Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

1 Argument für die TeamViewer-Aktie und 3 dagegen

Aktien29.09.2019 09:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

In dieser Woche fand in Deutschland mit TeamViewer (DE:TMV) (WKN: A2YN90) mit einem Volumen von etwa 2,2 Mrd. Euro der größte Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Jahr 2000 statt.

Aber was macht das Unternehmen genau? Es wurde 2005 gegründet und bietet eine cloudbasierte Plattform für die weltweite Onlinezusammenarbeit, Vernetzung von IT-Geräten und den Fernsupport und -zugriff an. Vor allem Unternehmen, deren Mitarbeiter und Standorte weit auseinanderliegen, nutzen die sichere Technik. Bis heute wurde sie bereits auf mehr als 2 Mrd. Geräten installiert und zählt mehr als 200 Mio. Nutzer. Dabei beschäftigt die Firma mehr als 800 Mitarbeiter mit mehr als 70 Nationalitäten.

Erfahre, welche Dinge derzeit für und gegen die Aktie sprechen.

1. TeamViewer wächst stark und besitzt gute Aussichten Für TeamViewer sprechen derzeit das hohe Wachstum und die weiterhin guten Aussichten. 2018 stieg der Umsatz um 86,4 % auf 258,2 Mio. Euro und in der ersten Jahreshälfte 2019 legte er um weitere 78 % zu. Darüber hinaus soll in diesem Jahr mit 45 Mio. Euro die Gewinnschwelle erreicht werden.

Allein bis 2020 soll der Umsatz auf 505 Mio. Euro ansteigen und für den Zielmarkt werden bis 2023 jährliche Wachstumsraten von 24 % erwartet. Zudem sollen die Anwendungsfelder erweitert und so noch mehr Kunden gewonnen werden.

Die Aktie könnte also interessant sein, aber dennoch gibt es auch Argumente gegen sie.

1. Börsengänge sind meist überteuert Bei einem Börsengang ist die erste Entwicklungsstufe einer Firma abgeschlossen und somit möchten die Altinvestoren und alle beteiligten Banken zunächst den maximalen Erlös erzielen. Und geht man von der heutigen Marktkapitalisierung und den für 2019 zu erwartenden Zahlen aus, notiert die Aktie derzeit bei einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 13,6 und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 109 (27.09.2019).

Dennoch könnte man auch dieses Argument drehen, denn was sagen die oben genannten Kennziffern aus? Wenn der Gewinn nicht mehr weiterwächst, würde sich das Investment erst in 109 Jahren rechnen. Wenn man aber das enorme Wachstum nur zur Hälfte berücksichtigt, sind es plötzlich nur noch 13 Jahre. Dies würde einer angemessenen Bewertung entsprechen. Es hängt also vieles vom weiteren Wachstum ab.

2. Finanzinvestor Permira verkauft Anteile Ein kleines Warnzeichen ist auch der Teilverkauf des Investors Permira, der TeamViewer 2014 für 870 Mio. Euro erworben hatte. Nun verkaufte er 84 Mio. seiner Aktien, die sich nun im Streubesitz befinden, und erlöste somit etwa 2,2 Mrd. Euro. Dies sind 153 % oder 1,335 Mrd. Euro Gewinn.

Dennoch bleibt Permira mit 58 % auch zukünftig beteiligt, was darauf hindeutet, dass die Firma noch weitere Steigerungen erwartet. Dennoch könnte die Aktie nun kurzfristig erst einmal (aufgrund der Ausschöpfung des maximalen Börsenkurses) konsolidieren.

3. Konkurrenz könnte das weitere Wachstum dämpfen Geht man also von den oben beschriebenen Wachstumsperspektiven aus, scheint die Aktie gar nicht so teuer zu sein oder zumindest angemessen bewertet. Aber es gibt auch Dinge, die dieses zukünftige Wachstum dämpfen könnten.

So ist ein Wachstumsmarkt auch immer hart umkämpft und zieht deshalb neue Wettbewerber an. Sie könnten mit eigenen Produkten die Gewinnmarge und die weitere Entwicklung stören. TeamViewer ist in seinem Geschäft auf seine Partner angewiesen, die zukünftig die Bedingungen einer Zusammenarbeit ändern könnten. Das sind die Risiken. Wenn sich das Geschäft nicht kopieren ließe, wäre aber auch eine Übernahme durch die Konkurrenz denkbar.

Foolisher Abschluss TeamViewer könnte also langfristig durchaus ein interessantes Unternehmen werden. Kurzfristig ist der Kurs jedoch wahrscheinlich (aufgrund des Börsenganges) zunächst ausgereizt, weshalb eine Korrektur wahrscheinlich ist.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

1 Argument für die TeamViewer-Aktie und 3 dagegen
 

Verwandte Beiträge

Windows-11-Vorstellung: Microsoft-Aktie gewinnt
Windows-11-Vorstellung: Microsoft-Aktie gewinnt Von Investing.com - 24.06.2021 2

Von Dhirendra Tripathi  Investing.com - Die Aktien von Microsoft (NASDAQ:MSFT) erhöhten sich am Donnerstag um 0,8%. Parallel dazu präsentierte das Unternehmen der Öffentlichkeit...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung