Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ethereum-Wahnsinn: Seit EIP-1559 über 1 Milliarde Dollar Ether verbrannt

Krypto17.09.2021 11:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
3/3 Schaffung neuer Ethereums 2/3

Investing.com - Seit der Umsetzung der "London Hard Fork" im August, die das mit Spannung erwartete Update Ethereum Improvement Proposal (EIP) 1559 beinhaltete, wurden bereits Ethereums (ETH) im Wert von über 1 Milliarde Dollar verbrannt.

Durch EIP-1559 wird unter anderem nun immer ein Anteil der Gebühren unmittelbar vernichtet. Ein Teil dieser Gebühren wird nicht mehr an Miner gezahlt, sondern werden "verbrannt" oder aus dem Gesamtangebot an ETH-Token herausgenommen. Dies führt zu einem neuen Knappheitseffekt bei Ethereum.

Laut Dune Analytics wurden bisher rund 305.456 ETH oder 1.048.555.750 Dollar vernichtet oder "verbrannt" – was ein Wahnsinn!

Nach Ansicht der DelTec Bank, die hinter dem auf der Ethereum-Blockchain basierenden Version des Stablecoin Tether steht, führt diese neue Funktion zu einem deflationären Effekt bei ETH.

"Die London Hard Fork resultiert in der Verbrennung tausender ETH, wodurch sich die Inflationsdynamik aus der potenziellen Erzeugung von 18 Millionen Ether pro Jahr sofort ändert."

Zuvor gab es Befürchtungen, dass das ETH-Angebot die Nachfrage übersteigen könnte, was zu einem unendlichen Angebot führen und den ETH-Kurs gegen Null drücken würde.

"Mit der Änderung hat das variable Base-Fee-System die Menge der erzeugten ETH aber gesenkt, weil ein Teil der Gas-Fees nun verbrannt wird, statt an die Miner zu gehen."

Laut den Experten von Delphi Digital hatte Ethereum Anfang September sogar seinen ersten deflationären Tag. Innerhalb von 24 Stunden wurden mehr Ether in Transaktionen verbrannt als neue geschürft wurden.

"Am 3. September hatte ETH seinen ersten deflationären Tag. Es wurden also mehr ETH in Form von Base Fees verbrannt als ETH für Block Rewards geschürft wurden. Der Verbrennungsmechanismus erweist sich daher als effektiver Weg, die Block Rewards bei steigender Ethereum-Nachfrage organisch zu reduzieren."

"Der Hauptgrund für den deflationären Tag bei ETH liegt vor allem am NFT-Hype der letzten Zeit. NFT-Gaskriege sind zu einem alltäglichen Ereignis geworden, da jeder NFTs mintet."

Im Ethereum-Netzwerk werden täglich mindestens 1,22 Millionen Transaktionen abgewickelt. Laut BitInfos lag die durchschnittliche Transaktionsgebühr gestern bei 26,6 US-Dollar.

Den Daten von Ultrasound Money zufolge macht der beliebte NFT-Marktplatz OpenSea mit etwa 14,10 Prozent oder 43.878 ETH (153,6 Millionen US-Dollar) den größten Anteil an den Verbrennungen innerhalb des Netzwerks aus.

Die Plattform selbst erwartet ein Supply Peak ungefähr im Zeitraum von Januar und April 2022. Ab Juli soll dann das ETH-Gesamtangebot stetig abnehmen.

Seit der Umsetzung des EIP 1559-Updates am 4. August hat Ethereum mehr als 40 Prozent an Wert hinzugewonnen. In der Spitze kletterte die nach Marktkapitalisierung zweitwertvollste Kryptowährung der Welt auf 4.024 US-Dollar und lag damit nur knapp unter dem Mitte Mai erreichten Rekordhoch von 4.366 US-Dollar. Im Zuge eines allgemeinen Flash-Crashs auf dem Markt für Kryptowährungen am 7. September, stürzte Ethereum zwar auf 3.060 Dollar ab, konnte sich dort aber wieder stabilisieren und wurde zuletzt knapp über 3.500 Dollar gehandelt.

Ethereum-Wahnsinn: Seit EIP-1559 über 1 Milliarde Dollar Ether verbrannt
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Juergen Titz
ohne 17.09.2021 14:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was für eine Augenwischerei da nicht grundsätzlich limitiert wie BTC - dient nur den Walen um es etwas länger am Leben zu halten bis es crashed
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung