Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

CDU und Grüne in NRW vereinbaren erste Gespräche für Mittwoch

Wirtschaft 17.05.2022 20:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die nordrhein-westfälische CDU und die Grünen haben sich nach ihren Erfolgen bei der Landtagswahl in NRW zu ersten Gesprächen für diesem Mittwoch (14.00 Uhr) in Düsseldorf verabredet. Das teilten beide Parteien am Dienstagabend mit. Auf Einladung der NRW-CDU treffe man sich "zu ersten Gesprächen über eine Bewertung der aktuellen politischen Lage in Nordrhein-Westfalen", schrieben Bündnis 90/Die Grünen.

Das Treffen findet im Gebäude des Westdeutschen Handwerkskammertags in Düsseldorf statt. An dem Termin werden von Unions-Seite Ministerpräsident Hendrik Wüst, der Fraktionsvorsitzende Bodo Löttgen sowie Ina Scharrenbach, Nathanael Liminski und Serap Güler teilnehmen. Für die Grünen sitzen NRW-Spitzenkandidatin Mona Neubaur, Felix Banaszak, Verena Schäffer, Josefine Paul und Raoul Roßbach am Tisch.

Grünen-Chefin Neubaur hatte nach der konstituierenden Sitzung der neuen Landtagsfraktion bereits erklärt, eine Einladung von CDU-Landeschef und Wahlgewinner Wüst erhalten und auch angenommen zu haben. Zeitpunkt und Ort waren aber noch offen.

Ziel des ersten Gesprächs müsse eine Bewertung der aktuellen Ausgangslage sein. "Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen - auch in schwierigen Zeiten", sagte Neubaur. "Wenn die SPD uns einlädt, reden wir selbstverständlich auch mit ihr."

Die Grünen hatten bei der Landtagswahl am Sonntag ihr Ergebnis auf 18,2 Prozent fast verdreifacht (2017: 6,4) und den dritten Platz erreicht. Die CDU war mit mehr als 35 Prozent der Stimmen als klarer Sieger der Landtagswahl hervorgegangen.

CDU und Grüne in NRW vereinbaren erste Gespräche für Mittwoch
 

Verwandte Beiträge

Merz: Verteidigungsetat dauerhaft aufstocken
Merz: Verteidigungsetat dauerhaft aufstocken Von dpa-AFX - 29.06.2022

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts des Nato-Beschlusses zur Aufstockung der schnellen Eingreiftruppe hat Unionsfraktionschef Friedrich Merz auch langfristig mehr Geld für die Bundeswehr...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung