Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Kann Ether im Jahr 2022 7.500 US-Dollar erreichen?

Aktien18.01.2022 07:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Kann Ether im Jahr 2022 7.500 US-Dollar erreichen?

Wichtige Punkte

  • Der Preis von Ether ist im letzten Monat um etwa 25 % gefallen.
  • Doch in diesem Jahr könnten ein energiesparendes Upgrade und die Expansion der Web3- und Metaverse-Märkte eine neue Rallye auslösen.
  • Dieser Rückenwind könnte Ether helfen, die regulatorischen und wettbewerbsbedingten Probleme zu überwinden.

Ether (WKN:A2YY6X), die Kryptowährung der Open-Source-Blockchain Ethereum, wurde erstmals 2015 gemint. Bereits im ersten Jahr erreichte sie die Parität mit dem US-Dollar und ihr Preis ist in der Folgezeit auf heute etwa 3.200 US-Dollar gestiegen. Hättest du im Jahr 2015 nur 100 Ether-Token für 100 US-Dollar gekauft, wäre deine Investition heute satte 320.000 US-Dollar wert.

In den letzten zwei Jahren ist der Preis von Ether um 2.220 % gestiegen, während der Preis von Bitcoin (WKN:BTCEUR) um 431 % gestiegen ist. Ether war viel volatiler als Bitcoin, aber BOOX Research schätzte kürzlich, dass der Ether-Preis bis Ende 2022 auf 7.500 US-Dollar steigen könnte. Könnte er sich tatsächlich mehr als verdoppeln, um dieses Ziel zu erreichen? Schauen wir uns die Gegen- und Rückenwinde an, um das zu entscheiden.

Der Bullenfall für Ether Das Hauptargument für Ether ist das Web3 (auch bekannt als Web 3.0), eine Idee, die besagt, dass die nächste Version des World Wide Web auf dezentralen, blockchainbasierten Diensten basieren wird. Dies wäre ein Schritt weg von der aktuellen Web 2.0-Welt, in der die meisten digitalen Inhalte, Apps und Nutzerdaten von einer kleinen Gruppe großer Tech-Unternehmen kontrolliert werden.

Dies verdeutlicht die Hauptunterschiede zwischen den Plattformen Ethereum und Bitcoin. Die Bitcoin-Plattform ermöglicht es Minenunternehmen, Bitcoins zu schürfen, aber sie unterstützt nicht die Entwicklung anderer Token oder Apps.

Ethereum ermöglicht es seinen Nutzern, Ether zu schürfen, aber sie können auch andere Token, nicht schürfbare Token und dezentrale Blockchain-basierte Apps auf der Plattform erstellen. Die Smart-Contract-Technologie von Bitcoin kann auch zur Absicherung verschiedener Anwendungen in den Bereichen Finanzen, Spiele, Werbung, Identitätsmanagement und Lieferketten genutzt werden.

Einfach ausgedrückt: Bitcoin wird allgemein als potenzieller Schutz vor Inflation und als Alternative zu Fiat-Währungen angesehen. Ethereum ist eher ein technisches Spiel mit dem dezentralen Internet, und Ether ist der beliebteste Token des Netzwerks.

Wenn mehr Entwickler Web3-Anwendungen entwickeln, die nicht von Big Tech kontrolliert werden, könnte der Preis von Ether steigen und sich stabilisieren, da er für mehr Peer-to-Peer-Transaktionen verwendet wird. Die Ausweitung des Metaversums, das die Grenzen zwischen einzelnen Anwendungen aufhebt und die Grenzen zwischen der physischen und der digitalen Welt verschwimmen lässt, könnte dieses Wachstum unterstützen.

Ein weiterer potenzieller Wachstumstreiber ist das anstehende Ethereum 2.0 (Eth2) Upgrade, das den Mining-Prozess von der energieintensiven Proof of Work-Methode auf ein energieeffizienteres Proof of Stake-Protokoll umstellt. Diese Umstellung könnte den Energieverbrauch von Ethereum beim Mining um etwa 99 % senken und es zu einer viel umweltfreundlicheren Alternative zu Bitcoin machen, dessen langfristige Nachhaltigkeit in Frage gestellt wird.

Dieser Rückenwind könnte mehr institutionelle Investoren, die ihr Engagement in Kryptowährungen erst allmählich erhöhen, davon überzeugen, mehr Ether zu erwerben. In diesem Fall könnte der Ether-Preis in diesem Jahr leicht die Marke von 7.500 US-Dollar erreichen.

Der Bärenfall gegen Ether Ether scheint eine vielversprechende Alternative zu Bitcoin zu sein, aber er steht vor den gleichen Herausforderungen. Staatliche Verbote für den Handel mit Kryptowährungen, eine wachsende Zahl von Steuer- und Handelsvorschriften für Kryptowährungen und wilde Preisschwankungen könnten verhindern, dass Ether in diesem Jahr die 7.500 US-Dollar-Marke erreicht.

Ethereum steht außerdem in starker Konkurrenz zu anderen umweltfreundlichen Blockchain-basierten Netzwerken wie Solana (CRYPTO:SOL), Avalanche (CRYPTO:AVAX) und Cardano (CRYPTO:ADA). Diese Netzwerke unterstützen auch Smart Contracts und die Entwicklung von Web3-Apps.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass der ganze Rummel um Web3 und das Metaverse nicht wirklich zur Schaffung eines neuen dezentralen Internets führt. Stattdessen könnte das Metaversum von Tech-Giganten wie Meta (ehemals Facebook) dominiert werden, während Web3-Anwendungen nur ein Nischenpublikum bedienen und es schwer haben werden, mit ihren größeren Web 2.0-Kollegen zu konkurrieren.

Und schließlich könnten steigende Inflation und Zinsen dazu führen, dass mehr Investoren spekulative Anlagen wie Kryptowährungen abstoßen, die nicht wirklich als sichere Inflationsabsicherung angesehen werden können, bis sich ihre Preise tatsächlich stabilisieren.

Solltest du Ether heute kaufen? Ich glaube, dass die Stärken von Ether seine Schwächen in diesem Jahr ausgleichen sollten. Die potenzielle Expansion der Web3- und Metaverse-Märkte sowie die enormen Verbesserungen in Eth2 sind zu bedeutend, um sie zu ignorieren.

Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob der Ether-Preis die Marke von 7.500 US-Dollar erreichen wird, denn der Kryptomarkt steht noch vor vielen Hürden und wird auf absehbare Zeit volatil bleiben. Dennoch ist Ether eine der beiden wichtigsten Kryptowährungen – Bitcoin ist die andere -, in die Mainstream-Investoren einsteigen können.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von Meta Platforms-CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 11.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. a

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Bitcoin, Ethereum und Meta Platforms (NASDAQ:FB), Inc.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Kann Ether im Jahr 2022 7.500 US-Dollar erreichen?
 

Verwandte Beiträge

Ethereum: Upgrade-Verzögerung führt zu Frustration
Ethereum: Upgrade-Verzögerung führt zu Frustration Von Investing.com - 27.05.2022 1

Von Geoffrey Smith Investing.com – Die zweitgrößte Kryptowährung der Welt setzte ihre Talfahrt am Freitag fort. Die Investoren sind frustriert, denn es kam zu einer wiederholten...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Josef Brand
Josef Brand 18.01.2022 9:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
diese Klitsche schafft nicht mal 4k
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung