Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Corona-Panik an den Märkten: Jetzt auf diese drei Gewinner-Aktien setzen?

Aktien05.12.2021 12:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Corona-Panik an den Märkten: Jetzt auf diese drei Gewinner-Aktien setzen?

Die Nachrichten rund um die Pandemie haben in den letzten Tagen für eine Achterbahnfahrt an den Aktienmärkten geführt. Am Freitag vor einer Woche hat der DAX mit einem Verlust von 4 % den schlechtesten Tag des Jahres erlebt. Im Lauf der Woche sah es immer mal wieder so aus, als würde es eine starke Gegenbewegung geben, die die Verluste wieder ausgleicht. Bis jetzt hat sich das aber nicht bewahrheitet. Vielmehr folgte auf eine kleine Erholung meist schon am nächsten Tag ein weiterer Verlust.

Das weckt Erinnerungen an die Situation Anfang 2020. Damals hat der DAX innerhalb weniger Wochen mehr als 30 % an Wert verloren.

Diese Aktien gehörten im letzten Jahr zu den großen Gewinnern Aber schon kurz nach dem heftigen Kurseinbruch konnten einige Aktien eine starke Kursrally starten und den Markt deutlich hinter sich lassen. Vielleicht macht es also Sinn, jetzt wieder auf diese Aktien zu setzen. Denn auch am vergangenen Freitag hat sich gezeigt, dass die Aktien dieser drei Unternehmen gegen den Trend gestiegen sind.

BioNTech (NASDAQ:BNTX) Der erste Kandidat in dieser Reihe ist die BioNTech-Aktie (WKN: A2PSR2). BioNTech gehörte im vergangenen Jahr zu den offensichtlichen Gewinnern. Denn wie wir inzwischen wissen, hat BioNTech einen der erfolgreichsten Impfstoffe gegen das Corona-Virus entwickelt. Und auch jetzt gehört die Aktie wieder aus gutem Grund zu den Gewinnern. Denn durch die schnelle Verbreitung der neuen Omikron-Variante und die steigenden Infektionszahlen zeigt sich deutlich, dass der Bedarf nach Impfstoffen noch eine ganze Weile hoch bleiben wird.

Einer der Gründe, weshalb die BioNTech-Aktie in den vergangenen Monaten immer weiter gesunken ist, war die Befürchtung, dass die Nachfrage schon bald einbrechen könnte. Denn die Zahl der täglichen Impfungen hat schon im Sommer deutlich nachgelassen. Jetzt zeichnet sich ab, dass BioNTech auch weiterhin mit Milliardeneinnahmen aus den Impfstoffverkäufen rechnen kann.

Zalando (DE:ZALG) Aber auch in anderen Branchen konnte man von den Auswirkungen der Pandemie profitieren. Allen voran die Onlinehändler gehörten zu den ganz großen Gewinnern im letzten Jahr. Zalando (WKN: ZAL111) beispielsweise konnte im vergangenen Jahr stark wachsen. Das hat auch dem Aktienkurs Auftrieb verliehen. In diesem Jahr war die Kursperformance etwas holpriger. Seit Jahresanfang hat sich der Aktienkurs aktuell mit 74,78 Euro (Stand: 04.12.2021, relevant für alle Kurse) kaum bewegt. Dabei liefen die Geschäfte in den ersten drei Quartalen des Jahres weiter sehr gut.

Beispielsweise ist der Umsatz um mehr als 37 % auf 5,1 Mrd. Euro gestiegen. Und auch der Gewinn je Aktie konnte noch mal um mehr als 50 % auf 0,55 Euro gesteigert werden. Dass Zalando von dem extrem hohen Niveau des Vorjahres aus weiterwachsen kann, ist ein sehr gutes Zeichen für die Stärke der Plattform. Auch ohne neuen Lockdown oder ähnliche Maßnahmen dürfte Zalando also weiterwachsen. Wenn sich die Entwicklung in den kommenden Jahren weiter fortsetzt, wird auch der Aktienkurs früher oder später folgen. Ein neuer Lockdown, oder ähnliche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, könnten das Wachstum aber weiter beschleunigen.

HelloFresh (DE:HFGG) Der letzte Kandidat ist HelloFresh (WKN: A16140). Auch HelloFresh war einer der großen Gewinner des Lockdowns. Im letzten Jahr konnte HelloFresh zeitweise keine neuen Kunden mehr aufnehmen, da die Kapazitäten bereits voll ausgeschöpft waren. Das hat dazu geführt, dass sich der Umsatz im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt hat und zum ersten Mal ein Nettogewinn übrig geblieben ist. Deshalb hat sich auch der Aktienkurs in dem Zeitraum vervielfacht.

Ähnlich wie bei Zalando gab es auch hier die Befürchtung, dass das Wachstum einen einmaligen Schub bekommen haben könnte. Inzwischen hat sich aber herausgestellt, dass diese Befürchtung vollkommen unbegründet war. Für das Gesamtjahr geht HelloFresh aktuell von einem Umsatzwachstum um bis zu 62 % aus. Angesichts der Verdoppelung im Vorjahr ist das eine extreme Leistung. An der Börse wurde das mit einem weiteren Kursanstieg um etwa 40 % auf aktuell 83,44 Euro honoriert. Auch HelloFresh würde mit Sicherheit zu den Gewinnern eines Lockdowns gehören. Aber wie bei Zalando läuft das Geschäft auch hier so oder so auf Hochtouren weiter.

Der Artikel Corona-Panik an den Märkten: Jetzt auf diese drei Gewinner-Aktien setzen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von HelloFresh und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Corona-Panik an den Märkten: Jetzt auf diese drei Gewinner-Aktien setzen?
 

Verwandte Beiträge

Aktien Osteuropa Schluss: Auf breiter Front abwärts
Aktien Osteuropa Schluss: Auf breiter Front abwärts Von dpa-AFX - 21.01.2022

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag dem globalen Börsentrend folgend einheitlich schwächer geschlossen. Die größten Kursverluste...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung