Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

INDEX-MONITOR: Vier Wechsel im MDax erwartet - Nordex kommt zurück in den SDax

Aktien 05.09.2022 06:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
DEQGn
-0,73%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
YOUG
+2,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ENR1n
+1,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
HFGG
-0,04%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
UN01
+5,80%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
COKG
+0,26%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

FRANKFURT (dpa-AFX) - Vier Wechsel dürften im September im MDax anstehen. Die Aufsteiger in den 50 Werte umfassenden Index der mittelgroßen Werte sind lndex-Experten zufolge zuvorderst der US-Telekomausrüster Adtran , der erst kürzlich Adva (ETR:ADAG) übernommen hatte. Außerdem dürften das Infrastrukturunternehmen Hochtief (ETR:HOTG) und der vom französischen Faurecia (EPA:EPED) übernommene Autozulieferer Hella (ETR:HLE) zurückkehren.

Laut aktuellen Berechnungen der Investmentbank Stifel wird noch das derzeitige Dax-Unternehmen HelloFresh (ETR:HFGG) in den MDax absteigen und dort den Platz mit Siemens Energy (ETR:ENR1n) tauschen. Der Kochboxenlieferant war erst im September 2021 in die erste deutsche Börsenliga aufgestiegen, hat aber allein in diesem Jahr rund zwei Drittel an Wert verloren.

Die Ergebnisse der Überprüfung wird die Deutsche Börse (ETR:DB1Gn) am Montag, 5. September, nach Handelsschluss mitteilen. In Kraft treten sie zum Montag, 19. September.

Für die derzeit noch im SDax zu findenden Aktien von Adtran, Hochtief und Hella müssen wohl der schwer angeschlagene Energiekonzern Uniper (ETR:UN01) sowie Grand City Properties (ETR:GYC) und der IT-Dienstleister Cancom (F:COKG) aus dem MDax absteigen.

Abgesehen von diesen wohl anstehenden Platztauschen im Nebenwerte-Index dürfte zudem der Windkraftanlagenhersteller Nordex (ETR:NDXG) wieder in den SDax aufgenommen werden. Er war im Juni aus dem SDax geflogen, da er seinen Quartalsbericht nicht fristgerecht veröffentlicht hatte.

Weitere Kandidaten, die laut Stifel in den SDax kommen dürften, sind Energiekontor, Cropenergies und SGL . Dagegen dürften den Experten zufolge die Deutsche Euroshop (ETR:DEQGn) , die Immobiliengesellschaft Adler Group (ETR:ADJ) , die Aareal Bank (ETR:ARLG) und About You (ETR:YOUG) aus dem Index ausscheiden.

Auch im TecDax stehen Änderungen an. Im deutschen Technologie-Index erwarten Index-Experten die Aufnahme von Adtran und Nordex, während Kontron und der Telekomanbieter 1&1 (4:1U1) voraussichtlich herausgenommen werden.

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

INDEX-MONITOR: Vier Wechsel im MDax erwartet - Nordex kommt zurück in den SDax
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung