😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

Ökonom El-Erian: Fed-Zinspolitik könnte US-Wirtschaft schaden

Veröffentlicht am 19.06.2024, 13:38
© Reuters.
US10YT=X
-

Investing.com - Die US-Wirtschaft steht am Scheideweg, und die Entscheidungen der Federal Reserve (Fed) könnten richtungsweisend sein. Der renommierte Ökonom Mohamed El-Erian hat in einem Gastbeitrag für die Financial Times eindringlich vor den Risiken eines verzögerten Zinssenkungszyklus gewarnt. Seiner Ansicht nach könnte das Zögern der Fed, die Zinssätze rechtzeitig zu senken, das Land in eine wirtschaftliche Schieflage bringen.

El-Erian betont, dass eine frühzeitige Zinssenkung notwendig sei, um das Risiko einer Rezession zu minimieren. Doch die Zentralbank zeigt sich weiterhin zögerlich und erhöht damit die Wahrscheinlichkeit eines späteren, aggressiveren Zinssenkungszyklus. „Wenn die Fed aufgrund eines verspäteten Starts und beschleunigender wirtschaftlicher Schwächen zu umfangreichen Zinssenkungen gezwungen wird, muss sie möglicherweise mehr Schritte unternehmen, als langfristig notwendig wäre“, so El-Erian.

Diese Besorgnis knüpft an Fehler der Vergangenheit an. Bereits 2021 hatte die Fed mit ihrer Einschätzung, die Inflation sei „vorübergehend“, falsch gelegen. Das Ergebnis waren drastische Zinserhöhungen. Nun, in einer neuen Wirtschaftsprognose, deutet die Zentralbank zwar an, in diesem Jahr eine Zinssenkung vorzunehmen, jedoch nur einmal. Ursprünglich waren drei Zinsschritte geplant.

El-Erian kritisiert auch die übermäßige Datenabhängigkeit der Fed. Das Motto "higher for longer" offenbare Schwächen in der Wirtschaft, wie ausgehöhlte Bilanzen bei Verbrauchern und kleinen Unternehmen sowie steigende private Verschuldung. Anfang dieses Monats betonte er, dass der Plan der Fed, die Zinsen erst im Dezember zu senken, zu spät komme und eine stärkere Verlangsamung der Wirtschaft zur Folge haben könnte.

Seit März 2022 hat die Federal Reserve ihren Leitzins im Kampf gegen die Inflation im rekordverdächtigen Tempo um über 5 % angehoben. Diese Maßnahmen zeigten Wirkung: Die Inflationsrate, die im Sommer 2022 mit mehr als 9 % einen Höhepunkt erreichte, ging deutlich zurück. Das 2%-Ziel der Fed ist aber noch weit entfernt.

El-Erian warnt, dass das derzeitige Zögern der Fed die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität des Landes gefährden könnte.

In eigener Sache: Sichern Sie sich unser Sommerangebot und sparen Sie bis zu 60 % mit dem Coupon Code PROTRADER! Werden Sie Teil der InvestingPro-Community und nutzen Sie unsere KI-gestützten Börsenstrategien und Tools für nur 6,20 Euro pro Monat (nur 20 Cent pro Tag!). Das alles erwartet Sie:

  • ProPicks: Setzen Sie auf KI-gesteuerte Aktienstrategien mit bewährtem Erfolg. Jeden Monat landen über 100 Aktienempfehlungen direkt in Ihrem Postfach.
  • ProTips: Wir übersetzen komplexe Finanzdaten in kurze, verständliche Informationen, damit Sie immer den Durchblick behalten.
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien, passend zu Ihren Kriterien.
  • Umfassende Finanzdaten: Erkunden Sie detaillierte Finanzdaten für tausende Aktien und sichern Sie sich damit einen entscheidenden Vorteil.

Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Nutzen Sie jetzt den Rabattcode "PROTRADER" für satte Rabatte auf 1- und 2-Jahrespakete. Klicken Sie hier und sichern Sie sich Ihren Vorteil!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.