Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Bitcoin: Fed belastet – ist der Krypto-Winter wirklich vorbei?

Krypto 18.08.2022 09:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
BTC/USD
-0,67%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BTC/USD
-0,67%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Der Bitcoin verzeichnet auch heute Verluste, nachdem er sich bereits gestern im Vorfeld des FOMC-Sitzungsprotokolls zurückgezogen hatte. Was der Kryptowährung zu schaffen macht, sind die Aussichten auf eine weitere Straffung der Fed-Geldpolitik, wie aus dem Sitzungsprotokoll hervorgeht:

„Als Reaktion auf die derzeitige hohe Inflation befürworteten die Teilnehmer eine deutliche Straffung der Geldpolitik in den kommenden Sitzungen.

Fast alle Teilnehmer der Desk-Umfrage rechneten mit einer Anhebung des Zielbandes um 75 Basispunkte auf der aktuellen Sitzung, und die meisten erwarteten eine weitere Anhebung um 50 Basispunkte im September“.

Aus diesen Zeilen geht hervor, dass noch nicht absehbar ist, wann die Fed ihren Straffungszyklus beendet. Bevor dies nicht geschehen ist, dürfte es jedoch schwierig sein, einen nachhaltigen Aufwärtstrend in Gang zu bringen.

Dennoch könnte bereits ein guter Zeitpunkt für eine langfristige Investition in den Bitcoin gekommen sein. Der Director of Global Macro bei Fidelity, Jurrien Timmer, ist überzeugt, dass der BTC/USD auf dem aktuellen Kurs sehr attraktiv ist:

„Für mich ist der Anstieg der Akzeptanzkurve das entscheidende Kriterium. Ob wir nun die Kurve für Mobiltelefone oder die Internetkurve als Maßstab heranziehen, der Bitcoin-Preis liegt unter der tatsächlichen und prognostizierten Kurve für das Netzwerkwachstum. Diese Kurve bietet einen fundamentalen Anker für den Bitcoin-Preis“.

Parallel dazu nimmt die Zahl der langfristigen Hodler kontinuierlich zu. Auf dem 10-Jahres-Chart wurde ein Wert von über 13 Prozent erreicht.

Santiment sieht ebenfalls einen positiven Trend, denn die Zahl der Wallets, die 100 bis 10.000 BTC halten, ist mit 15.824 auf den höchsten Stand seit über zwei Monaten gestiegen. Ein Indikator dafür, dass das Vertrauen in eine Bodenbildung zunimmt.

Timmer warf zurdem einen Blick auf die Entwicklung von Ethereum im Vergleich zu Bitcoin und stellte Folgendes fest:

„Die Kursentwicklung von Ethereum im Vergleich zu Bitcoin vier Jahre zuvor deutet weiterhin darauf hin, dass der Krypto-Winter zu Ende ist.“

Bitcoin technische Kursmarken

Der Bitcoin ist weiter gefallen und es kommt zu einem Test des 38,2 Prozent Fibo-Retracements von 23.263 Dollar. Nur wenn es gelingt dieses Niveau auf Tagesschlusskursbasis zu verteidigen, kann eine Erholung in Richtung des 50 Prozent Fibo-Retracements von 25.003 Dollar eingeleitet werden.

Bitcoin Tageschart

Ein Tagesschlusskurs unter der Unterstützung des 38,2 Prozent Fibo-Retracements würde weitere Verluste in Richtung des Tiefs vom 4. August auf 22.438 Dollar begünstigen. Darunter verlagert sich der Fokus anschließend auf das 23,6 Prozent Fibo-Retracement von 21.110 Dollar.

Von Marco Oehrl

Lesen Sie auch:

Bitcoin: Fed belastet – ist der Krypto-Winter wirklich vorbei?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Jakob MM
Jakob MM 19.08.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ja, aber die Fed kann die Zinsen nicht unbegrenzt in die Höhe treiben. aktuell ists das differenzial welches den Ton angibtwenn das am Ende in der Arbeiterschafft durchgeschlagen haben wird werden Anlagemöglichkeiten wieder in den Fokus geraten.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung