betrieblichen Tätigkeiten, wie Ertrag, Aufwand und Einnahmen der letzten 4 Perioden (quartalsweise oder jährlich) widerspiegelt.
JährlichVierteljährlich
InvestingPro Erweiterte GuV
Periodenende: 2023
30/09
2023
30/06
2023
31/03
2022
31/12
Gesamtumsatz 10342 11044 14389 12000
Umsatz 10342 11044 14389 12000
Sonstige Einnahmen (gesamt) - - - -
Herstellungskosten (gesamt) 4812 4672 5733 3783
Bruttoergebnis vom Umsatz 5530 6372 8656 8217
Betriebliche Aufwendungen (gesamt) 13936 9510 11416 8459
Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten (gesamt) 3604 3557 4052 3540
F&E 1502 1376 1571 1210
Abschreibungen - - 395 -1574
Zinsaufwand - Nettobetriebserfolg -467 -429 -327 -
Ungewöhnliche Aufwendungen - - - -
Sonstige betriebliche Aufwendungen (gesamt) 4485 334 -8 1500
Operatives Ergebnis -3594 1534 2973 3541
Zinsaufwand - Netto nichtbetrieblicher Ertrag - - - -
Gewinn (Verlust) Verkauf von Vermögenswerten -3 - -47 -361
Sonstiges - Netto 706 3108 414 3032
Jahresüberschuss vor Steuern -4297 -1574 2606 870
Ertragssteuern 280 315 424 261
Steueraufwand -4577 -1889 2182 609
Minderheitenanteile 167 176 153 153
Anteile an verbundenen Unternehmen - - - -
U.S GAAP Anpassung - - - -
Jahresüberschuss vor Sondereffekte -4569 -1887 2178 611
Sondereffekte (gesamt) - - - -
Jahresüberschuss -4569 -1887 2178 611
Gesamtanpassungen zum Jahresüberschuss - - - -
Auf Stammaktien entfallender Jahresüberschuss -4569 -1887 2178 611
Verwässerungsanpassung - -0,754 -2,97 1,9
Verwässerter Gewinn -4569 -1886,25 2180,97 609,1
Durchschnittlich im Umlauf befindliche Aktien (verwässert) 982,42 982,42 982,42 982,42
Ergebnis je Aktie (verwässert) ohne Sonderposten -4,65 -1,92 2,22 0,62
Dividende pro Aktie - - - 2,4
Ergebnis je Aktie (verwässert) -2,72 0,585 1,68 2,13
* In Millionen EUR (mit Ausnahme von pro Aktie Posten)
InvestingPro
Zum Dashboard InvestingPro

Das neue Premium Portal! Jetzt freischalten und alle Vorteile nutzen.

Holen Sie sich detaillierte und wichtige Einblicke zur GuV, um die Fundamentaldaten richtig zu deuten und Ertragschancen zu sichern.

 
Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Diskussionen über BAY001

Was denken Sie über Bayer AG
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Oil OFOLAZ
OilofOlaz 22.02.2024 3:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Zw 17 - 26 kaufe ich 500 stk tp 29
alper gökay
alper gökay 22.02.2024 3:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Träume.......
Thomas Schrott
Thomas Schrott 22.02.2024 3:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
alper gökay 25 könnte sein drunter niemals
Daniel Halle
Daniel Halle 22.02.2024 3:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Oh oh, du hast „niemals“ geschrieben….. weit ist es jedenfalls nicht. Mitbdem Risiko Monsanto als Megaklotz am Bein wuerde mich nichts wundern.
Thomas Schrott
Thomas Schrott Vor 9 Stunden
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Daniel Du hast recht man sollte nie niemals sagen in keinen Lebenslagen aber manchmal wenn es nicht böse kommt passt es
Hans Mueller
Hans Mueller 21.02.2024 7:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
solange die US Klagen nicht definitiv / alle beendet sind, wird es keine Bodenbildung geben, die 28 Euro sind nicht das Ende der Fahnenstange. Die Börse mag keine Unsicherheiten
ray pi
ray pi 20.02.2024 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hallo, hier nochmal für jedermann zusammengefasst: Mansanto (die Katze im Sack) ein amerikanisches Unternehmen wird von Bayer übernommen, vor der Übernahme ist die Katze schnurrend und still, erst mit der Übernahme wird die Katze erst richtig rausgelassen... anscheinend hatte die Katze vorher eine amerikanische Staatsangehörigkeit und wurde in Ruhe gelassen erst mit dem Wechsel zur deutschen Staatsangehörigkeit wird sie gequält. Die Katze hat sich mittlerweile in eine Schlange verwandelt die dem Unternehmen ( der Gans) so Stück für Stück die Luft zu drückt. Die Situation ist folgende das die Gans (Bayer) jetzt kraftlos aufhören wird Geld zu scheissen...eine Gans die vorher Geld geschissen hat und jetzt aufhören wird, wird von keinem mehr benötigt.....was macht man jetzt mit einer Gans die vorher Fett und Geld geschissen hat und plötzlich immer dünner wird und aufhört Geld zu scheissen..... richtig man schlachtet sie bevor sie wegen Altersschwäche stirbt.... hoffe ihr habt gelernt
Sell Out
Sell Out 20.02.2024 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ein hammerhart geiler Bericht! Aber es wird anders kommen; irgendein amerikanisches Unternehmen wird sich anbieten, die mutierte Katze (also die Schlange) der fast verhungernden Gans abzunhemen, natürlich nur gegen die allerletzten Notresveren der Gans! Und kaum hat der edele Helfer die Schlange im Sack und meldet es pflichtbewusst bei der SEC an, verwandelt sich die Schlange in eine schnurrende Katze (höchstrichterliche Entscheidung zugunsten Monsante)……. Und die ehemalige stolze Gans ist nur noch ein Schatten seiner selbst! Und genau so wird es passieren! Bayer wird Monsanto und das ganze Saatgutgeschäft (als cash cow) quasi verschenken!
Daniel Halle
Daniel Halle 20.02.2024 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nee, nee…so ist und war es ganz bestimmt nicht. Monsanto war schon lange im Zielrohr von amerikanischen Advokaten. Nur das Bayer-Mangement war so unglaublich dumm
Daniel Halle
Daniel Halle 20.02.2024 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Daniel Halle im übrigen n deutsche Manager, die gemug Warnungen in den wind geschlagen haben. Und die Aktionäre jabem sich das gefallen lassen. Da braucht niemand mitbaeiner verschwörungs-Scheisse kommen, dass die Amis diebarmen Deutschen platt machen wollen.
Thomas Müller
Thomas Müller 20.02.2024 18:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich halt mal den kleinen Zeh rein. Kaufen wenn die Kanonen donnern.
Sascha Werweiß
Sascha Werweiß 20.02.2024 18:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Durch die Dividende Minimierung, gehe ich auch von steigende Kursen aus.
Sell Out
Sell Out 20.02.2024 18:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich bitte um Entschuldigung für die Einschätzung, dass Bayer erst später hoch laufen würde: Also mal ganz vorsichtig mit einem gewissen Grundrespekt gegenüber den Analysten, die sicher 1er Elite-Uni-Abschlüsse haben: Ich habe noch nie in meinem Leben so einen bullshit wie heute über die Positiv-Bewertung der Dividenden-Kürzung! Hier versucht man ganz bewusst einen Scheißhaufen mit Goldfarbe anzustreichen!!!! Das ist kein turnaround Grund, sondern überlebenswichtig! Bayer hat nichts anderes gesagt als dass die Zinsen für die Finanzierung der Mittelabflüsse ihnen das Genick bricht, wenn sich nicht bald was ändert…… und zusätzlich; dass die Bilanz noch schlimmer aussehen wird als erwartet
Janush Preusler
Janush Preusler 20.02.2024 12:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bayer bleibt Bayer. Ohne geht's leider nicht. Lieber auf Dividende verzichten, bevor das Unternehmen pleite geht oder auswandert.
Janush Preusler
Janush Preusler 20.02.2024 12:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dennoch hat sich der Kurs innerhalb eines Jahres halbiert. Bestimmt eine kurzzeitige technische Gegenreaktion
Josef Josef
Josef Josef 20.02.2024 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dividende gekürzt und steigt trotzdem, verrückt
Sell Out
Sell Out 20.02.2024 6:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Für Zocker: Ich halte es für möglich, dass bei entsprechendem negativem Marktumfeld die 26 und darunter sehen; dann wäre nach der 2. Welle (nicht vor 11:30) es eine sehr gute long-Chance, die man auch gut an den 5-Min-Kerzen und einer Überverkauftsituation erkennt…… allerdings nur für Day-Trader……. Mein Bauch sagt mir, dass heute immer noch kein Sell out sein wird! Allerdings werde ich heute bei meinen Puts 30% skalpen
Marcel K
Marcel K 20.02.2024 6:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich habe auch den Bereich um 26 im Auge und bin gestern Abend short gegangen, gerade noch ziemlich rot
Ricco Marquardt
Ricco Marquardt 19.02.2024 19:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Frage ist schaffen die es jemals wieder halbwegs zu Ihrem Kurs Ihrer Glanzzeit und wie lange könnt es dauern. Wann kauft man Bayer...oder sollte man tatsächlich Finger von lassen und andere ins Portfolio nehmen.
Georg Lo
GLolo 19.02.2024 19:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Finger weg... Jetzt ohne div noch uninteressanter
Daniel Halle
Daniel Halle 19.02.2024 19:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wuerde noch etwas abwarten. Bayer ist und bleibt ein big Player. Langfristig erholt sich der Kurs.
Sascha Werweiß
Sascha Werweiß 19.02.2024 19:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die wurden und werden weiterhin in den USA vor Gericht zerlegt.
Peter Lauble
Peter Lauble 19.02.2024 19:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bayer ist eine Firma, die sich durch die Übernahme Montsantos mit dem Imperium angelegt hat und wird jetzt systematisch fertig gemacht um von Pfizer oder einer anderen US Bude aufgekauft zu werden.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung