Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

El Salvador: Weitere 2300 Bitcoin für 150 Millionen Dollar Trust

Krypto20.09.2021 17:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com – El Salvador hat den Rückgang des Bitcoins unter 45.000 Dollar erneut genutzt, um weitere 150 BTC zu kaufen. Der Präsident des Landes, Nayib Bukele, hält weiterhin an seiner Entscheidung fest, dass es eine hervorragende Idee war, den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen.

Den Krypto Enthusiasten empfahl er Bitcoin mit Kurskorrekturen zu kaufen, da man so immer auf der Gewinnerseite ist. Ob das wirklich eine kluge Empfehlung, oder lediglich der Versuch ist das eigene Handeln zu legitimieren, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Die Regierung von El Salvador hat indes zugestimmt, dass weitere Bitcoin gekauft werden, um so einen Bitcoin-Trust in Höhe von 150 Millionen Dollar ins Leben zu rufen. Diesen Betrag würde das Land erreichen, wenn es bei einem Kurs von 50.000 Dollar insgesamt 3.000. Bitcoin hält.

Bukele hat somit noch Spielraum, um weitere 2.300 BTC bei Rücksetzern zu kaufen, da der aktuelle Bestand lediglich 700 BTC beträgt.

Der Bitcoin-Trust soll den Umtausch von BTC in Dollar vereinfachen. Die Regierung hat aber auch noch eine weitere Idee, um Bitcoin ohne eine kostspielige Gegenleistung zu akquirieren. Ausländer haben von nun an die Möglichkeit die Staatsbürgerschaft zu erwerben. Dafür brauchen sie lediglich 3 BTC zu zahlen.

Widerstand gegen das Bitcoin-Gesetz

In El Salvador ist aber längst nicht jeder Bürger mit den neuen Entwicklungen rund um das Geldsystem einverstanden. Das Bitcoin-Gesetz stieß auch in der politischen Opposition auf Widerstand, da die mit der Finanzkrise einhergehende steigende Inflation durch die Einführung einer stark schwankenden Kryptowährung wohl kaum aufzuhalten ist.

Ganz im Gegenteil – es muss sogar davon ausgegangen werden, dass die Probleme des Landes zunehmen werden. Aus diesem Grund äußerten bereits einige Kreditgeber wie die Weltbank und der IWF ihre Bedenken.

Die Ratingagentur S&P sagte:

„Die Risiken, die mit der Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador verbunden sind, scheinen ihre potenziellen Vorteile zu überwiegen.“

Moodys gab bereits im Juli eine Warnung heraus, dass das Caa1-Rating weiter herabgestuft werden kann. Sollten der IWF und die Weltbank ihre Kreditkonditionen an die neuen Gegebenheiten anpassen, dürfte es für El Salvador noch schwieriger werden, über den Anleihemarkt zu erträglichen Konditionen an Gelder heranzukommen.

Bitcoin technische Analyse

Für den Bitcoin geht es aktuell um 8,05 Prozent nach unten auf 43.763 Dollar, während die Marktkapitalisierung auf 829 Milliarden Dollar gesunken ist.

Auf dem Tageschart testet der Bitcoin das 38,2 Prozent Retracement der Rallye von 29.310 Dollar bis 52.885 Dollar (Investing.com BTC-Index), welches bei 43.879 Dollar zu finden ist. Kommt es zu einem Tagesschlusskurs unter diesem Niveau, muss mit Verlusten zum 50 Prozent Retracement von 41.097 Dollar gerechnet werden.

Kann sich der BTC-Kurs auf der anderen Seite vom 38,2 Prozent Retracement erholen, wird eine Bewegung in Richtung des 23,6 Prozent Retracement von 47.321 Dollar möglich.

Von Marco Oehrl

El Salvador: Weitere 2300 Bitcoin für 150 Millionen Dollar Trust
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Assel Kopp
Assel Kopp 20.09.2021 23:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bitcoin ist für finanzkriesen wie evergrand designed worden.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Naja... El Salvador... was will man dort auch noch in den Abgrund fahren... also Vollgas zocken 🤑
Vorherige Antworten anzeigen (1)
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Genieße es solange es anhält... seit 2009...genau noch keine Krise mitgemacht... die Rutsche beginnt erst noch 😱😭
Mario Stamm
Mario Stamm 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
noch keine Krise??? Wenn Corona samt Lockdown und Folgen keine Krise war/ist, dann würde mich deine Definition von Krise interessieren.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Achso Corona besiegt... alles klar... muss an mir vorbeigegangen sein... und Evergrand/China...alles Übertreibung... passt schon... hodl... oder wie heißt das bei euch Kryptojüngern? 🤔🤣
Jo Volker
Jo Volker 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich verstehe es nicht, warum manche sich daran stören, dass andere ihr eigenes geld da investieren, wo sie es wünschen. Ich muss ja wohl niemanden überzeugen, wer wo was investieren soll. Umgekehrt gilt es ja auch oder?
Mario Stamm
Mario Stamm 20.09.2021 17:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
HALLO??? DU schreibst doch selbst oben btc hätte noch keine Krise mitgemacht.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung