Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ist Netflix ein Kauf?

Aktien 19.05.2022 10:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Ist Netflix ein Kauf?

Die letzten sechs Monate waren für Netflix (NASDAQ:NFLX) (WKN: 552484) alles andere als angenehm. Der Aktienkurs des Unternehmens ist seit seinem Allzeithoch von 691,69 US-Dollar pro Aktie am 17. November 2021 um erstaunliche 70 % eingebrochen. Erschwerend kommt hinzu, dass das Unternehmen in seinem letzten Quartal einen unerwarteten Rückgang der Abonnentenzahlen bekannt gab. Also: Kaufgelegenheit oder Risiko? Tauchen wir doch mal ein.

Warum sich Netflix im freien Fall befindet Die Netflix-Aktien sind vor allem aus zwei Gründen abgestürzt:

  • Wachstumsaktien haben generell an Beliebtheit eingebüßt.
  • Das Abonnentenwachstum von Netflix scheint seinen Höhepunkt hinter sich zu haben.

Die erste Sorge geht weit über Netflix hinaus. Angesichts der hohen Inflation und der strafferen Zinspolitik der US-Notenbank sind die Anleger von Wachstumswerten mit hohen Bewertungen enttäuscht.

Das zweite Problem ist jedoch unternehmensspezifisch – und nicht leicht zu lösen. Der Markt für Video-Streaming auf Abruf ist inzwischen äußerst wettbewerbsintensiv. Die Zahl der Streaming-Dienste scheint schier endlos zu sein und einige der größten Unternehmen kämpfen um ihren Anteil an den monatlichen Abonnementgebühren. Walt Disney (NYSE:DIS), Apple (NASDAQ:AAPL), Amazon (NASDAQ:AMZN), Paramount (NYSE:PGRE), Comcast (NASDAQ:CMCSA) und Warner Bros Discovery Inc (NASDAQ:WBD). Discovery haben sich eingemischt und Netflix neuen Gegenwind beschert. Infolgedessen hat Netflix zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt Abonnenten verloren, was darauf hindeutet, dass die Abonnentenbasis eventuell ihren Höhepunkt erreicht hat.

Ist dies eine Kaufgelegenheit? Etwas untergegangen im Chaos des Netflix-Rutsches nach der Veröffentlichung der Ergebnisse war die Nachricht, dass das Unternehmen ein werbefinanziertes Modell in Betracht zieht. Mit dieser Ankündigung weicht das Unternehmen von seiner seit Langem vertretenen Auffassung ab, dass seine Inhalte werbefrei sein sollten.

Darüber hinaus erwartet das Unternehmen, im zweiten Quartal 2 Millionen Abonnenten zu verlieren, was das Argument untermauert, dass Netflix keine Preismacht hat. Die Geschäftsleitung kündigte an, dass sie versuchen wird, etwa 100 Millionen Konten, die gemeinsame Passwörter verwenden, zu Geld zu machen. Dies wirft jedoch die Frage auf, warum sich das Management nicht bereits mit diesem Trittbrettfahrerproblem befasst hat. Darüber hinaus scheint die Einschränkung der gemeinsamen Nutzung von Passwörtern ein taktischer Plan zu sein, der nicht auf die strategische Frage eingeht: Kann Netflix mit seinen neuen Konkurrenten und deren großen Bibliotheken konkurrieren?

Für mich zeigt die obige Grafik das größte Problem für Netflix: Die Produktion neuer Filme und Fernsehsendungen kostet Geld – sehr viel Geld. Disney hat Netflix im Jahr 2021 (dem letzten Jahr, für das Daten zu den Ausgaben für Inhalte für beide Unternehmen verfügbar sind) bereits um 47 % übertroffen. Außerdem besitzt Disney bereits einen jahrzehntelangen Bestand an Klassikern, darunter Star Wars, Marvel und Pixar.

Ich bin skeptisch, dass Netflix das Zeug dazu hat, mit den Haien zu konkurrieren, die jetzt ihre Kreise ziehen. Ich würde Netflix meiden, bis das Unternehmen beweisen kann, dass es seine Preissetzungsmacht und seine Abonnenten zurückgewinnen kann.

Jake Lerch besitzt Aktien von Amazon and Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple, Netflix und Walt Disney und empfiehlt Comcast und Warner Bros. Discovery, Inc. Dieser Artikel erschien am 27.4.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Ist Netflix ein Kauf?
 

Verwandte Beiträge

Aktien New York: Dow steigt über 34 000 Punkte
Aktien New York: Dow steigt über 34 000 Punkte Von dpa-AFX - 16.08.2022

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben am Dienstag ihre uneinheitliche Anfangstendenz hinter sich gelassen und mit einem zwischenzeitlichen Aufschwung die jüngste...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
dreams come true
dreams come true 19.05.2022 10:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Braucht kein Mensch mehr.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung