Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Binance - die miesen Tricks der Kryptobörsen

Krypto24.08.2021 14:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 FullTimeApe 2/2

Investing.com - Es ist noch gar nicht so lange her, dass die britische Regulierungsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) die Briten davor warnte, die Dienstleistungen der Kryptowährungsbörse Binance in Anspruch zu nehmen.

Die FCA veröffentlichte am 26. Juni 2021 eine entsprechende Warnmeldung:

"Durch die von der FCA auferlegten Anforderungen ist es Binance Markets Limited derzeit nicht gestattet, regulierte Tätigkeiten auszuüben. Die Binance Group scheint britischen Kunden eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen über die Website, Binance.com, anzubieten. Seien Sie bei Anzeigen im Internet und in den sozialen Medien vorsichtig..."

Whistleblower droht Binance

Doch damit nicht genug: Jetzt behauptet ein ehemaliger Binance "Big-Data-Programmierer", dass er stichhaltige Beweise für Kursmanipulationen hat.

Bei den Beweisen handelt es sich laut Aussage des Whistleblowers um Audio- und Videodateien, welche eindeutig belegen, dass das Management gezielt gegen bestimmte Long- und Short-Positionen vorgeht, um die Gewinne des Unternehmens zu erhöhen.

In diesem Zusammenhang sah sich Binance gezwungen, die folgende Meldung zu veröffentlichen:

"Binance hat in der Vergangenheit nie gegen seine Nutzer gehandelt oder den Markt manipuliert und wird dies auch in Zukunft nicht tun."

Fest steht, dass die Regulierungsbehörden in vielen Ländern auf Binance nicht gut zu sprechen sind (Deutschland, Großbritannien, Polen, Italien, Kanada, Japan, Niederlande uvm.).

Die Twitter Community ist sich sicher, dass an den Behauptungen etwas Wahres dran ist und liefert in den mehr als 500 Antworten auf diesen Tweet unterschiedlichste Beispiele.

Damit die Angelegenheit nicht völlig aus dem Ruder läuft, kündigte die Kryptobörse rechtliche Schritte zur Wahrung ihrer eigenen Interessen an.

Ob der Whistleblower @RealFulltimeApe wirklich Beweise hatte, dass die Kurse von Bitcoin, Ethereum, XRP, Cardano & Co manipuliert sind, werden wir vielleicht nie erfahren. Sein Tweet ist verschwunden und der Account nicht mehr aktiv.

Auf Reddit wird bereits spekuliert, ob Binance ein "Schweigegeld" gezahlt haben könnte.

Sammelklagen gegen Binance kommen ins Rollen

Nur weil der Whistleblower untergetaucht ist, heißt das aber nicht, dass Binance aus dem Schneider ist - ganz im Gegenteil. Die italienische Anwalts- und Beratungsfirma Lexia Avvocati gab im vergangenen Monat bekannt, mehrere Investoren zu vertreten, die auf der Binance Futures Plattform "Dutzende von Millionen Dollar" verloren haben.

Da es aufgrund von "technischen Problemen" mehrfach nicht möglich war, die offenen Positionen zu verwalten, kam es zu derartigen Verlusten.

Am 19. August veröffentlichte Liti Capital SA, ein in der Schweiz beheimateter Anbieter von Prozessfinanzierungen, eine Pressemitteilung zu einer weiteren Sammelklage.

Es werden mehr als 700 Kläger vertreten, die mit Binance einen Schaden von über 100 Millionen Dollar erlitten haben.

Für den Ausfall der Binance Dienstleistungen am 19. Mai 2021 gibt es bis heute keine plausible Erklärung. Diese "Schwierigkeiten" traten seit Oktober 2020 wiederholt auf.

Liti Capital SA weiß, dass Krypto an sich nichts Schlechtes ist, aber dieser Markt muss erst noch lernen, dass man für Fehltritte auch zur Rechenschaft gezogen wird.

"Krypto und Blockchain sind die Zukunft, aber wir müssen in diesem Bereich erst noch für Ordnung sorgen. Es geht hier zu wie im Wilden Westen. Unternehmen wie Binance - welche die größten und einflussreichsten Akteure sind - müssen zur Rechenschaft gezogen werden", sagt David Kay, CEO von Liti Capital.

Binance hat sich gegen mögliche Klagen von Einzelpersonen gut abgesichert. Wer die Geschäftsbedingungen nicht nur bestätigt, sondern auch gelesen hat, dem sollte aufgefallen sein, dass Streitigkeiten nur vor dem Hongkong International Arbitration Centre abgewickelt werden.

Wer keine eigene Rechtsabteilung unterhält und die ausufernden Reise- und Gerichtskosten aus der Portokasse begleichen kann, der kommt im Falle eines Falles nie zu seinem Recht.

"Binance hat es dem Durchschnittsverbraucher schwer - zwar nicht unmöglich, aber doch sehr schwer - gemacht, Rechtsmittel einzulegen", sagt Aija Lejniece, eine Schiedsanwältin, die mit der Gruppe von Händlern zusammengearbeitet hat. "Es gibt keine Überwachung der Aktivitäten von Binance. Nichts, um zu kontrollieren, was hier wirklich geschieht."

Der Liti Capital SA CEO David Kay sagte abschließend:

"Wir sind der festen Überzeugung, dass Binance weit über das hinausgegangen ist, was nach dem Gesetz erlaubt war".

Von Marco Oehrl

Binance - die miesen Tricks der Kryptobörsen
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (6)
coco loco
coco loco 26.08.2021 20:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Willkommen in der Höhle des Löwen
Horst Platsch
Horst Platsch 25.08.2021 8:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich bekomme von investing auch mein Geld nicht ausbezahlt Seit 4 Wochen öfter reklamiert
Andreas Erbe
AEHighC 24.08.2021 21:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
unglaublich
Lexi
Lexi 24.08.2021 18:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich wunder mich auch ab und an über Spikes bei den Preisen. Bei anderen Börsen bewegt sich der Preis normal, aber bei Binance ist das teils reines Pingpong.
SU Harry
SU Harry 24.08.2021 17:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
kann ich bestätigen. da reicht der candle körper gern mal drei Etagen tiefer als in spot
Jonatan Kunisch
Jonatan Kunisch 24.08.2021 16:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
leverage trading mit krypto sowieso nicht empfehlenswert. Sonst bin ich auch nur teilweise zufrieden mit binance. Ein-und Auszahlung nur mit Visa möglich mittlerweile, ein einziger Krampf wenn man Mastercard besitzt.
SU Harry
SU Harry 24.08.2021 16:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
muss jeder selber wissen. Gibt Leute die das sehr gut können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung