Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

China: Werden die Alibaba-Aktie und Bitcoin zur nächsten China Evergrande-Aktie?

Aktien27.09.2021 08:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
China: Werden die Alibaba-Aktie und Bitcoin zur nächsten China Evergrande-Aktie?

China Evergrande (HK:3333) (WKN: A2APDK)-Anteile haben seit dem Allzeithoch Ende 2017 mehr als 92 % an Wert verloren (24.09.2021). Zwar finanzierte der Konzern seine Expansion über viele Kredite, doch letztendlich führten die Maßnahmen der kommunistischen Partei zum Niedergang.

Mittlerweile erwägt die Regierung (nach Angaben asiatischer Medien) eine Konzernaufspaltung in drei Teile und eine Verstaatlichung. So werden chinesische Immobilienbesitzer und Vermögensanlageprodukte geschützt. Ausländische Investoren gehen hingegen leer aus.

Alibaba weiter unter Druck Alibaba (NYSE:BABA) (WKN: A117ME) ist ein weiteres Unternehmen, das unter den Regierungsmaßnahmen leidet. Auch diesem Konzern könnte am Ende eine Aufspaltung drohen. Mittlerweile ist der Kurs der ADR-Zertifikate vom Hoch bereits um mehr als 53 % gefallen (24.09.2024). Beteiligungen in Form von Aktien sind auch hier nicht möglich.

Seit vergangenem Jahr (2020) wurden bereits viele Maßnahmen gegen den E-Commerce-Konzern eingeleitet. Zuletzt wurde bekannt, dass Alibaba seinen Anteil von 5 % am größten Fernsehsender Chinas (Mango Excellent Media) verkauft hat. Der zweitgrößte chinesische Staatssender Huan Broadcasting System besitzt mit 56 % die meisten Mango-Anteile. Alibaba hatte seine Aktien erst Ende 2020 für umgerechnet etwa 818 Mio. Euro erworben. Der Konzern verliert durch den vorzeitigen Verkauf so etwa 264 Mio. Euro.

Alibaba hat zu der Transaktion noch keine Stellung genommen. Denkbar ist allerdings, dass Peking so jeden möglichen Medieneinfluss ausschließen möchte. Der E-Commerce-Konzern hat über zahlreiche Beteiligungen ein großes Mediengeschäft aufgebaut. Dazu zählen beispielsweise Xiaohongshu, Qutoutiao, Weibo, Youku, Bilibili, die South China Morning Post und China Business Network. Wenn der Druck weiter steigt, muss Alibaba dieses Geschäft wahrscheinlich aufgeben und verkaufen.

Bisher ist die Welle der Regulierungsmaßnahmen noch nicht vorüber, sodass Anleger weiterhin vorsichtig bleiben sollten.

China verbietet Bitcoin-Handel China hat zudem den Kryptowährungen den Kampf angesagt. Anfang des Jahres 2021 wurde bereits das Bitcoin-Mining verboten. Nun folgen alle entsprechenden Transaktionen. An der Aktion haben sich zehn chinesische Behörden beteiligt.

„Die Abteilungen für Finanzverwaltung, Cybersicherheit und IT, Telekommunikation, öffentliche Sicherheit und Marktaufsicht arbeiten eng zusammen, um die Zahlungskanäle zu sperren und die entsprechenden Websites und mobilen Anwendungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz zu löschen“, so die People’s Bank of China.

Einzelpersonen und Unternehmen werden nun entsprechend überprüft. Kryptowährungsbörsen müssen ihre Tätigkeit innerhalb Chinas ebenfalls einstellen. Das Land will so die Hoheit über seine eigene Währung behalten. Bitcoin hätte hingegen zu einer Konkurrenz aufsteigen können.

Zudem werden so nicht kontrollierbare Transaktionen und Geldabflüsse verhindert. Viele Chinesen trauen der eigenen Regierung nicht und überweisen deshalb ihr Geld ins Ausland. Wie hingegen gegen Aktien mit Bitcoinbezug vorgegangen wird, ist noch offen. China plant mit dem E-Yuan stattdessen eine eigene Digitalwährung.

Bitcoin, Ethereum und Litecoin sind aufgrund der Meldung heute (24.09.2021) um 5,56 bis 8,98 % gefallen. Diese Rücksetzer könnten jedoch schnell wieder aufgeholt werden, wenn es nicht in vielen anderen Regionen auch zu ähnlichen Einschränkungen kommt.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und Bitcoins.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

China: Werden die Alibaba-Aktie und Bitcoin zur nächsten China Evergrande-Aktie?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung