Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Es ist Game Over für AMC, aber diese Aktien können immer noch zum Mond fliegen

Aktien23.07.2021 08:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Es ist Game Over für AMC, aber diese Aktien können immer noch zum Mond fliegen

Wichtige Punkte

  • Nach monatelangen falschen oder irreführenden Informationen, die in den sozialen Medien gepostet wurden, ist die AMC-Blase geplatzt.
  • Im Gegensatz zu AMC bieten drei Unternehmen nachhaltiges zweistelliges Wachstumspotenzial und bedeutendes Potenzial.

Wenn sich das Jahr 2021 dem Ende zuneigt, wird es zweifellos für die Art und Weise in Erinnerung bleiben, wie sich Kleinanleger an der Wall Street bemerkbar gemacht haben. Obwohl sie ihr Geld seit mehr als einem Jahrhundert in Aktien investieren, haben Kleinanleger die Kurse bewegt wie nie zuvor.

Die Handvoll Unternehmen, auf die sich diese Kleinanleger gestürzt haben, sind als „Meme-Aktien“ bekannt geworden – im Wesentlichen Unternehmen, die mehr für den Hype, den sie in den sozialen Medien erzeugen, als für ihre operative Leistung bewertet werden. Ganz oben auf der Liste der meisten Meme-Investoren steht die Kinokette AMC Entertainment (NYSE:AMC) (WKN: A1W90H), die bis zur vergangenen Woche die Aktie mit der besten Performance im bisherigen Jahresverlauf war.

Die Wall Street und die Investoren haben das Pump-and-Dump-Schema von AMC durchschaut Leider sieht es nicht so aus, als würde AMC jemals „zum Mond fliegen“.

Die Bullen-These für AMC, die praktisch alle konkreten Fundamentaldaten außer Acht lässt, verlässt sich auf Social-Media-Hype, ständige Fehlinformationen und glatte Lügen, um einen künstlich höheren Aktienkurs zu befeuern. Das Problem ist, dass die Wall Street und die Investoren die Fehlinformationen und Täuschungstaktiken der emotional getriebenen Kleinanleger von AMC erkennen, was dazu geführt hat, dass die Aktien von AMC seit dem 28. Juni 42 % verloren haben, mit noch viel mehr Verlustpotenzial.

Vor der Pandemie war AMC nie mehr als 3,8 Milliarden US-Dollar wert. Heute, mit steigenden Impfraten, ist AMC 17 Milliarden US-Dollar wert und es ist:

  • Weit entfernt von den Spitzenumsätzen, die vor der Pandemie produziert wurden.
  • Es verliert Geld, verglichen mit den Gewinnen vor der Pandemie.
  • Es hat Milliarden von Dollar an zusätzlichen Schulden.
  • Es hat rund 473 Millionen US-Dollar an aufgeschobenen Mietverpflichtungen (Stand: Ende März).
  • Eindeutige Einnahmeverluste durch Streaming-Konkurrenten (z. B. Walt Disneys Disney+ mit 60 Mio. US-Dollar Einnahmen am Startwochenende für Black Widow).

Hinzu kommt, dass praktisch alle Behauptungen, die von den Kleinanlegern aufgestellt wurden, um eine Rallye im Aktienkurs von AMC zu entfachen, leicht als falsch oder irreführend bewiesen werden können. Betrachte das Folgende als zwei gute Beispiele für fortlaufende Falschmeldungen, die darauf ausgelegt sind, den Aktienkurs von AMC künstlich aufzublähen:

  • Die leerverkauften Aktien sind laut offiziellen (nicht geschätzten) Daten von etwa 102 Millionen Ende Mai auf etwa 75,5 Millionen Ende Juni gesunken. Leute, die behaupten, dass die Leerverkäufe steigen oder „die Shorts sich nicht eingedeckt haben“, sind schlichtweg falsch. Dies entkräftet auch die Idee, dass „ein Short Squeeze kommt“, die du täglich in den sozialen Medien hörst, ohne jeglichen Beweis oder Grundlage.
  • Der Kauf und die Leerverkäufe von Aktien haben keinerlei Einfluss auf die Performance eines zugrunde liegenden Unternehmens. Dies widerlegt die Idee, dass Leerverkäufe Unternehmen in den Bankrott treiben (eine zentrale und eklatant falsche These), und es zeigt auch, dass die Kleinanleger AMC nicht gerettet haben. Das Kapital, das AMC vor dem sofortigen Bankrott rettete, kam aus Aktienverkäufen und Schuldenemissionen im Jahr 2020 und Anfang Januar. Die operative Leistung, nicht die Kauf- und Verkaufsbemühungen von Investoren, bestimmt, ob ein Unternehmen erfolgreich ist oder scheitert.

Es mag ein holpriger Weg nach unten sein, aber täusche dich nicht, das Blatt hat sich gewendet und wir sind in die Dump-Phase des Zyklus eingetreten.

Dieses Trio von Aktien kann bis zum Mond fliegen Die gute Nachricht ist, dass es da draußen Unternehmen mit greifbarem Wachstumspotenzial gibt, die wirklich zum Mond fliegen könnten. Wenn du deine Investitionsthese ausspielen lässt, können alle drei der folgenden Aktien abheben.

Sea Limited (NYSE:SE) Lass dir von niemandem sagen, dass großkapitalisierte Aktien nicht zum Mond fliegen können. Trotz seiner scheinbar hohen Marktkapitalisierung von 144 Milliarden US-Dollar hat die in Singapur ansässige Sea Limited (WKN: A2H5LX) drei schnell wachsende Geschäftsbereiche, die Investoren reich machen könnten.

Im Moment generiert Sea sein gesamtes positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) aus seiner Spielesparte. Die Beliebtheit der mobilen Spiele von Sea, gepaart mit der Pandemie, die mehr Menschen in ihren Häusern hält, ließ die Zahl der vierteljährlich aktiven Nutzer im ersten Quartal um 61 % auf 649 Millionen steigen. Noch wichtiger ist, dass 12,3 % dieser Nutzer für das Spielen bezahlten, was deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt.

Langfristig gesehen ist die E-Commerce-Plattform Shopee das, was den meisten Buzz erzeugen wird. Zum Beispiel übertrifft der Bruttowarenwert (GMV) von 12,6 Milliarden US-Dollar, der im ersten Quartal 2021 auf Shopee gekauft wurde, den gesamten GMV des Jahres 2018 mit Leichtigkeit. Shopee ist die meistheruntergeladene Shopping-App in Südostasien und gewinnt auch in Brasilien schnell an Zugkraft.

Drittens hat Sea ein relativ junges, aber schnell wachsendes Segment für digitale Finanzdienstleistungen. Als das erste Quartal zu Ende ging, hatte es mehr als 26 Millionen zahlende Mobile-Wallet-Kunden. Da viele der aufstrebenden Märkte, in denen Sea tätig ist, ohne Zugang zu Bankdienstleistungen sind, könnte diese digitale Finanzdienstleistungssparte ein langfristiger Wachstumstreiber sein.

Skillz Eine weitere wachstumsstarke Aktie, die irgendwann auf den Mond fliegen könnte, ist das E-Sport- und Gaming-Unternehmen Skillz (NYSE:SKLZ) (WKN: A2QGJ2).

Zugegeben, Gaming ist eine hart umkämpfte Branche. Die Entwicklung neuer Spiele ist ein zeitaufwändiger und kostspieliger Prozess, und es gibt keine Garantie, dass ein neues Spiel gut angenommen wird. Aus all diesen Gründen ist Skillz nicht den traditionellen Weg der Entwicklung gegangen. Stattdessen betreibt es eine Spieleplattform, auf der Spieler gegeneinander um Geldpreise antreten können. Der Unterhalt dieser Plattform kostet kein Vermögen (die Bruttomarge liegt konstant bei 95 %) und sowohl Skillz als auch die Spieleentwickler erhalten einen Anteil der Geldpreise.

Als das erste Quartal zu Ende ging, hatte Skillz ungefähr 467.000 monatlich aktive Nutzer (MAUs), die auf der Plattform zahlten. Das sind 17 % seiner MAU-Basis. Laut Wappier Gaming Apps lag die Konversionsrate für zahlende Gamer im Jahr 2020 zwischen 1,6 und 2 %. Mit anderen Worten: Skillz konvertiert Gelegenheitsspieler zu zahlenden Mitgliedern mit einer deutlich höheren Rate als andere Gaming-Unternehmen.

Skillz hat auch eine unglaublich lukrative Partnerschaft in der Hinterhand. Im Februar unterzeichnete Skillz einen mehrjährigen Vertrag mit der National Football League (NFL). Football ist die mit Abstand beliebteste Sportart in den USA. Es wird erwartet, dass wir spätestens 2022 Spiele und Wettbewerbe mit NFL-Themen auf der Plattform sehen werden.

Obwohl es wahrscheinlich ist, dass Skillz bis 2022 Geld verliert, da es das Marketing aufpeppt, kann man das wahnsinnige Wachstumspotenzial und die potenziell lukrativen Margen nicht übersehen.

Trulieve Cannabis Eine letzte Aktie, die bis zum Mond fliegen kann, ist die US-amerikanische Marihuana-Aktie Trulieve Cannabis (CSE:TRUL) (WKN: A2N60S). Laut New Frontier Data könnte die US-Pot-Industrie bis 2025 einen jährlichen Umsatz von über 41 Milliarden US-Dollar generieren.

Während die meisten US-amerikanischen Multistaaten-Betreiber versuchen, in so vielen legalisierten Märkten wie möglich präsent zu sein, hat Trulieve eine Strategie verfolgt, die anfangs seltsam aussah, sich aber unglaublich gut ausgezahlt hat. Von den 91 Apotheken, die Anfang Juli geöffnet waren, befanden sich 85 in Florida, wo medizinisches Marihuana legalisiert ist. Durch die absolute Sättigung des Sunshine State hat Trulieve effektiv etwa die Hälfte aller Marktanteile an getrockneten Cannabisblüten und -ölen an sich gerissen. Gleichzeitig konnten die Marketingkosten niedrig gehalten werden, was das Unternehmen in 13 aufeinanderfolgenden Quartalen in die Gewinnzone gebracht hat.

Aber täusche dich nicht, Trulieve hat Ambitionen, über Florida hinauszugehen. Zum Beispiel hat es kürzlich die größte US-Cannabis-Übernahme in der Geschichte angekündigt – einen 2,1 Milliarden US-Dollar schweren Aktien-Deal, um den Multistaaten-Betreiber Harvest Health & Recreation (CSE:HARV) (WKN: A2N9LS) zu übernehmen. Harvest hat einen Fokus auf fünf Staaten, einer davon ist Florida. Das bedeutet, dass die Präsenz von Trulieve im Sunshine State bald noch größer wird.

Der eigentliche Reiz dieses Deals sind jedoch die 15 Verkaufsstellen, die Harvest Health im Heimatmarkt Arizona betreibt, einem Staat, der im November Freizeitkiffen legalisiert hat. Trulieve sollte kein Problem damit haben, seine Florida-Blaupause auch in anderen wichtigen Märkten anzuwenden. Das gibt dem Unternehmen eine gute Chance, in Zukunft starkes Kurswachstum zu verbuchen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 16.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Sean Williams besitzt Aktien von Skillz. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Sea Limited, Skillz Inc, Trulieve Cannabis Corp. und Walt Disney (NYSE:DIS).

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Es ist Game Over für AMC, aber diese Aktien können immer noch zum Mond fliegen
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (27)
Armando Tavares
Armando Tavares 28.07.2021 8:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So einen Artikel, motiviert mich noch mehr zu investieren. Ist für mich ein zeichen, dass man auf dem richtigen Weg ist. Du willst Geld verdienen? ignoriere die Medien oder mach das Gegenteil was die sagen! Keiner wird dir sagen, wie du Geld verdienen wirst!
Ronaldo Drops
Ronaldo Drops 27.07.2021 14:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ein Freund von mir sagt er kann euch überhaupt nicht mehr ernst nehmen. ich bin noch am überlegen.🚀🚀🚀🚀
Gustav Gans
Gustav Gans 25.07.2021 20:31
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Von wem wird TMF doch gleich nochmal finanziert? HODL und entspanne! :D
Viktor Karsten
Viktor Karsten 24.07.2021 18:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die blase ist geplatzt? hahahahahahhaa...das ich nicht lache...ich halte meine 5000 Anteile bis zu schluss...ihr könnt noch so viele negative Berichte verfassen!!!!! Die apes sind nicht so dumm🦍🦍🦍🦍🦍🦍🦍🦍🦍🍌🍌🦍🍌🦍🍌🍌🦍🍌🦍🍌🦍🍌🦍🍌🦍🍌🦍🍌🦍🍌🦍
Dan Dan
Dan Dan 24.07.2021 8:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🚀🚀🚀🚀🪐🪐🪐🪐🚀🚀🚀
Ronaldo Drops
Ronaldo Drops 23.07.2021 22:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀🚀.
Ronaldo Drops
Ronaldo Drops 23.07.2021 22:24
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
KONSEQUENT aus dem Weg gehen.
Rustam Mirzayev
Rustam Mirzayev 23.07.2021 22:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Egal was mit AMC passiert, wir lieben Kino.🚀🚀
Kevin Nürnberg
Malschauen87 23.07.2021 15:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hahah 🤣 was für ein Artikel wieder.. Solche Artikel bestärken mich immer wieder die Aktie zu halten bzw. nachzukaufen. Wir sind eine riesen Community und das solche Fake News irgendwann auftauchen werden war uns im März ( als ich Einstieg) schon klar und da habe wir auch immer wieder Gesprochen. Und eins ist mir auch klar, umso mehr so nachrichten erscheinen umso richtiger ist der Weg den wir gehen 👍🤩. *HODL*
Andi Deluxe
Andi Deluxe 23.07.2021 13:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
In Amerika nennt man solche Berichte FUD. Ich nenne sie FAKE-News oder Propaganda der Wall-Street/Hedge Funds, die am verzweifeln sind und hohe Verluste bis zum Bankrott (zu Recht) zu befürchten. Wer immer noch sogenannte Meme Aktien shortet und bei GME bei 30€ / AMC 4,80€ nicht covered, also die Leerverkäufe zurückkauft und stattdessen Naked Shorts und synthetische Aktien erschafft, der hat halt Pech. Man nennt das "verzockt". Die echte Ralley hat eigentlich noch gar nicht angefangen. Der echte Preis im 2.Buch ist vermutlich 10x höher, diese ganzen Berichte zeigen, wie groß der Eisberg wirklich ist. Vermutlich 1000x größer.
Da Pi
Da Pi 23.07.2021 12:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
The Motley Fool — schade um den Strom, der für deren Artikel verbraucht wird.
das mumbu
das mumbu 23.07.2021 11:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
The Montley Fool steht in der Kritik, durch einseitige Berichterstattung Markt Manipulation zu betreiben. Ich fordere die Redaktion von Investing auf, sich von der Verbreitung derartiger Berichte KONSEQUENT zu distanzieren.Auszug BaFin: Handelt der Täter gewerbsmäßig oder bandenmäßig oder aber in Ausübung einer beruflichen Tätigkeit z.B. für ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen, wird die Marktmanipulation als Verbrechen mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft. Auch der Versuch der Marktmanipulation ist strafbar (§ 119 Absatz 5 WpHG).
Rustam Mirzayev
Rustam Mirzayev 23.07.2021 11:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Man muss investing auch verklagen.
Tim Kasten Barcia
Tim Kasten Barcia 23.07.2021 11:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
so schlecht die einzigen die lügen und Falsche Informationen verbreiten seid ihr wieviel besser bekommt ihr von den hedgies für so einen Schrott bericht
Hüseyin Korkmaz
Hüseyin Korkmaz 23.07.2021 11:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hahahah selten so gelacht
Patrick Pulai
Patrick Pulai 23.07.2021 10:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Quelle Angabe für die 75 Mio. Shorts? Ein lächerlich Artikel. Wie kann man sowas veröffentlichen ohne nennenswerte Quellen? Investing setzen 6
Dario Fischer
Dario Fischer 23.07.2021 10:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Quelle is auch rgal wenn der SI von den Shortern selbst reportet wird. Und das von Firmen die des öfteren für genau solche falschen Reports gebüsst wurden.
23.07.2021 10:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🥱🥱🥱
David DaHu
David DaHu 23.07.2021 10:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🚀🚀🚀🦍🦍🦍
das mumbu
das mumbu 23.07.2021 10:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Verwechslungsgefahr: Der Artikel hier stammt von The Motley Fool, während der letzte sehr positive Artikel zu AMC direkt von Investing verfasst. Die Artikel von TMF zu AMC fallen in aller Regel schlecht aus, mir stellt sich die Frage, von wem die Leute bezahlt werden und wie gut sie tatsächlich recherchieren. Wenn aber der Frevel durch so viele öffentliche Kanäle strömt, dass sogar die SEC darauf reagiert und TMF trotzdem von Falschaussagen spricht, dann kann nur ein spendabler Geldgeber im Hintergrund stecken, was zum bisherigen manipulativen Verhalten der shortenden HFs passen würde. Solche Quellen sind unzuverlässig und sollten entsprechend auch abgewertet werden. Ich halte weiterhin am Trend fest und lasse mich durch ein derartiges betrügerische Verhalten nicht davon abbringen. Diamondhands ARE MADE TO HODL, GO APE NATION - I'M GONNA FIGHT EM ALL
Alex Gr
Alex Gr 23.07.2021 10:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Euch muss der Arsch ganz schön auf Grundeis gehen 🚀🚀Kauft lieber die naked shorts zurück als Geld für so einen Schundartikel auszugeben. 🤣
Sonja MüRo
Sonja MüRo 23.07.2021 10:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
netter Versuch uns zu verunsichern
Sonja MüRo
Sonja MüRo 23.07.2021 10:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Jipii..Rabatt bei AMC..buye the dip
Thorsten Böhm
Thorsten Böhm 23.07.2021 9:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Haha, war so klar, dass die Kommentare sofort zugespammt werden.
Andi Deluxe
Andi Deluxe 23.07.2021 9:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sie finden doch wohl den Artikel, dass der Artikel journalistische Qualität hat. Es ist ein Propaganda Artikel, der von MF schon seit einiger Zeit in dieser Art herumschwirrt, immer dann, wenn gewisse Hedgefunds möchten, dass der Kurs noch mehr fällt um begehrte (echte) Aktien zu ergattern. Von denen gibt es nämlich so gut wie keine mehr.
Boomer Klaus
BoomerKlaus 23.07.2021 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Zum Glück sehen das knapp 400.000 Menschen in der Reddit AMC Gruppe etwas anders und das sind die die sich aktiv mit der Thematik beschäftigen. Jeder sollte sich ein eigenes Bild von dem großen Ganzen verschaffen und nicht auf einen Bericht aus dem Haus Motley Fool hören, zumal die Geldgeber des Nachrichtenportals die Shortseller selber sind - Melvin und Citadel (nachweisbar).
Eds Das
Eds Das 23.07.2021 9:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
400💎💎💎💎🤲🤲🤲🤲
Peter Jackson
Peter Jackson 23.07.2021 9:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Warum vergisst du immer ein paar Nullen?
Thomas Debik
Thomas Debik 23.07.2021 9:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Vorsätzliche Verbreitung von Falschinformationen.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung