Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Klumpenrisiko im MSCI World ETF – So geht es besser

Aktien01.12.2021 08:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Klumpenrisiko im MSCI World ETF – So geht es besser

Wer breit gestreut in Aktien investieren möchte, greift gerne zu einem ETF auf den MSCI World (DE:X010). Zum Beispiel zum iShares Core MSCI World UCITS (WKN: A0RPWH). Als Anleger erhofft man sich, dadurch breit diversifiziert am langfristigen Wachstum der globalen Aktienmärkte teilzuhaben. Auf den ersten Blick sieht der MSCI World dahin gehend vielversprechend aus: 1.593 Unternehmen aus 23 Ländern sind in dem Index vertreten (Stand 26.11.21, gilt für alle Angaben). Somit ist eine breite Streuung gewährleistet. Oder etwa nicht?

Zusammensetzung des MSCI World Die im MSCI World vertretenen Unternehmen haben jedoch nicht den gleichen Anteil, sondern werden anhand ihrer Marktkapitalisierung gewichtet. So kommt es, dass von den 1.593 Aktien ein paar Dutzend besonders wertvolle Unternehmen die Entwicklung des Index dominieren. Die Top-10-Positionen machen bereits knapp 20 % des Index aus. Diese sind: Apple (NASDAQ:AAPL), Microsoft (NASDAQ:MSFT), Amazon (NASDAQ:AMZN), Tesla (NASDAQ:TSLA), Alphabet (NASDAQ:GOOGL) A, Alphabet C, Meta Platforms (NASDAQ:FB), Nvidia (NASDAQ:NVDA), JP Morgan und Home Depot (NYSE:HD).

Anhand dieser am höchsten gewichteten Unternehmen erkennt man bereits den Klumpen im MSCI World. Alle Top-Unternehmen kommen aus den USA, ein Großteil entstammt der Technologiebranche. Die USA haben insgesamt einen Anteil von 68,9 % am MSCI World. Insgesamt sind „nur“ 23 Industrieländer vertreten, Schwellenländer sind nicht enthalten. Deutschland hat einen Anteil von 2,4 % – das ist deutlich weniger als der Anteil von Apple (4,3 %).

Bei den Branchen dominiert der IT-Sektor mit einem Anteil von 23,5 %. Hierbei ist zu beachten, dass große Technologieunternehmen wie Amazon und Tesla (jeweils zyklischer Konsum) sowie Alphabet und Meta Platforms (jeweils Kommunikation) anderen Branchen zugeordnet sind. Es liegt somit ein gewisses Klumpenrisiko vor. Sollten die Kurse der großen US-Technologieunternehmen schwächeln, wird dies den MSCI World treffen.

Alternativen zum klassischen MSCI World Wem dieses Risiko zu groß ist, kann sich noch breiter aufstellen. Eine Möglichkeit bietet ein ETF auf den MSCI World Equal Weight Index. Wie der Name schon vermuten lässt, enthält dieser die gleichen Unternehmen wie der MSCI World mit dem Unterschied, dass hier alle Unternehmen unabhängig von ihrer Größe den gleichen Anteil am Index haben. Somit werden Klumpen einzelner Unternehmen vermieden. Auch die Branchen- und Länderverteilung ist dadurch ausgeglichener. Die USA haben hier nur noch einen Anteil von 41,0 %, der IT-Sektor macht 12,7 % aus. Es bleibt allerdings dabei, dass nur Unternehmen aus 23 Industrieländern in dem Index enthalten sind.

Um sich global noch breiter aufzustellen und auch Schwellenländer einzubeziehen, bietet sich ein ETF auf den MSCI All Country World Index (ACWI) an. Zusätzlich zu den 23 Industrieländern umfasst dieser noch weitere 27 Schwellenländer, wie zum Beispiel Brasilien, China, Indien oder die Türkei. Dieser Index enthält 2.975 verschiedene Aktien, die wiederum anhand ihrer Marktkapitalisierung gewichtet werden. Daher sind die größten Positionen hier dieselben wie im MSCI World, jedoch mit etwas kleinerem Gewicht. Insgesamt ist der Anteil der USA (60,4 %) und des IT-Sektors (22,7 %) auch hier hoch.

Meine Einschätzung Aufgrund ihrer enormen Größe und Marktkapitalisierung bilden die US-Techgiganten einen Klumpen im MSCI World. Dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man über einen ETF in diesen Index investiert. Mich persönlich stört dies jedoch nicht, da ich diesen Unternehmen noch viel Wachstum zutraue. Ich sehe in dem Risiko einer geringeren Diversifikation eher die Chance auf eine gute Performance. Wer dem eher skeptisch gegenübersteht, hat mit dem MSCI World Equal Weight oder dem MSCI ACWI gute Alternativen an der Hand, um noch breiter diversifiziert zu investieren.

Der Artikel Klumpenrisiko im MSCI World ETF – So geht es besser ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Alphabet (C-Aktien), Amazon, Apple, Meta Platforms, Microsoft und Nvidia. Suzanne Frey arbeitet als Führungskraft bei Alphabet und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von Meta Platforms CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A- & C-Aktien), Amazon, Apple, Home Depot, Meta Platforms, Microsoft und Nvidia und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Short January 2022 $1940 Call auf Amazon, Short March 2023 $130 Call auf Apple, Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Klumpenrisiko im MSCI World ETF – So geht es besser
 

Verwandte Beiträge

2 starke Cannabis-Aktien, die 2022 ein Kauf sind
2 starke Cannabis-Aktien, die 2022 ein Kauf sind Von The Motley Fool - 29.01.2022

In 3 Sätzen Planet 13 ist ein vertikal integriertes Cannabisunternehmen mit einem interessanten Sales-Modell. Innovative Industrial Properties (NYSE:IIPR) ist in der...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung