Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

USA: Empire-State-Index erreicht Rekordtief im April

Wirtschaftsindikatoren 15.04.2020 15:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

von Robert Zach

Investing.com - Der von der New York Federal Reserve erhobene Empire-State-Index, der die Lage im produzierenden Gewerbe im Bundesstaat New York misst, brach im April mit -78,20 auf den niedrigsten jemals gemessenen Stand ein. Von Investing.com befragte Volkswirte hatten mit einem Wert von -35,00 gerechnet, nach -21,50 im März.

7 Prozent der Befragten teilten mit, dass sich die Bedingungen verbessert hätten, während 85 Prozent von schlechteren Bedingungen sprachen als zuvor.

Der Subindex für neue Aufträge sank um 57 auf auf -66,3. Die Lieferzeiten verlängerten sich, während die Lagerbestände moderat abnahmen. Der Beschäftigungsindex kollabierte um 54 auf -55,3. Der Index für wöchentliche Arbeitszeit lag bei -61,6 und signalisiert damit einen nahezu Stillstand der Aktivitäten.

Der Index für die zukünftige Geschäftsentwicklung in den kommenden sechs Monaten legte um 6 auf 7,0 Zähler zu. Auch der Zukunftsindikator für neue Auftragseingänge setzte leicht zurück, blieb aber im positiven Bereich. Sowohl der allgemeine CAPEX als auch der Technologie-CAPEX sanken auf -11.

Der Empire State Manufacturing Index misst die Lage im produzierenden Gewerbe im Bundesstaat New York. Es werden Fragebögen an 200 Hersteller in New York geschickt. Indexwerte über 0 signalisieren eine positive Geschäftsentwicklung der Industriebetriebe im Vergleich zum Vormonat, während bei einem Fall unter 0 mit einer negativen Geschäftsentwicklung zu rechnen ist.

Die Reaktion der Märkte

Der Future auf den Dow Jones verliert 584 Punkte und der S&P-500-Future weist mit 2.763,88 Punkten ein Minus von 2,78 Prozent aus. Für den Nasdaq-100-Future geht es um 1,92 Prozent nach unten, während der VIX-Future um 9,42 Prozent nach oben springt. In Frankfurt verliert der DAX mehr als 3,2 Prozent auf 10.337 Zähler.

Der Gold-Future, der gestern noch ein neues Mehrjahreshoch erreichte, verbilligte sich im Zuge der Dollar-Stärke um knapp 25 Dollar auf 1.744 Dollar je Feinunze.

Die Zehnjahresrendite aus den USA verliert 7 Basispunkte auf 0,674 Prozent.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Futures-Kursen, hier zum Dow Jones-Chart, hier zur technischen Dow Jones-Übersichtsseite und hier zu den Dow Jones-Einzelwerten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

USA: Empire-State-Index erreicht Rekordtief im April
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Igor Kalle
Igor Kalle 15.04.2020 15:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Werden amis die Kurse wieder nach oben treiben, wie nach der Veröffentlichung der Arbeitslosenzahlen?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung