Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

1 Bilanzzahl, die in dieser Krise besonders wichtig ist

Aktien 29.09.2022 09:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters. 1 Bilanzzahl, die in dieser Krise besonders wichtig ist
 
AMZN
-1,63%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TGT
+0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
IRBT
-0,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FPEn
-0,53%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FIEG
-1,08%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PUMG
-1,64%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Dass die Weltwirtschaft in eine Rezession rutschen wird, gilt mittlerweile unter vielen Wirtschaftsexperten als ausgemacht. Schließlich ist dies letztendlich das Ziel der anhaltend starken Zinserhöhungen diverser Notenbanken. Die Nachfrage soll geschwächt werden, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Dies dürfte viele Unternehmen hart treffen. In diesen herausfordernden Zeiten gewinnt die Bilanz der Unternehmen an Bedeutung.

Die Wichtigkeit der Bilanz Im Boom der letzten Jahre lag ein hoher Fokus vieler Anleger und Manager auf dem Wachstum von Kennzahlen aus der Gewinn- und Verlustrechnung. Insbesondere dem Umsatzwachstum wurde viel Beachtung geschenkt. Auf die Bilanz wurde hingegen kaum geschaut – auch weil frisches Kapital leicht am Aktienmarkt eingesammelt oder zu historisch günstigen Zinsen als Kredit aufgenommen werden konnte.

Dies hat sich geändert. In Zeiten stark steigender Zinsen rücken Finanzverbindlichkeiten wieder stärker in den Fokus. Sowohl die Höhe als auch die Laufzeit dieser Schulden sind nun von Bedeutung. Gleichzeitig gewinnen flüssige Mittel an Gewicht. Diese können einerseits als defensiver Puffer für schlechte Zeiten dienen. Gleichzeitig ermöglichen sie es Unternehmen aber auch, offensiv Chancen wahrzunehmen. Entweder durch gezielte Investitionen in das eigene Unternehmen, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Fielmann (ETR:FIEG) stellte vor Kurzem zum Beispiel eine Investitionsoffensive vor, um seine mittelfristigen Ziele zu erreichen. Oder um sich durch Übernahmen von schwächelnden anderen Unternehmen zu verstärken. Amazon (NASDAQ:AMZN) hat zum Beispiel angekündigt, iRobot (NASDAQ:IRBT) zu einem stark gesunkenen Aktienkurs zu übernehmen.

Vorratsvermögen als jetzt wichtige Kennzahl Neben den Schulden und der Cashposition achte ich in der aktuellen Situation besonders stark auf das Vorratsvermögen. Diese Kennzahl ist meiner Einschätzung nach besonders bei produzierenden und Handelsunternehmen relevant. Viele dieser Unternehmen litten seit dem Frühjahr 2020 unter Lieferengpässen, während die Nachfrage in vielen Fällen sehr hoch war. Entsprechend bemühten sich die Konzerne, ihre Lager aufzufüllen, um die hohe Nachfrage möglichst gut bedienen zu können.

Dies sieht man in der Bilanz der Unternehmen. Bei dem US-Handelsriesen Target (NYSE:TGT) war das Vorratsvermögen zum Ende des ersten Halbjahres 2022 zum Beispiel 36 % höher als ein Jahr zuvor. Puma (ETR:PUMG) steigerte seine Vorräte um 43 %, bei dem Produzenten von Schmierstoffen Fuchs Petrolub (ETR:FPEn) stiegen diese um 45 %. Bei dem Hersteller von Werkzeugen Stanley Black & Decker beträgt der Anstieg sogar 80 %.

Diese hohen Lagerbestände werden zum Problem, wenn die Nachfrage relativ abrupt nachlässt. Genau dies ist bei Target und Stanley Black & Decker bereits der Fall. Beide Unternehmen setzten Maßnahmenpläne auf, um das Vorratsvermögen unter anderem mittels starker Preisnachlässe zu reduzieren. Dies dürfte wiederum auf die Profitabilität durchschlagen. Ich behalte diese Kennzahl also in den nächsten Monaten weiterhin genau im Auge.

Der Artikel 1 Bilanzzahl, die in dieser Krise besonders wichtig ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Puma und Target. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Target.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

1 Bilanzzahl, die in dieser Krise besonders wichtig ist
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung