Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

FIRMEN-BLICK-Merck macht mit Verkauf von Moderna-Aktien Kasse

Aktien 02.12.2020 14:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
MRK
+0,88%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GASI
+0,48%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ALVG
+0,73%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MBGn
+0,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MRCG
-1,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US
+0,42%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

02. Dez (Reuters) - Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen in der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus:

MERCK (NYSE:MRK) - Bangalore: Der US-Pharmakonzern hat den gestiegenen Aktienkurs von Moderna MRNA.O genutzt und sich von seinen Anteilen an dem Impfstoff-Entwickler getrennt. Merck (DE:MRCG) gab keine Details bekannt, kündigte aber an, im vierten Quartal einen kleinen Gewinn aus dem Aktienverkauf zu verbuchen. Die Moderna-Aktien haben sich in diesem Jahr mehr als versiebenfacht und das Unternehmen zuletzt mit 55,8 Milliarden Dollar bewertet. Moderna ist einer der Spitzenreiter im Wettlauf um die Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs und beantragte am Montag die Zulassungs-Genehmigung.

HYUNDAI MOTOR 005380.KS - Seoul: Der südkoreanische Autobauer will Anfang kommenden Jahres mit einer neuen Elektro-Plattform starten. Hyundai geht davon aus, dass seine elektrische globale modulare Plattform (E-GMP) es ermöglichen wird, die eigene Batteriemodultechnologie für verschiedene E-Auto-Modelle zu verwenden und die Anzahl der Komponenten um 60 Prozent zu reduzieren.

ALLIANZ ALVG.DE /GENERALI GASI.MI /UNIPOL US.MI - Mailand: Die Kartellbehörden in Italien haben ein Verfahren gegen die drei Versicherer wegen angeblich unfairer Praktiken in der Autoversicherung eröffnet. Allianz, Generali und Unipol hätten Kunden, die Entschädigungsansprüche anmeldeten, den Zugang zu Unfallprotokollen erschwert, erklärte die Behörde. Bereits am 26. November habe sie zusammen mit der Finanzpolizei die Büros der Versicherer durchsucht.

VOLKSWAGEN VOWG_p.DE /AUDI NSUG.DE - München: Volkswagen-Entwicklungsvorstand und Audi-Chef Markus Duesmann will Wasserstoff als Energiequelle für Fahrzeugantriebe nicht aufgeben. Zwar werde "Wasserstoff noch sehr lange nicht im Automobil" eingesetzt werden, sagte der Manager dem "Donaukurier". "Dass Wasserstoff weiter ein Zukunftsprojekt ist, steht jedoch außer Frage", fügte er mit Blick auf die entsprechende Forschungsabteilung von Audi hinzu. "Er wird sicher in Lastwagen eingesetzt werden, folglich braucht der Volkswagen-Konzern dieses Know-how."

XIAOMI 1810.HK - Hongkong: Der chinesische Smartphonehersteller hat mit der Ausgabe von Aktien und Wandelanleihen 3,9 Milliarden Dollar eingesammelt. Die Aktienplatzierung war die größte eines börsennotierten Unternehmens in Hongkong überhaupt, wie aus Reuters vorliegenden Unterlagen hervor hervorgeht. An der Hongkonger Börse kam die Geldbeschaffung für die weitere Expansion nicht gut an. Die Xiaomi-Aktie gab fast zwölf Prozent nach.

DAIMLER DAIGn.DE - Peking/Shanghai: Der deutsche Fahrzeughersteller und sein chinesischer Partner Beiqi Foton Motor 600166.SS wollen in Peking schwere Lastwagen der Marke Mercedes bauen. Die Produktion soll in zwei Jahren beginnen. Nach Angaben der Foton-Muttergesellschaft BAIC BEJINS.UL belaufen sich die Investitionen auf 3,8 Milliarden Yuan (480 Millionen Euro).

ZALANDO ZALG.DE - Berlin: Die Jagd nach Schnäppchen im Internet zur "Cyber Week" rund um Thanksgiving hat Europas größtem Online-Modehändler mehr Kunden als je zuvor beschert. Insgesamt seien mehr als eine Million Kunden gewonnen worden, teilte das Berliner Unternehmen mit. Das Bruttowarenvolumen (GMV) sei um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Zalando verzeichnete zu Spitzenzeiten rund 7500 Bestellungen pro Minute. Das beliebteste Kleidungsstück war demnach die Laufhose.

DR. HÖNLE HNLG.DE - Düsseldorf: Der UV-Technik-Spezialist hat die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren und bekommen und im Geschäftsjahr 2019/20 einen Gewinneinbruch erlitten. Nach ersten Berechnungen sank das Betriebsergebnis um mehr als die Hälfte auf 8,1 (2018/19: 17) Millionen Euro. Ausschlaggebend für den Ergebnisrückgang seien die Segmente Klebstoffe und Glas & Strahler gewesen. Der Umsatz ging auf 93,9 (107,7) Millionen Euro zurück. Wegen der Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie wagt der Vorstand keine Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21.

ALLIANZ ALVG.DE - Bangalore: Der deutsche Versicherungsriese hat den Versicherungszweig der australischen Westpac Bank WBC.AX übernommen. Australiens drittgrößte Bank gab an, das Geschäft für umgerechnet 443 Millionen Euro an den Münchner Versicherer zu verkaufen. Zudem soll die Allianz den Exklusiv-Vertrieb von Sachversicherungen wie Haus-, Reise- und Auto-Policen für Westpac-Kunden erhalten. Westpac erklärte den Schritt mit einer Bereinigung des Portfolios, um sich auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können. Die Allianz stärkt damit ihre Position unter den fünf größten Versicherern Australiens. (Zusammengestellt in den Redaktionen Berlin, Frankfurt, Danzig, Zürich und Wien. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) oder 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

FIRMEN-BLICK-Merck macht mit Verkauf von Moderna-Aktien Kasse
 

Verwandte Beiträge

WDH: Easyjet nimmt Kurs auf Vor-Corona-Niveau
WDH: Easyjet nimmt Kurs auf Vor-Corona-Niveau Von dpa-AFX - 29.11.2022

(im zweiten Absatz wurde ein Wort verändert) LUTON (dpa-AFX) - Der britische Billigflieger Easyjet (LON:EZJ) will im kommenden Herbst wieder seine Kapazität von vor der...

EQS-DD: Francotyp-Postalia Holding AG (deutsch)
EQS-DD: Francotyp-Postalia Holding AG (deutsch) Von dpa-AFX - 29.11.2022

EQS-DD: Francotyp-Postalia Holding AG: Ralf Georg Spielberger, Kauf ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung