Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Big-Tech-Aktien: Die Welt ist nicht in Ordnung, aber auch nicht zerstört

Aktien 13.08.2022 09:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Big-Tech-Aktien: Die Welt ist nicht in Ordnung, aber auch nicht zerstört
 
NFLX
+0,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PYPL
+6,56%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Big-Tech-Aktien sind wieder ein bisschen erfolgreicher. Egal ob wir PayPal (NASDAQ:PYPL), Netflix (NASDAQ:NFLX) oder andere Namen anschauen: Die Aktienkurse kletterten. Das ganz große Chaos scheint abgewendet. Teilweise auch, weil die Quartalszahlen kein vollkommenes Fiasko offenbarten.

Daraus können wir eine wertvolle Lehre ziehen. Vor allem in Bezug auf die Big-Tech-Aktien, die uns womöglich noch in den kommenden Wochen oder Monaten etwas Rendite ermöglichen. Erneut der Hinweis: Ein selektiver Blick auf die unternehmensorientierten Chancen ist selbstredend immer angebracht.

Big-Tech-Aktien: Die Welt ist nicht zerstört Natürlich besitzen viele Big-Tech-Aktien noch Discounts oder ihre operativen Wehwehchen. Weniger Wachstum gehört teilweise dazu, so manches Mal womöglich auch Stagnation. Faktoren wie der Ukraine-Krieg, Inflation oder steigende Kosten führen dazu, dass die Ergebnisse in Teilen schwächer ausfallen. Das heißt, dass wir von einer Top-Form noch weiter entfernt sind.

Aber viele Quartalszahlen zeigen im Moment, dass die operative Welt dennoch nicht kaputt ist. Im Bereich digitaler Zahlungsdienstleistungen geht ein moderates Mengenwachstum zumindest weiter. Auch Streaming-Konzerne zeigten, dass sie weiterwachsen können. Oder zumindest ihre operative Basis halten. Das ist von einem Weltuntergang weit entfernt.

Teilweise sind einige Big-Tech-Aktien mit bekannten Namen wie PayPal oder Netflix im Vorfeld jedoch sehr, sehr tief gefallen. Foolishe Investoren, die auf die starken Namen gesetzt haben und gleichzeitig mittel- bis längerfristig an die Growth-Stories glaubten, haben mit Discount zugeschlagen. Und womöglich jetzt bereits eine solide Rendite mitgenommen.

Dass die Welt eben nicht zerstört und bei Big-Tech-Aktie noch eine operative, bestehende Ausgangslage vorhanden ist, reicht manchmal aus. Vor allem, wenn sich deren Bewertungen zwischenzeitlich und in einigen Fällen auf ein Value-Niveau verbilligt haben.

Dunkle Wolken können attraktiv sein Der springende Punkt ist für mich: Gerade bei Big-Tech-Aktien mit Namen wie PayPal oder Netflix braucht es eine Menge, bis die operative Investitionsthese zerstört ist. Weder die Zahlungsdienstleistungen noch Plattformen, noch intakte Ökosystem verschwinden so schnell. Die Märkte sind intakt, auch wenn sie vereinzelte Dellen bekommen. Dass die Aktien so tief gefallen sind, mag in Teilen mit zu hohen Bewertungen zusammenhängen, die jedoch längst Geschichte sind.

Deshalb: Solche dunklen Wolken, die die Aktienkurse schwer belasten, können gerade bei Big-Tech-Aktien eine Einladung sein. Natürlich muss nicht jede Chance ein Kauf sein. Einige, die jedoch besonders klare Geschäftsmodelle haben, sind zuletzt einfach zu günstig geworden. Wohl den Investoren, die hier günstig zugriffen.

Der Artikel Big-Tech-Aktien: Die Welt ist nicht in Ordnung, aber auch nicht zerstört ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Vincent besitzt Aktien von Netflix und PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und PayPal.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Big-Tech-Aktien: Die Welt ist nicht in Ordnung, aber auch nicht zerstört
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung