📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Aktien Europa: Londoner Handel vor US-Zinsentscheid solide - Vielerorts Feiertag

Veröffentlicht am 01.05.2024, 11:34
Aktualisiert 01.05.2024, 11:45
© Reuters
UK100
-
GSK
-
AML
-
HLN
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Unter den wichtigsten europäischen Börsen wird am Mittwoch feiertagsbedingt nur in London gehandelt. Vor dem US-Zinsentscheid legte der Leitindex FTSE 100 gegen Mittag leicht um 0,12 Prozent auf 8154,10 Punkte zu. In Deutschland, der Schweiz sowie etwa auch in Spanien, Frankreich, Italien und den Niederlanden fand kein Handel statt.

Bei der US-Zinsentscheidung am Abend dürften die Währungshüter an ihrer straffen Haltung festhalten. Insofern rücken einmal mehr vor allem die Begleitaussagen in den Mittelpunkt. Von Händlerseite hieß es, ein anziehendes Lohnwachstum erhöhe die Unsicherheit. Anleger fragten sich, ob es vom Fed-Vorsitzenden Jerome Powell vielleicht sogar eine Andeutung gibt, dass der Leitzins nicht restriktiv genug sein könnte.

Eigentlich hatten Anleger für dieses Jahr schon Zinssenkungen eingepreist, doch zuletzt waren die Erwartungen daran wegen der zähen Inflation stark gedämpft worden. Laut dem Marktanalyst Frank Sohlleder vom Broker Activtrades ist deshalb die Befürchtung präsent, dass sogar über eine Zinserhöhung nachgedacht werden müsse. Seiner Einschätzung nach wäre es aber schon eine Enttäuschung, wenn sich "die bereits eingepreisten Zinssenkungen weiter verzögern und möglicherweise nicht vor September zu erwarten sind."

Im Londoner Handel rückten unterdessen Quartalsberichte einiger Konzerne in den Mittelpunkt. GSK überzeugte positiv, wie der Kursanstieg um 1,5 Prozent zeigt. Der Pharmahersteller GSK erhöhte sein Gewinnziel für 2024. Laut dem Jefferies-Analysten Peter Welford wurden im ersten Quartal die Erwartungen übertroffen.

Neben Licht hatte die Berichtssaison in Großbritannien aber auch Schatten zu bieten. So war es beim Spezialisten für rezeptfreie Medikamente Haleon . Er umfasst die früher zu GSK zählenden Geschäfte in diesem Bereich. Dessen Aktien gaben um 1,9 Prozent nach - wie es hieß, wegen einer enttäuschenden Entwicklung am US-Markt.

Der Kurs von Aston Martin (LON:AML) sackte besonders deutlich um 5,7 Prozent ab, dessen Quartalsergebnisse von Modellwechseln belastet wurde. Analysten zufolge wurden die Erwartungen im ersten Quartal deutlich verfehlt.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.