Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bank of America: S&P 500 hat noch Luft nach oben

Aktien 29.06.2022 13:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Trotz des gestrigen Rückschlags am US-Aktienmarkt sieht die Bank of America (NYSE:BAC) noch weiteres Potenzial in der kürzlich angelaufenen Bärenmarkt-Rallye. So könnte der S&P 500 noch immer die Abwärtslücke von Mitte Juni schließen, schrieb Analyst Stephen Suttmeier in einer Mitteilung.

Suttmeier interpretiert die Abrisskante als Erschöpfungsgap zur Unterseite, das ein Zeichen dafür sein könnte, dass der im Jahr 2022 gestartete Abwärtsimpuls vorerst abgeschlossen ist.

Die Rallye könnte sich nun bis zur absteigenden 13-Wochen-Linie bei etwa 4.077 und sogar bis in den Bereich über 4.150 ausweiten. Hier würden die Breakpoints zur Unterseite von Anfang Mai und die Rückkehrzonen von Anfang Juni liegen. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau würde dies einem Kursanstieg von etwa 9 % entsprechen.

Damit ist aber nach Einschätzung des Experten noch nicht das Ende des Abwärtstrends besiegelt. Die Bären hätten nach wie vor Raum für neue Tiefs im Bereich von 3.500 und 3.200.

"Wenngleich das Füllen der wöchentlichen Gap (NYSE:GPS) von Mitte Juni taktisch bullish ist, gehen Abwärtsprojektionen für Bärenmärkte des SPX von 20% oder mehr, rezessionsbedingte Pullbacks und Korrekturen bei den Zwischenwahlen mit Zielen im Bereich von 3.500 und 3.200 einher", so Suttmeier in einer Kundenmitteilung.

Was die Saisonalität angeht, hat Suttmeier eine gute und eine schlechte Nachricht für die Investoren.

"Die gute Nachricht ist, dass die Saisonalität im Juli besser wird. Die schlechte Nachricht ist, dass die positive Juli-Saisonalität in Zwischenwahljahren des Präsidentschaftszyklus gedämpft ist."

In der Vergangenheit war der Juli mit einer durchschnittlichen SPX-Rendite von 1,6 % der stärkste Monat des Jahres.

Allerdings gibt es einen Haken, denn die durchschnittliche Rendite im Juli liegt in Zwischenwahljahren nur bei 0,66 %.

Obwohl der Juli in Zwischenwahljahren eine niedrigere durchschnittliche Rendite liefert, liegt der S&P 500 in 81 % der Fälle vom 30.6. des Zwischenwahljahres bis zum 30.6. des Folgejahres höher, meinte Suttmeier.

Der S&P 500 fiel gestern um knapp über 2 % auf 3.821,55.

Bank of America: S&P 500 hat noch Luft nach oben
 

Verwandte Beiträge

Eine andere Form der Diversifizierung: Im Kopf!
Eine andere Form der Diversifizierung: Im Kopf! Von The Motley Fool - 13.08.2022

Diversifizierung ist mehr als eine bunte Mischung im Depot. Wir sind hier nicht bei Haribo Color-Rado. Viele Analysten sind bemüht, sich regelmäßig einen...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Heiko Lesser
Heiko Lesser 29.06.2022 19:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das wichtige ist eigentlich das Suttmeier das locker flockig sagen kann ohne irgendwelche Konsequenzen….. das sagt alles über die Qualität dieser Aussage…… rein fachlich würde jeder Deutsche Banker für so eine Aussage mindestens eine Abmahnung erhalten
Reinhard Reh
Reinhard Reh 29.06.2022 15:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Aber auch nach unten...
G Kai
G Kai 29.06.2022 15:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Blabla
Nicy Nicy
Nicy Nicy 29.06.2022 15:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
deine Mama ist Blabla Gay Kai geh dein Hinterlader Geschäft nach
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung