Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin: Weder Währung noch Wertaufbewahrungsmittel – nur ein Werkzeug für Ransomware

Krypto 17.05.2022 09:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters

Investing.com – Der ehemalige Vorsitzende der US-Zentralbank Fed und Vorgänger von Janet Yellen, Ben Bernanke, hat sich gestern über Kryptowährungen geäußert. Er sagte, dass er nicht glaube, dass der Bitcoin „als alternative Form von Geld“ anerkannt werden würde.

In einem Interview mit CNBC betonte er, dass BTC und Kryptos im Allgemeinen „lediglich als spekulative Anlage erfolgreich“ gewesen seien.

„Wenn Bitcoin ein Ersatz für Fiat-Geld wäre, könnten Sie Bitcoin benutzen, um einkaufen zu gehen. Niemand kauft Lebensmittel mit Bitcoins, weil es zu teuer und zu unbequem ist, es zu tun“, erklärte er und stützte sich dabei auf ein Beispiel:

„Der Preis für Sellerie ändert sich in Bezug auf Bitcoin von einem Tag zum anderen radikal, und daher gibt es auch keine Stabilität im Wert von Bitcoin“.

Bernanke sagte auch, dass er nicht glaube, dass Bitcoin als „Wertaufbewahrungsmittel“ oder „digitales Gold“ dienen könne, wie viele Befürworter der Kryptowährung behaupten (hoffen).

„Gold hat einen zugrunde liegenden Gebrauchswert. Der Rohstoff hat in der Industrie einen praktischen Nutzen. Der zugrunde liegende Gebrauchswert eines Bitcoins bezieht sich auf Ransomware oder Ähnliches“, erklärte Bernanke in dem Interview und stimmte in den Chor der Beamten (oder ehemaligen Beamten) ein, die Kryptos mit illegalen Aktivitäten in Verbindung bringen.

Lesen Sie auch:

Bitcoin: Weder Währung noch Wertaufbewahrungsmittel – nur ein Werkzeug für Ransomware
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (5)
Marco Silber
Marco Silber 17.05.2022 14:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🤣🤣🤣🤦‍♂️
Mario Stamm
Mario Stamm 17.05.2022 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Na und? Coca Cola ist auch nur gefärbtes Zuckerwasser.
Assel Kopp
Assel Kopp 17.05.2022 11:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Jo frag mal den Schlachter wie gesund Salat ist. Bekommste tolle Antworten.
Aslan Kapuc
Aslan Kapuc 17.05.2022 10:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Hölle würde zufrieren wenn bernanke was anderes sagen würde. Er ist halt ein ehemaliger zentralbanker. Daher sind solche Aussagen in Bezug auf bitcoin so viel wert wie der Dollar in 10 Jahren.
German Redneck
German Redneck 17.05.2022 10:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wo er herkommt ist egal. Er hat recht. Der praktische Nutzen geht gegen 0 und nimmt auch nicht zu. Deshalb nimmt das breite Interesse ab und die kryptos driften in die Bedeutungslosigkeit ab.
Arvid Gemballa
Arvid Gemballa 17.05.2022 10:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ihre Wissensdefizite nützen auch Niemandem
German Redneck
German Redneck 17.05.2022 10:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sie haben mich vor massiven Verlusten bewahrt. Aber nehmt das ruhig persönlich...
Simon Scheuermann
Simon Scheuermann 17.05.2022 10:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Leider alles nicht in ein paar Stunden zu verstehen, somit wäre umfassende Bildung von Vorteil. Vielleicht einmal mit Ray Dalio unterhalten der exakt diesen Prozess durchlaufen hat.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung