Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

DAX Future etwas höher: Ruhiger Handel vor Powells Rede

Aktien27.08.2021 08:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Peter Nurse

Investing.com - Im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Rede des US-Notenbankchefs Jerome Powell dürften die europäischen Aktienmärkte am Freitag etwas höher eröffnen.

Gegen 08.05 Uhr MEZ stand der DAX Future in Deutschland 0,1% im Plus, der FTSE 100 Future in Großbritannien stieg um 0,1%, während der CAC 40 Future in Frankreich weitgehend unverändert blieb.

Das Jackson Hole-Symposium, die alljährliche Fachtagung der US-amerikanischen Zentralbank (Fed), findet in diesem Jahr wegen des Covid-19-Virus nur virtuell statt, stand aber die ganze Woche über im Mittelpunkt des Interesses der Märkte, schließlich haben Notenbanker der Fed in der Vergangenheit häufig auf dieser Konferenz wichtige Hinweise zur künftigen Politik gegeben.

Powell hält um 16 Uhr seine vielbeachtete Rede. Analysten erwarten, dass er einen groben Zeitplan für das Zurückfahren des Anleihekaufprogramms der Fed skizzieren wird. Dies würde den Anfang vom Ende der beispiellosen geldpolitischen Unterstützung der Zentralbank nach dem Ausbruch des Coronavirus markieren.

Der Präsident der St. Louis Federal Reserve, James Bullard, sagte am Donnerstag erneut, dass die Fed ihr monatlichen Anleihekäufe in Höhe von 120 Milliarden Dollar reduzieren sollte. In die gleiche Kerbe schlug auch seine Amtskollegin bei der Kansas City Fed, Esther George, die Tapering "eher früher als später" fordert.

Anlass zur Vorsicht gab am Freitag auch die sich zuspitzende Lage in Afghanistan, nachdem am Donnerstag bei Selbstmordattentaten vor dem Flughafen von Kabul zahlreiche Zivilisten und mindestens 13 US-Soldaten getötet worden waren.

In Europa stehen im Laufe der Sitzung zahlreiche Datenpunkte zur Veröffentlichung an, darunter das französische und das italienische Verbrauchervertrauen. Aufgrund der steigenden Zahl von Covid-Fällen wird mit einem leichten Rückgang gerechnet.

Die Rohölpreise konnten am Freitag zulegen und steuern in dieser Woche auf kräftige Zuwächse zu. Für Auftrieb gesorgt hat die Tatsache, dass die Ölgesellschaften die Produktion im Golf von Mexiko wegen des nahenden Tropensturms Ida, der kurz vor dem Status eines Hurrikans steht, herunterfahren und damit kurzfristige Versorgungsunterbrechungen drohen.

Spannung versprechen am Freitag auch die Daten zur Anzahl der aktiven Bohrplattformen von Baker Hughes sowie die Daten der Commodity Futures Trading Commission zur Nettopositionierung, die Aufschluss über die künftige Marktentwicklung geben werden.

Der US-Rohölpreis legte bis 08.05 Uhr MEZ um 1,8% auf 68,61 Dollar je Barrel zu und steuert damit auf einen Wochengewinn von über 8% zu, während die Brent-Sorte mit 71,28 Dollar um 1,6% anstieg.

Für den Gold-Future ging es um 0,5% auf 1.804,95 Dollar je Unze nach oben und der EUR/USD handelte 0,1% höher bei 1,1761.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Futures-Kursen, hier zum DAX-Chart, hier zur technischen DAX-Übersichtsseite und hier zu den DAX-Einzelwerten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

DAX Future etwas höher: Ruhiger Handel vor Powells Rede
 

Verwandte Beiträge

Die 3 peinlichsten Fehler beim Krypto-Hamstern
Die 3 peinlichsten Fehler beim Krypto-Hamstern Von The Motley Fool - 16.10.2021

Manche Menschen investieren in Kryptowährungen, weil sie aus dem Hamsterrad aussteigen wollen. Inspiriert von den Geschichten der Bitcoin (BTC)-Milliardäre hoffen sie,...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Frank Wolf
Frank Wolf 27.08.2021 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der Markt wird steigen wenn die FED ankündigt Liquidität abzuziehen. Damit ist Unsicherheit beseitigt und big investors hauen rein. Ist immer so. Nur die Kleinanleger verkaufen
Frank Wolf
Frank Wolf 27.08.2021 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Muss man ja nur mal schauen wie das nach der Finanzkrise so ablief
Frank Wolf
Frank Wolf 27.08.2021 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
alle waren auf fallend über Medien eingestellt und ups dann ist es überraschend gestiegen
Frank Wolf
Frank Wolf 27.08.2021 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Thats life
Money Ball
Money Ball 27.08.2021 11:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Blödsinn
InvestingTeam sperrtAccs
InvestingTeam sperrtAccs 27.08.2021 10:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was passiert mit den anleihen dann ? fallen die dann direkt
Jeremias Martins Fernandes
Jeremias Martins Fernandes 27.08.2021 10:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wieso sperren sie accs?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung