Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Baker Hughes: Zahl der aktiven Öl-Bohrlöcher steigt um 2 auf 548

Rohstoffe & Futures 14.04.2022 21:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 Baker Hughes: Zahl der aktiven Ölbohrungen Meldung erstellen 2/2

Investing.com - Der US-Ölfeldausrüster Baker Hughes teilte am Donnerstag mit, dass die Anzahl der aktiven Öl-Bohrlöcher in den USA in der Woche bis zum 14. April 2022 um 2 auf 548 gestiegen sei. Damit sind so viele Förderanlagen in Betrieb, wie seit Anfang April 2020 nicht mehr. Vor einem Jahr lag die Anzahl noch bei 344.

In Texas, dem wichtigsten US-Ölstaat, stieg die Bohraktivität um 4 auf 346 (vor einem Jahr 214) und in West Virgina wurden 2 Bohranlagen wieder in Betrieb gesetzt auf jetzt 14 (vor einem Jahr 11). Auch in Alaska und Oklahoma erhöhte sich die Zahl der Ölbohrungen.

Bohranlagen geschlossen wurden dagegen in Pennsylvania (-2 auf 23), New Mexico (-1 auf 95) und Louisiana (-1 auf 56).

Die Anzahl der aktiven Gasanlagen stieg um 2 auf 143. Vor einem Jahr waren 94 Gasanlagen in Betrieb.

Die Gesamtzahl der aktiven Bohranlagen (Öl, Gas & Sonstiges) stieg um 4 auf 693. Vor einem Jahr waren nur 439 Bohrlöcher in Betrieb.

In Kanada sank die Anzahl der aktiven Ölbohranlagen um 4 auf 49. Die Anzahl der aktiven Gasbohranlagen fiel um den gleichen Betrag auf 54 (39 vor einem Jahr).

Baker Hughes veröffentlicht in der Regal freitags um 19.00 Uhr die Zahl der aktiven Öl- und Gasbohranlagen in den USA und Kanada. Aufgrund des morgigen Feiertags wurden die Zahlen bereits am Donnerstag bekannt gegeben.

Die Zahlen gelten als wichtige Frühindikatoren für die Gesundheit der Bohrindustrie.

Baker Hughes: Zahl der aktiven Öl-Bohrlöcher steigt um 2 auf 548
 

Verwandte Beiträge

Ölpreise legen zu
Ölpreise legen zu Von dpa-AFX - 11.08.2022 1

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 98,98 US-Dollar. Das waren 1,58 Dollar mehr als...

Gaspreis nach US-Lagerdaten leicht gestiegen
Gaspreis nach US-Lagerdaten leicht gestiegen Von Investing.com - 11.08.2022 1

Investing.com - Der US-Erdgaspreis ist unmittelbar nach der Veröffentlichung der Erdgaslagerbestände aus den USA moderat gestiegen. Der US-Erdgaspreis für die Sorte...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Horst Asselkeller
Horst Asselkeller 15.04.2022 2:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Amerika kann sich zur Not selbst versorgen. Bei uns in Europa sieht das wohl etwas anders aus.
Juergen Dittrich
Juergen Dittrich 15.04.2022 2:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Korrekt. Wobei ein selbstversorgender Grosskonsument wie die USA preisdämpfend wirkt.
Mike Naiman
Mike Naiman 15.04.2022 2:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die werden sich selbst versorgen + ihr Fracking-Gas an uns verkaufen und gute Geschäfte machen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung