Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Früher wollte ich eine hohe, monatliche Dividende, heute ist mir eine qualitative Dividende wichtiger

Aktien16.01.2022 11:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Früher wollte ich eine hohe, monatliche Dividende, heute ist mir eine qualitative Dividende wichtiger

Als Investor bin ich vor einigen Jahren mit diesem Ziel gestartet: eine möglichst hohe, monatliche Dividende. Das Ziel der finanziellen Freiheit dachte ich damit verknüpfen zu können. Entsprechend sind Dividendenrendite, Intervalle und andere Nebensächlichkeiten entscheidend für mich gewesen. Auch wenn ich auf die Unternehmen geachtet habe, bin ich doch so manches Mal Kompromisse eingegangen.

Heute investiere ich nicht mehr für eine möglichst hohe, monatliche Dividende. Stattdessen ist mir eine qualitative Ausschüttung mit maximaler Nachhaltigkeit, Wachstumsmöglichkeiten und unternehmensorientierter Qualität wichtiger. Selbst wenn die Bewertung teurer ist, in der Regel ist sie es wert.

Die Erkenntnis ist vielleicht nicht neu für dich. Wenn du jedoch nach Intervallen und hohen Dividendenrenditen jagst, so solltest du dir Gedanken über die Dinge machen, die mich bei meinem Ansatz ins Wanken gebracht haben.

Eine möglichst hohe, monatliche Dividende? Für mich ein Irrweg Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich weder etwas gegen eine monatliche Dividende, noch grundsätzlich gegen eine hohe Ausschüttung habe. Insbesondere wenn die unternehmensorientierte Qualität stimmt, kann das eine günstige Chance sein. Die Realität ist jedoch, dass es einen solchen heiligen Gral nicht oft gibt, stattdessen entweder begrenzte Wachstumsperspektiven oder operative Probleme, die wiederum mal lösbar und mal weniger sind.

Aber bleiben wir bei der grundsätzlichen, monatlichen Dividende und einer hohen Ausschüttung. Irgendwann habe ich mich gefragt: Warum zum Teufel müssen es alle 30 Tage eine Auszahlung sein? Regelmäßigkeit schön und gut. 4 % Dividendenrendite p. a. bleiben jedoch ein solcher Wert, egal welche Stückelung es gibt. Kleinere Beträge besitzen außerdem den Nachteil, sie schwieriger reinvestieren zu können. Es gibt daher auch Nachteile bei einem solchen Ansatz. Oder, viel wichtiger: Die Erkenntnis, dass man mit einer eigenen Budgetierung nicht mehr oder weniger hat und eine monatliche Ausschüttung eigentlich kaum Vorteile bringt.

Auch eine hohe Dividenden ist neben einer monatlichen nicht das maximale Merkmal für Qualität oder Quantität. Dividendenwachstum und der Faktor Zeit führen sehr häufig zu deutlich höheren Ausschüttungsrenditen. Selbst wenn man dafür anfangs ein niedrigeres, passives Einkommen akzeptiert: Es ist die Gesamtrendite, die zählt. Sowie die Stabilität und das Einkommenspotenzial über einen Zeitraum von 20, 30 oder 40 Jahren. Und nicht das Hier und Heute. Im Jetzt werden eher kurzfristige Bedürfnisse beim passiven Einkommen befriedigt, die ebenfalls nicht die besten über Jahre und Jahrzehnte sein müssen.

Qualität und Egalität beim Ausschüttungsintervall Anstatt einer möglichst hohen, monatlichen Dividende nachzujagen bin ich daher dazu übergegangen, eine maximale, qualitative Ausschüttung zu favorisieren. Qualität der Katalysator für eine maximale Rendite und eine bessere Gesamtperformance. Es ändert sich aufgrund des Ausschüttungsintervalls zudem wenig, was die Quantität angeht. Alleine das ist für mich ein hervorragendes Argument, nicht auf solche Feinheiten zu achten.

Der Artikel Früher wollte ich eine hohe, monatliche Dividende, heute ist mir eine qualitative Dividende wichtiger ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Früher wollte ich eine hohe, monatliche Dividende, heute ist mir eine qualitative Dividende wichtiger
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Kurt Donderer
Kurt Donderer 16.01.2022 15:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Noch nie was von Dividendenaristokraten gehört ??? Diese Herangehensweise gibts schon länger , also nix Neues !!!!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung