Eilmeldung
Investing Pro 0
Spenden für die Türkei und Syrien: Ihre Hilfe wird dringend benötigt Spenden

Großbank ING erwägt Übernahmen in Deutschland

Wirtschaftsindikatoren 07.12.2022 17:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
CBKG
+0,41%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
INGA
+1,80%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

AMSTERDAM/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die niederländische Großbank ING (AS:INGA) will ihr Geschäft in Deutschland ausbauen und fasst dazu auch Übernahmen ins Auge. "Wir setzen in Deutschland wieder verstärkt auf Kundenwachstum und peilen die Marke von zehn Millionen Privatkunden für 2025 an", sagte Konzernchef Steven van Rijswijk der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag) laut einer Vorabmeldung. Derzeit habe ING in Deutschland etwa neun Millionen Kunden. Interesse zeigte der Manager eher an der Übernahme lokaler als internationaler Institute. "Solche Institute könnten wir auch viel leichter integrieren."

So gebe es in Deutschland mehr Banken als in jedem anderen Land in Europa. Der Aufwand für die Sicherheit von Daten und die Herausforderung durch Cyber-Kriminelle werde immer größer. Dazu kämen hohe Investitionen in die Digitalisierung und das mobile Banking. "Es ist deshalb für kleinere Banken schwierig, alleine zu überleben. Das könnte zu einer lokalen Konsolidierung führen. Und das werden wir uns auf jeden Fall anschauen", sagt van Rijswijk. Vor längerer Zeit war der ING Interesse an der Commerzbank (ETR:CBKG) nachgesagt worden.

ING habe den Vorteil, dass man von Anfang an digital gewesen sei. "Wir hatten in Deutschland nie Filialen, wir müssen deshalb unser Geschäftsmodell auch nicht mühsam ändern", sagte van Rijswijk. Auch die Corona-Pandemie habe ein wenig geholfen: Die Kunden nutzten seitdem noch stärker digitale und mobile Kanäle, um ihre Bankgeschäfte zu erledigen. ING plane weiterhin nicht, Filialen in Deutschland zu eröffnen.

Die hohe Inflation in Europa dürfte nach van Rijswijks Einschätzung absehbar zurückgehen. "Ich glaube, die Lage wird sich bald wieder normalisieren." Die Inflationsrate werde sich von 2024 an wieder in Richtung zwei Prozent bewegen. Er mahnte eine langsamere Erhöhung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) an. Sie müsse auf die unterschiedlichen Entwicklungen in den Ländern achten. "Ich hoffe und glaube, sie wird nun langsamer vorgehen.

Großbank ING erwägt Übernahmen in Deutschland
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Eiwen Hoo
Eiwen Hoo 08.12.2022 6:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Inflationsrate werde sich von 2024 an wieder in Richtung zwei Prozent bewegen. Meint er das im Ernst??
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung