Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Europas Börsen geraten mit steigenden Anleiherenditen unter Druck

Aktien26.02.2021 10:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Peter Nurse 

Investing.com - Die europäischen Aktienmärkte sind am Freitag schwächer in den Handel gestartet und haben an den negativen Vorgaben der Wall Street angeknüpft, nachdem ein starker Anstieg der Anleiherenditen die Stimmung belastet hat.

Gegen 9:45 Uhr handelte der DAX 0,3% niedriger, der CAC 40 fiel um 0,6% und der FTSE Index gab 0,3% ab.

Rohstoff- und Technologiewerte zollten den Bewertungssorgen am Markt, ausgelöst durch straffere Finanzierungsbedingungen, Tribut.

Die Aktien des Minenbetreibers BHP (ASX:BHP) (NYSE:BHP) fielen um 1,1% und die des Ölkonzerns BP (NYSE:BP) um 1,8%, während die Technologiewerte ASML Holding (NASDAQ:ASML), Logitech (NASDAQ:LOGI) und Adyen (AS:ADYEN) alle um mehr als 1% zurücksetzten.

Die Aktien von IAG (LON:ICAG) stiegen um 2,6%, nachdem der Eigentümer von British Airways auf die britischen Pläne zur möglichen Wiedereröffnung der Reisemärkte ab Mitte Mai als ermutigendes Signal hinwies, auch wenn der Konzern für 2020 einen Verlust von 4,37 Mrd. Euro (5,31 Mrd. Dollar) auswies.

Die Aktien der Deutschen Telekom (OTC:DTEGY) kletterten um 0,1% und schnitten damit besser als der Gesamtmarkt ab, nachdem der deutsche Telekommunikationsriese einen starken Anstieg des Nettogewinns und anziehende Umsätze im vierten Quartal gemeldet hat.

BASF (DE:BASFN), einer der größten Chemiekonzerne der Welt, meldete ebenfalls besser als erwartete Zahlen. Das Unternehmen äußerte sich optimistisch über die Aussichten für seinen größten Kunden, die Automobilindustrie. Dennoch fiel die Aktie um 0,9%.

Die globale Schwäche begann gestern an der Wall Street, als der technologielastige Nasdaq mit einem Minus von 3,5% den schlechtesten Tag seit fast vier Monaten erlitt. Dieser Ausverkauf setzte sich an den asiatischen Börsen fort: Japans Nikkei schloss fast 4% niedriger und Hongkongs Hang Seng gab über 3% ab.

Die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihe konnte kurzzeitig die Marke von 1,6% überwinden und erreichte damit den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr. Sobald die Zinsen am langen Ende der Kurve steigen, nehmen die Opportunitätskosten für das Halten von Vermögenswerten zu, die erst in der Zukunft freien Cashflow generieren.

Die deutschen Importpreise per Berichtsmonat Januar haben am Freitag positiv überrascht. Im weiteren Tagesverlauf wird sich der Fokus auf die französischen und spanischen Verbraucherpreise richten. Die Europäische Zentralbank hat mitgeteilt, dass sie angesichts der zugrunde liegenden Probleme, mit denen die Wirtschaft der Eurozone nach wie vor konfrontiert ist, davon ausgeht, dass sie über jeden kurzfristigen Anstieg des Verbraucherpreisindex hinwegsehen wird.

Europas Börsen geraten mit steigenden Anleiherenditen unter Druck
 

Verwandte Beiträge

Universal Music startet bei Börsendebüt durch
Universal Music startet bei Börsendebüt durch Von Investing.com - 21.09.2021

Von Dhirendra Tripathi  Investing.com - Die Aktie von Universal Music hat am ersten Tag als börsennotiertes Unternehmen nach der Ausgliederung durch den französischen Medienriesen ...

TUI-Aktie: Hohes Risiko könnte sich auszahlen
TUI-Aktie: Hohes Risiko könnte sich auszahlen Von The Motley Fool - 21.09.2021

Bei der TUI-Aktie ist der Herbst inzwischen angekommen. Und damit die Hoffnung auf eine Saisonverlängerung über den Sommer hinaus. Möglicherweist ist das...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung