Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

INDEX-FLASH: US-Börsen drehen ins Minus nach Powell-Aussagen

Aktien26.01.2022 21:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach ersten Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell zur weiteren Geldpolitik sind die US-Börsen am Mittwoch wieder mächtig ins Straucheln geraten. Der erwartungsgemäße Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) hatte die Märkte zunächst kaum bewegt, dann aber kam der Dow Jones Industrial doch noch von seinem Erholungspfad ab. In einem hektischen Handel verlor er knapp eine Stunde vor Schluss 0,68 Prozent auf 34 065,41 Punkte.

Unter anderem kam nach den Aussagen von Powell die Sorge auf, dass auf jeder kommenden Sitzung an der Zinsschraube gedreht werden könnte. Anleger wurden daraufhin nochmals sorgenvoller, was die Schnelligkeit der geldpolitischen Straffungen betrifft. Zuletzt galten bis zu vier Zinsschritte in diesem Jahr als eingepreist. Powell hatte sich auch zum Abbau der aufgeblähten Fed-Bilanz geäußert. Demnach könnte dieser rascher als beim letzten Mal über die Bühne gehen.

Der technologielastige Nasdaq 100 drehte etwas später auch ins Minus ab, zuletzt verlor er 0,44 Prozent auf 14 086,82 Zähler. Er hatte sich zuvor am Mittwoch besonders deutlich erholt, nachdem er diesem Jahr bislang besonders stark unter die Räder gekommen war. In ersten Reaktionen auf den Zinsentscheid hatte er sogar mehr als drei Prozent gewonnen./tih/he

INDEX-FLASH: US-Börsen drehen ins Minus nach Powell-Aussagen
 

Verwandte Beiträge

Analyst bestätigt Kaufempfehlung für Block-Aktie 
Analyst bestätigt Kaufempfehlung für Block-Aktie  Von Investing.com - 23.05.2022

Investing.com - CLSA-Analyst John Marrin hält an seiner Kaufempfehlung für die Block-Aktie (NYSE:SQ) fest, senkte jedoch sein Kursziel von 180,00 auf 122,00 Dollar. Mit...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (5)
Georg Juri
Georg Juri 26.01.2022 22:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Marktmanipulation im großen Stil.
Matthias MM
Matthias MM 26.01.2022 22:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
solange der Markt 2 Jahre nur nach oben lief, hat keiner "Manipulation" geschrien. Dabei war das doch die Manipulation. Geld in den Markt pumpen und die KGVs in den Orbit treiben.
Ralf Wk
Ralf Wk 26.01.2022 22:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mit Marktmanipulation hat das nix zu tun.Hätten sie es nicht gemacht,wär keine Zeit geblieben,die Fensterläden zu zunageln.Frage bleibt wieviel Zeit gewonnen wird,bis die nächste Kriese kommt.Die Banken werden es diesmal nicht sein,ausser es knallt extrem im Immobilien Markt in China.Dann ploppt wohl nicht nur eine auf.
Frank Johanni
Frank Johanni 26.01.2022 22:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Georg das ist unwissender Unfug… was für ein schmarrn den du da erzählst. Bist wohl in Fomo Manier ganz oben rein. Selber schuld
Wolfgang Koschorek
Wolfgang Koschorek 26.01.2022 22:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Minus Zinsen waren nicht normal.
Peter Haaf
Peter Haaf 26.01.2022 21:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Viel Trader im Markt. Momentan jeden Tag das gleiche. Morgens wird gekauft als gäbe kein Morgen mehr und Abends kurz ( ca 1Srd vorher) vor Börsenschluss alles wieder abverkauft. Das ist nur noch eine Reine Zockerbude von der Feed u. EZB dazu gemacht.🙈
Ralf Wk
Ralf Wk 26.01.2022 21:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was will man erwarten bei der momentanen Lage in der Welt ?Überall nen Lagerfeuer,welches unter trockenen Bäumen Flamme,da reicht auch mal nee Böe um Flächenbrand zu entfachen,dann hilt auch keine zweite bazuka.
Peter Franz
Peter Franz 26.01.2022 21:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Von wegen jeden Tag das Gleiche. Am vorletzten Handelstag war es genau umgekehrt. DJ 1.200 Punkte(!) vom Tief erholt.
Karl Becke
Karl Becke 26.01.2022 21:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gebau kann icj nur zustimmen
Christian Stoll
Christian Stoll 26.01.2022 21:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ein Witz
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung