Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dogecoin, Cardano - Ist das der Durchbruch?

Krypto28.07.2021 10:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Krypto-Trader bekommen diese Woche so einiges geboten. Auf die Rallye zum Wochenauftakt folgte gestern eine Korrektur und heute geht es bereits wieder aufwärts - Bitcoin 6,59 %, Ethereum 2,56 %, Cardano 1,67 %, Ripple 1,52 % und Dogecoin 1,19 %.

Der Bitcoin konnte kurzfristig sogar die Marke von 40.000 Dollar überwinden. Eine echt beeindruckende Leistung, denn das blieb ihm am Montag trotz der Amazon (NASDAQ:AMZN) Gerüchte verwehrt. Es wurde berichtet, dass bei Amazon schon bald mit BTC eingekauft werden kann, was sich jedoch als Finte herausstellte.

Ob sich die Rallye beim Bitcoin fortsetzen kann, bleibt offen. Derzeit bleibt der Weg nach oben durch die Glättung der letzten 100 Tage bei 40.449 Dollar versperrt. Gelingt den BTC-Bullen jedoch der Spurt über diese markante Hürde, so bestünde zunächst Potenzial bis auf das Hoch vom 15. Juni bei 41.318 Dollar. Auf der Unterseite gilt es dagegen die horizontale Unterstützung bei 36.700 bis 36.300 Dollar im Auge zu behalten.

Bitcoin & Co schon bald in jeder Hosentasche

Ja, der Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung der Welt - was aber nicht automatisch bedeutet, dass man dieser virtuellen Währung gleichzeitig vertraut.

Vor allem in Deutschland hat der Bitcoin einen schweren Stand. Wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom von 1.004 Personen ab 16 Jahren in Deutschland ergab, gaben zwei Drittel an, dass sie kein Vertrauen in Kryptowährungen haben und diese nur etwas für Spekulantinnen und Spekulanten sind, die schnell Geld machen wollen, berichtete Cash-Online Ende Juni.

Viele Menschen setzen darauf, dass sie ihr Vermögen auch tatsächlich anfassen können. Dazu gehört neben dem Sparstrumpf unter dem Kopfkissen auch die Briefmarkensammlung und der kleine Schranktresor, in dem sich verschiedenste Silber- und Goldmünzen befinden.

Jeder besitzt eine Brieftasche, in der sich neben Bargeld auch EC- und Kreditkarten befinden. Somit ist es möglich, zu jedem x-beliebigen Zeitpunkt zumindest auf einen Teil seines Vermögens Zugriff zu haben.

Bei Kryptowährungen sieht dies etwas anders aus, da diese entweder bei einer Kryptowährungsbörse, einem digitalen Portmonee in Form einer Online-Wallet oder einer derzeit noch wenig benutzerfreundlichen Hardware-Wallet hinterlegt werden müssen. Dies ruft bei vielen Menschen ein gewisses Unbehagen hervor, weshalb auf digitale Währungen lieber verzichtet wird.

Nun gibt es jedoch eine wichtige Entwicklung, welche sich diesem Problem widmet.

Eine Wallet für Bitcoin, Ethereum, Cardano, Ripple und Dogecoin

Das beliebte Finanzdienstleistung- und Mobile-Payment Unternehmen Square (NYSE:SQ) möchte an den Krypto-Investoren mitverdienen. Es entwickelt ein völlig neues Produkt, das nicht nur das Wallet-Problem lösen, sondern auch das Vertrauen in den Kryptomarkt stärken soll.

Im Kern der Sache geht es darum, dass erworbene Bitcoins nicht mehr auf einer rein digitalen Wallet bei Anbieter X liegen, sondern auf einer benutzerfreundlichen Hardware-Wallet, in der eigenen Hosentasche, um so seine Vermögenswerte effektiv und wertschützend zu speichern. Gelingt dem bekannten Bezahldienst Square die Umsetzung seiner Hardware-Wallet, dann dürften die derzeitigen Marktführer im Bereich der Hardwallets, Tresor, Bitbox und Ledger, einen ernstzunehmenden Konkurrenten bekommen, insbesondere in Sachen Benutzerfreundlichkeit.

Dem Square-Gründer Jack Dorsey seine Vision ist eine Bitcoin-Wallet, die es den Menschen einfach macht, einen Teil des Geldes für Einkäufe zu verwenden, zum Beispiel per Smartphone, und gleichzeitig den Rest der Kryptowährung zu schützen.

"Wir denken hier an Apps, die ohne Square und vielleicht auch ohne die Zustimmung von Apple (NASDAQ:AAPL) und Google (NASDAQ:GOOGL) funktionieren", meinte er.

Der Square Chef-Entwickler Jesse Dorogusker sagte: "Wir werden eine Hardware-Wallet entwickeln, die in erster Linie für die mobile Nutzung gedacht ist. Als erstes konzentrieren wir uns dabei auf Bitcoin, die mobile Nutzbarkeit und das Multisig-Verfahren, um 'unterstützte Selbstverwahrung' zu ermöglichen."

Letztendlich wird es also darum gehen, dass man seine Bitcoin immer dabei hat, um so für Waren und Dienstleistungen auf der ganzen Welt bezahlen zu können. Sollte sich dies durchsetzen, dann dürfte Square auch eine Wallet entwickeln, auf der andere aufstrebende Coins wie Ethereum, Cardano, Ripple und Dogecoin ihren Platz finden und möglicherweise ihren Weg in den Mainstream finden werden.

von Marco Oehrl

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dogecoin, Cardano - Ist das der Durchbruch?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Lex Wild
Lex Wild 28.07.2021 11:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
FOMO schnell rein ;-)
Psycho Alien
Psycho Alien 28.07.2021 11:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
👍👍
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung