Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

US-Dollar im Plus, aber die Rallye verliert an Schwung

Devisen21.07.2021 06:43
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee 

Investing.com - Der Dollar rückte am Mittwochmorgen in Asien vor, setzte aber von seinen Mehrmonatshöchstständen leicht zurück. Die zuletzt beobachtete Risikoaversion, die dem Greenback Auftrieb verlieh, ließ nach. Mit Spannung blicken die Marktteilnehmer nun auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB).

Der U.S. Dollar Index, der die Stärke des Greenbacks gegenüber einem Korb aus verschiedenen anderen Währungen misst, stieg bis 6.36 Uhr MEZ um 0,07% auf 93,047. Der Index, der seit Mitte Juni um 2,8% aufgewertet hat, steht kurz vor einem Test des im März 2021 erreichten Hochs von 93,439.

Der USD/JPY kletterte um 0,05% auf 109,89. Die japanischen Handelsdaten, die früher am Tag veröffentlicht wurden, ergaben einen Anstieg der Exporte um 48,6% im Jahresvergleich. Es war der vierte Monat in Folge mit zweistelligen Zuwächsen. Die Importe erhöhten sich im Juni um 32,7% im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Der AUD/USD sank um 0,26% auf 0,7310, nachdem Australiens Einzelhandelsumsätze im Monatsvergleich um 1,8% fielen. Für den NZD/USD ging es um 0,07% auf 0,6912 zurück.

Der USD/CNY büßte 0,15% auf 6,4746 ein und der GBP/USD gab um 0,08% auf 1,3615 ab.

Trotz der Pause auf dem Weg nach oben blieben einige Investoren optimistisch, was die Aussichten der US-Währung angeht.

"Der US-Dollar genießt eine gewisse Unterstützung", vor allem durch die Erwartung, dass die US-Wirtschaftserholung zu Zinserhöhungen führen könnte, aber auch durch die Risikoaversion der Investoren, sagte Westpac-Analyst Sean Callow gegenüber Reuters.

"Die allgemeine Stimmung zum Dollar sieht so aus, als ob es viel brauchen würde, um die Grundannahme zu erschüttern, dass der Dollar von hier aus bis zur Konferenz in Jackson Hole," dem Symposium der US-Notenbank, das im August in Wyoming stattfindet und auf dem die Zentralbank die Drosselung ihrer Anleihekäufe ankündigen könnte, in recht guter Verfassung bleibt.

"Für die nächsten Wochen ist es vermutlich am sinnvollsten, den Dollar zu halten", so Callow.

Der jüngste, weltweite Anstieg der COVID-19-Fälle mit der Delta-Variante belastete weiterhin die asiatischen Währungen, mit Ausnahme des als sicher geltenden Yen, da einige Länder erneut restriktive Maßnahmen umsetzten.

Die Anleger warten nun auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, die am Donnerstag bekannt gegeben wird, nachdem die Präsidentin Christine Lagarde in einem Interview in der Vorwoche eine Änderung der Leitlinien angedeutet hatte.

Da die Zentralbank eine neue Strategie angekündigt hat, die es ihr erlaubt, eine Inflation oberhalb des 2%-Ziels zu tolerieren, und Lagarde sagte, dass die geldpolitischen Leitlinien in Richtung dieses neuen Ziels angepasst werden würden, erwarten Investoren weithin einen dovishen Ton bei der geldpolitischen Entscheidung am Donnerstag.

"Es ist unwahrscheinlich, dass eine Änderung der EZB-Ausrichtung ausreicht, um den Euro in die Höhe zu treiben... gleichzeitig würde jede Verschiebung der EZB in Richtung einer dovishen Interpretation der strategischen Überprüfung den jüngsten Abwärtstrend des Euro gegenüber dem Dollar untermauern", so die ING-Analysten in einer Notiz.

Die indonesische Zentralbank gibt ihre geldpolitische Entscheidung ebenfalls am Donnerstag bekannt.

US-Dollar im Plus, aber die Rallye verliert an Schwung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung