Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Hang Seng, Shanghai Composite: China-Aktien im Sturzflug - Crash bei EdTech-Aktien

Aktien26.07.2021 10:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Ein massiver Ausverkauf bei Bildungsunternehmen hat am Montag Chinas Aktienmarkt erschüttert. Hintergrund ist das Verbot der chinesischen Führung, wonach Bildungsanbieter in China künftig keine Gewinne mehr erwirtschaften dürfen. Diese Nachhilfe-Schulen müssten gemeinnützig sein, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Der Global X Education ETF (NASDAQ:EDUT), der in EdTech-Unternehmen auf der ganzen Welt investiert, dürfte zum Wochenstart erneut massiv unter Druck geraten, nachdem der Themen-ETF bereits am Freitag gut 7,80 Prozent seines Wertes verloren hatte und mit 12,52 Dollar ein Allzeittief erreichte.

China hatte die Maßnahmen gegen Nachhilfe-Schulen bereits am Freitag angekündigt. Die Führung in Peking will damit die finanzielle Situation vieler chinesischen Familien verbessern.

Bei den Einzelunternehmen büßten in China gelistete Aktien wie China East Education (HK:0667), Youdao (NYSE:DAO), New Oriental Education & Technology Group (HK:2997) und Scholar Education (HK:1769) bis zu 45 Prozent ihres Wertes ein. 

Die Papiere der TAL Education Group (NYSE:TAL), ein Unternehmen, das in der Bereitstellung von Nachhilfeunterricht für Grund- und Sekundarschüler in der Volksrepublik China tätig ist, brach am Freitag bereits um 70,7 Prozent ein. Vorbörslich geht es an der NYSE um weitere 33 Prozent abwärts. 

Gegenüber Reuters erklärte der Nachhilfe-Anbieter, er erwarte durch die Maßnahmen der chinesischen Regierung einen Rückschlag für sein Geschäft.

Die Kurseinbußen im chinesischen Bildungssektor strahlten auch auf den Gesamtmarkt aus. Der CSI 300, der die Kursentwicklung an den beiden größten Börsen Festland-Chinas, Schanghai und Shenzhen, abbildet, kollabierte um 3,22 Prozent und markierte damit den tiefsten Stand seit Anfang Dezember 2020. Ein Schlusskurs unter 4.892 Punkten würde zu einer negativen Auflösung der seit März etablierten Range auf der Unterseite führen und den Weg für weitere Verluste freimachen. 

Der Shanghai Composite verlor um 2,34 Prozent und schloss mit 3.467,44 so niedrig wie seit Mitte Mai nicht mehr. Für den Hang Seng ging es um 3,90 Prozent abwärts. Schlimmer traf es nur den auf Technologie-Unternehmen ausgerichteten Hang Seng Tech, der um 5,82 Prozent abschmierte. Haidilao (HK:6862), Country Garden Services (HK:6098) und Meituan (HK:3690) sackten um bis zu 17,65 Prozent ab. Tencent-Aktien (HK:0700) fielen um 7,34 Prozent, nachdem die Chinas State Administration for Market Regulation (SAMR) Tencent und seine Tochtergesellschaften aufgefordert hat, ihre exklusiven lizensierten Musikrechte aufzugeben.

Tencent und seine Tochtergesellschaften - die mehr als 80 Prozent der exklusiven Musikrechte in China besitzen - dürfen künftig keine Lizenzrechte mehr besitzen, sagte die Regulierungsbehörde, während bestehende Verträge innerhalb von 30 Tagen gekündigt werden müssen.

Die Behörde verhängte außerdem eine Geldstrafe gegen das Internetunternehmen wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens in Chinas digitaler Musikindustrie, in der das Musikurheberrecht der zentrale Vermögenswert ist. Sie begründete dies mit Verstößen im Zusammenhang mit der Übernahme von China Music im Jahr 2016.

Sowohl Tencent Holdings (F:NNND) als auch die Tencent Music Entertainment Group (NYSE:TME) erklärten, sie würden sich an die Entscheidung halten und alle regulatorischen Anforderungen erfüllen.

Hang Seng, Shanghai Composite: China-Aktien im Sturzflug - Crash bei EdTech-Aktien
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (8)
VIRuS ABBaS
VIRuS ABBaS 28.07.2021 4:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
China Regierung ist der letzte Dreck... Wo kein Demokratie herrscht ist alles möglich... Finger weg ab heute von China Dreck
Rolf Hinken
Rolf Hinken 26.07.2021 16:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nachhilfe bezahlbar für alle. Was ist daran falsch?
Maxim Zimmermann
Maxim Zimmermann 26.07.2021 16:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Als Elternteil in China, das seinen Kindern eine gute Bildung ermöglichen will, würde ich die Reform gutheißenAls Investor, der sein Geld in Firmen anlegt, um es zu vermehren, finde ich die Reform negativ. Da an der Börse alle in erster Linie Investoren sind, stürzen die Kurse entsprechend in den Keller
Daniel Stadler
Daniel Stadler 26.07.2021 16:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
nichts für ungut - ich denke in China wird es bald keine Formen der modernen Nachhilfe mehr geben. Ebensowenig wird es auf diesem Gebiet Innovationen aus China geben. Das sind alles keine guten Nachrichten für China, aber gute Nachrichten für den Westen. Vielen Dank, an die KPCh, auch dass sie ihren gesamten Tech Sektor klein macht und nicht nur allen zeigt, dass man dort ideologischer Willkür ausgesetzt ist, sondern auch langfristig zur Abwanderung der kreativsten Köpfe beiträgt. Top!
Martin Backes
Martin Backes 26.07.2021 15:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
China Kakke
Kurt Donderer
Kurt Donderer 26.07.2021 14:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke für deine Antwort. Mit dem was du schreibst magst du recht haben und da kennst du dich bestimmt besser aus . Dass in USA die Kleinanleger auch nicht gerade toll geschützt sind das weiss ich . Dass dort Institutionen teilweide kriminelle Methoden anwenden auch klar , aber God father sprich die US-Regierung würde sich nie erdreissten solche brachialen , undemokratischen Methoden anzuwenden . Ich sehe das so...das was du beschrieben ist der Aktientechnische Mikrokosmos und mit dem hast du vollkommen recht , aber um was es hier geht ist der Makrokosmos und in diesem sehe ich den großen Unterschied . Nochmals es gibt hier bestimmt viele Leute die das besser beurteilen können und ich möchte auch keinem auf den Schlips treten. Fand ich aber toll dass do trotzdem nochmal geantwortet hast.
Kurt Donderer
Kurt Donderer 26.07.2021 14:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es ist schade dass ich deiner Diskussion nicht würdig bin , aber ich mag sehr gern konstruktive Kritik , da ich von mir nicht glaube den Stein der Weisheit entdeckt zu haben , aber destruktive Kritik mag ich nicht . Es steht dir natürlich zu an meinem Intellekt zu zweifeln , aber mein IQ-Wert ist immerhin geringfügig höher als der, der Zimmertemperatur ...immerhin
Erik Lage
Erik Lage 26.07.2021 14:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
sry, ich diskutiere auch gern, habe diese aber auch schon in 100 facher Ausführung gehabt un zum Schluss bleiben die meisten eh auf ihrer Meinung beharren. Ich hab leider heute kaum Zeit und meine tablet Tastatur macht mich wahnsinnig, nur kurz zusammengefasst: Die US Börse bietet dem kleininvestor wenig Verlässlichkeiten, gerade was best execution für order, payment for orderflow, darkpool trading angeht. Dazu kommen HFT, geschmierte Politiker (schau dir mal Yellens Einnahmen von der Wallstreet an), und eine SEC die sich mit den Unternehmen die sie überwachen soll die Mitarbeiter teilt. Die Wallstreet ist nicht besser, sie ist nur geübter im Betrügen als die Chinesen. Die Chinesen nutzen den Holzhammer, aber kleininvestoren werden überall gef....t
KlausDieter Franz
KlausDieter Franz 26.07.2021 14:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und wie sah es bei General Motors aus?Die Gesellschaft ging Pleite die Aktionäre waren draußen und die Produktionsanlagen produzierten mit staatlicher Hilfe mit gleichem Namen wieder.
Kurt Donderer
Kurt Donderer 26.07.2021 13:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
USA / Europa schafft eine verlässliche Aktienkultur , oder hat man schon mal gehört dass dort eine Aktiengesellschaft  ihre rechtmäßig erworbenen Musikrechte auf geheiß der Regierung wieder abgeben mußte ?
Erik Lage
Erik Lage 26.07.2021 13:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Du bekommst scheinbar auch nicht viel mit. Ich lasse dich mal in deinem Glauben, da diese Diskussion viel zu weit ausholen würde.
Kurt Donderer
Kurt Donderer 26.07.2021 12:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Langsam hege ich den Verdacht dass China seine Big Player demolieren möchte um sie danach selber billig wieder einzusammeln. Klingt wie eine Räuberpistole , aber bei dieser Führung ist alles möglich . Alle Fälle schwindet mein Vertrauen in chinesische Aktien langsam, auch wenn Fundamental noch alles gut ist . Aber eine gute Aktienkultur benötigt auch eine verlässliche politische Infratsruktur und die sehe ich langsam nicht mehr .
Erik Lage
Erik Lage 26.07.2021 12:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und du denkst wahrscheinlich die USA ist das beste Vorbild oder?
Klaus Zwermann
Klaus Zwermann 26.07.2021 11:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles nicht so schlimm. die Zeit deckt den Mantel darüber.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung