Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin nahe Rekordhoch: Bitcoin-ETF kurz vor Genehmigung

Krypto15.10.2021 11:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
3/3 Bitcoin Chart (daily) 2/3

Investing.com - Bitcoin nähert sich wieder seinem Allzeithoch bei rund 64.900 Dollar. In den vergangenen sieben Handelstagen konnte die nach Marktkapitalisierung wichtigste Kryptowährung gemäß Investing.com-Daten um 5,39 Prozent zulegen. Heute Morgen markierte sie mit 59.918,6 Dollar den höchsten Stand seit Anfang März. Im 24-Stunden-Handel kommt BTC/USD im europäischen Frühhandel am Freitag mit 58.918 Dollar auf ein Plus von 2,56 Prozent.

Gold oder doch lieber Bitcoin?

Bitcoin wird häufig als das neue Gold bezeichnet, insbesondere im Zuge der Corona-Hilfsprogramme, die das Vertrauen in das bestehende Geldsystem untergraben haben. In der Folge hat sich der Bitcoin zu einer alternativen Reservewährung entwickelt, die einige gerne mit Gold vergleichen, schließlich ist das Edelmetall durch die Natur begrenzt, ähnlich wie der Bitcoin, der auf Basis seines Protokolls auf maximal 21 Millionen Einheiten limitiert ist. Insbesondere die Mengenbegrenzung lässt die beiden Instrumente als Inflationsschutz einsetzen. Welches am Ende die bessere Alternative ist, darüber scheiden sich die Geister.

"Bitcoin ersetzt Gold nicht als Inflationsschutz, sondern entwickelt sich zu einem zusätzlichen Absicherungsinstrument, das im Vergleich zu Gold ein größeres Aufwärtspotenzial bietet. Das hat sich im letzten Jahrzehnt herauskristallisiert", sagte Darren Franceschini, Co-founder und COO bei BlockBank.

Und JPMorgan (NYSE:JPM) schrieb am 6. Oktober in einer Kundennotiz, dass "die Anziehungskraft von Bitcoin als Inflationsschutz" institutionelle Anleger zurück in den Krypto-Markt lockt.

"Es gibt erste Anzeichen dafür, dass die im vierten Quartal 2020 und Anfang 2021 zu beobachtende Umschichtung von Gold in Bitcoin in den letzten Wochen wieder zugenommen hat", schrieben die Analysten.

Allein der Grayscale Bitcoin Trust (OTC:GBTC) habe seit Oktober einen Zufluss von fast zwei Milliarden US-Dollar verzeichnet, so JPMorgan. Gold-ETFs hingegen hätten im gleichen Zeitraum einen Abfluss von rund sieben Milliarden US-Dollar erfahren.

"Die Akzeptanz von Bitcoin bei institutionellen Anlegern hat gerade erst begonnen, während die Annahme von Gold durch institutionelle Anleger bereits sehr weit fortgeschritten ist", zitierte Bloomberg die Experten.

Dass das Interesse institutioneller Anleger zunimmt, bestätigten kürzlich erneut die wöchentlichen Flow-Daten des ETP-Anbieters CoinShares.

Demnach flossen in der vergangenen Woche bis zum 8. Oktober Mittel in Höhe von 226 Millionen US-Dollar in digitale Investmentprodukte, davon entfielen 225 Millionen auf Bitcoin.

"Wir glauben, dass der Stimmungsumschwung gegenüber Bitcoin auf die konstruktiven Äußerungen des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler zurückzuführen ist, der möglicherweise einen Bitcoin-ETF in den USA zulässt. Unsere jüngsten Umfragedaten zeigen auch eine größere Beteiligung institutioneller Anleger an der Anlageklasse“, sagte James Butterfill, Investmentstratege bei CoinShares.

Bitcoin-ETF kommt

Aktuellen Berichten zufolge könnte die SEC bald einen auf Bitcoin-Futures basierenden Bitcoin-ETF in den USA genehmigen, womöglich bereits in der kommenden Woche.

Bloomberg berichtete gestern, dass Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, zuversichtlich seien, dass die Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde wahrscheinlich mehrere Bitcoin-Futures-ETFs bereits in der kommenden Woche genehmigen wird.

Am Krypto-Markt gilt ein ETF auf die beliebteste Kryptowährung als Türöffner für den Weg in den Mainstream, schließlich könnten dann Millionen von Amerikaner ihr Geld in die Cyberdevise anlegen.

Lesen Sie auch:

Bitcoin nahe Rekordhoch: Bitcoin-ETF kurz vor Genehmigung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung