Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

WM 2022/GESAMT-ROUNDUP: Brasilien und Portugal im Achtelfinale - DFB-Team

Wirtschaft 28.11.2022 23:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nach Titelverteidiger Frankreich haben am Montag auch Brasilien und Portugal bei der Fußball-WM vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Zunächst setzten sich die Brasilianer auch ohne den verletzten Superstar Neymar dank eines späten Siegtreffers von Casemiro (83. Minute) 1:0 (0:0) gegen die Schweiz durch und lösten mit sechs Punkten ihr Ticket für die K.o.-Runde. Danach folgten die Portugiesen, die mit 2:0 (1:0) gegen Uruguay gewannen und ebenfalls auf die Maximalausbeute nach zwei Spieltagen kommen. Cristiano Ronaldo ging zwar persönlich leer aus, dafür erzielte Bruno Fernandes einen Doppelpack (54. und 90.+3/Handelfmeter).

Während des Spiels von Portugal gegen Uruguay sorgte ein Flitzer mit einer Regenbogenfahne im Lusail Stadion für Aufsehen. Auf dem Superman-Shirt der Person stand vorne auf der Brust zudem "Save Ukraine" und auf dem Rücken "Respect for Iranian Woman". Er konnte von Ordnern gestoppt werden, der iranische Schiedsrichter Alireza Faghani hob die Fahne auf und brachte diese vom Spielfeld.

Großes Fußball-Spektakel wurde aber davor geboten. Sowohl das 3:2 (2:0) von Ghana über Südkorea als auch das 3:3 (3:1) zwischen Serbien und Kamerun bot höchsten Unterhaltungswert. Die besten Chancen des Quartetts auf das Achtelfinale hat Ghana nach dem ersten WM-Sieg seit 2010.

Einfach fiel den Afrikanern der Erfolg im zweiten Spiel der Gruppe H in Al-Rajjan über die kampfstarken Südkoreaner aber nicht. Die 2:0 Führung durch Mohammed Salisu (24. Minute) und Mohammed Kudus (34.) war nach dem Doppelpack von Stürmer Gue-Sung Cho (58./61.) verspielt. Doch der zweite Treffer von Kudus (68.) bescherte noch ein Happy End und schürte die Hoffnung, dass aus dem Kurzzeitgastspiel von BVB-Talentetrainer Otto Addo als Chefcoach der Black Stars noch eine Erfolgsgeschichte werden könnte.

Nicht minder sehenswert war das Duell der zuvor punktlosen Teams aus Serbien und Kamerun in der Gruppe G. Vor 39 789 Zuschauern in Al-Wakrah schienen die Serben nach drei Toren zum 3:1 durch Strahinja Pavlovic (21.), Sergej Milinkovic-Savic (45.+3) und Aleksandar Mitrovic (53.) einer guten Ausgangsposition für das abschließende Gruppenspiel gegen die Schweiz nahe. Doch nach dem Anschlusstreffer von Vincent Aboubakar (64.) sorgte der Münchner Eric Maxim Choupo-Moting (66.) beim Team von Trainer Dragan Stojkovic für Ernüchterung.

Ähnlich wie bei Kamerun ist auch bei den Deutschen der Glaube an einen Verbleib im Turnier zurück. Am Tag nach dem 1:1 gegen Spanien gewährte Bundestrainer Hansi Flick seinen Profis eine Auszeit mit Freundinnen und Familien am Pool. Das späte Ausgleichstor von Niclas Füllkrug sorgte wieder für eine positive Turnier-Grundstimmung. "Wir sind eine Mannschaft. Wir haben, auch wenn es anders zu lesen ist, ein gutes Miteinander", wurde Flick am Montag auf der DFB-Homepage zitiert. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica am Donnerstag ist die Zuversicht zurück.

WM 2022/GESAMT-ROUNDUP: Brasilien und Portugal im Achtelfinale - DFB-Team
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Lukas Swierczynski
Lukas Swierczynski 29.11.2022 1:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wer an den Unsinn glaubt ist selber Schuld. Außerdem am Thema des Inhalts vorbei.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung