Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Dow-Jones-Future +140 Punkte - Augen auf US-BIP und Fed-Entscheid

Aktien29.04.2020 12:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

von Robert Zach 

Investing.com - Der Dow-Jones-Future gewinnt vor US-Börsenbeginn gut 150 Punkte. Die schrittweise Lockerung der strengen Coronavirus-Maßnahmen in den USA, Europa und Australien geben den US-Futures im Vorfeld der Daten zum US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Q1) sowie dem Fed-Entscheid etwas Auftrieb. 

Unternehmensseitig gehen die Blicke der Anleger heute auf Microsoft (NASDAQ:MSFT), Facebook (NASDAQ:FB), General Electric (NYSE:GE), Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) und Boeing (NYSE:BA). Alle fünf werden ihre Quartalsergebnisse vorlagen.

Der Dow-Jones-Future gewinnt 142 Punkte oder 0,59 Prozent auf 24.188 Zähler. Für den S&P-500-Future geht es um 0,75 Prozent nach oben und der Nasdaq-100-Future steigt um 0,96 Prozent. Der VIX-Future, der den Absicherungsbedarf der Händler an der Wall Street widerspiegelt, verliert 1,74 Prozent auf 1,74 Indexstellen. 

Der Goldpreis verbilligt sich 0,17 Prozent auf 1.719,40 Dollar je Feinunze, während das Metall Kupfer um 0,32 Prozent zulegen kann. Die Kupferpreise gelten als Frühindikator für den Zustand der Weltwirtschaft. 

Überraschend deutlich erholte sich am Mittwoch der US-Ölpreis. Die Sorte West Texas Intermediate (WTI) sprang nach einem geringer als erwarteten Lageraufbau mehr als 14 Prozent gen Norden. Zuletzt kostete ein Fass 14,21 Dollar. Für Nordseeöl Brent ging es um 3,65 Prozent nach oben. Um 16.30 Uhr werden die offiziellen Rohöllagerbestände bekannt gegeben.

Dow-Jones-Future +140 Punkte - Augen auf US-BIP und Fed-Entscheid
 

Verwandte Beiträge

Höhere Mieten treiben TAG Immobilien weiter an
Höhere Mieten treiben TAG Immobilien weiter an Von dpa-AFX - 24.05.2022

HAMBURG (dpa-AFX) - TAG Immobilien (ETR:TEGG) profitiert weiterhin von steigenden Mieten in Ballungszentren. Im ersten Quartal erhöhte sich das operative Ergebnis (FFO 1) im...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
roland balan
roland balan 29.04.2020 12:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die FED hat die Vorraussetzungen für die jetzige Krise durch die unnötig lange Niedrigzisphase gelegt. Wenn es nicht Corona gewesen wäre, wäre es ein anderer "grauer Schwan". Gibt es ein Entkommen ohne Reset?
Al Capone
Al Capone 29.04.2020 12:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hast du vergessen dass die FED Jahre vor der EZB die Zinsen schon mehrfach erhöht hat
Igor Kalle
Igor Kalle 29.04.2020 12:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
kann die Sinnloss- Party in kürze weiter gehen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung