Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dogecoin, Cardano - Krypto-Universum atmet durch

Krypto03.08.2021 13:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 Bitcoin 1-Stundenchart 2/2

Investing.com - Nach einem zögerlichen Rutsch unter die 40.000 Dollar-Marke am gestrigen Morgen markierte Bitcoin am Dienstagmorgen neue Korrekturtiefs und fiel auf etwa 38.550 Dollar, was die zuvor vielversprechende Ausgangslage beim BTC ernsthaft in Frage stellt.

Die nach Marktkapitalisierung wichtigste Kryptowährung hat nach einem Höhenflug auf über 42.500 Dollar am Sonntagmorgen eine Korrektur eingeleitet. Seit diesem Höchststand ist der BTC/USD um mehr als 9% gefallen.

Die bislang marktrelevanteste Meldung zu Bitcoin und dem Krypto-Markt im Allgemeinen ist eine Passage aus dem Infrastrukturgesetz, der darauf abzielt, die von Amerikanern auf dem Markt für Kryptowährungen erzielten Gewinne besser zu besteuern, was neue Investoren abschrecken und bestehende BTC-Investoren verunsichern könnte.

Auf CNBC heißt es dazu: Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Krypto-Broker der US-Bundessteuerbehörde Kundeninformationen melden müssen. Noch wichtiger sei, dass am Wochenende die Definition des Begriffs "Broker" auf alle erweitert wurde, die "für die regelmäßige Erbringung von Dienstleistungen verantwortlich sind, die die Übertragung digitaler Vermögenswerte im Namen einer anderen Person bewirken", was Miner, Softwareentwickler, Staker und andere Personen in der Krypto-Wirtschaft, die keine eigenen Kunden haben, nicht ausschließe, so die US-Nachrichtenagentur.

Aus Furcht vor den steuerlichen Konsequenzen atmeten auch andere Kryptowährungen durch: Ethereum büßte bis 13.25 Uhr im 24-Stunden-Handel rund 3,12% an Wert ein, Cardano sank um 1,51%, Dogecoin gab 3,2% ab und Ripple XRP fiel um 4,42%. (Mehr dazu hier)

Bitcoin: Verkaufssignale mehren sich

Ganz gleich, welche fundamentalen Gründe für den jüngsten Einbruch ausschlaggebend waren, so ist doch zu konstatieren, dass er aus technischer Sicht zahlreiche negative Implikationen mit sich gebracht hat.

Wie aus dem obigen Chart hervorgeht, führte die Bitcoin-Korrektur am Sonntagabend und gestern zu einem Abgleiten unter gleich mehrere Aufwärtstrendlinien. Darüber hinaus stellt das Unvermögen von Bitcoin, sich wieder über 40.000 Dollar zu halten, an sich schon ein negatives Signal dar.

Außerdem wurden die Glättungslinien der letzten 100 und 200 Stunden im Zuge des jüngsten BTC-Rückgangs unterschritten. Mit anderen Worten: Kurzfristig häufen sich die technischen Verkaufssignale für die Nummer 1 im Krypto-Universum.

Sollte sich die Abwärtsbewegung des Bitcoins beschleunigen, gilt der Blick zunächst der Unterstützung des Tiefs vom 30. Juli bei 38.300 Dollar und der psychologischen Marke bei 38.000 Dollar. Darunter würde das Tief vom 27. Juli bei 37.500 Dollar ins Spiel kommen, bevor der Bereich um 36.500 Dollar in den Vordergrund rückt. Auf der Oberseite befinden sich mehrere markante Widerstände zwischen 40.000 und 42.500 Dollar.

Hinweis: Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten dar. Der Artikel erhebt auch nicht den Anspruch, die Entwicklung des Bitcoin-Kurses vorherzusagen. Es handelt sich lediglich um einen nachträglichen Kommentar zur Bitcoin-Entwicklungen, der Bitcoin-Anleger über die aktuellsten Krypto-News und der technischen Ausgangslage des BTC/USD informieren soll.

Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dogecoin, Cardano - Krypto-Universum atmet durch
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung