Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Mobileye: Intels autonome Fahreinheit geht an die Börse

Aktien 01.10.2022 14:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
C
-3,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
INTC
-0,82%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GS
-2,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BARC
-0,34%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MS
-2,49%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
LOOP
-0,73%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

von Robert Zach 

Investing.com - Die autonome Fahreinheit von Intel Corporation (NASDAQ:INTC), Mobileye (NASDAQ:MBLY), geht an die Börse. Einen entsprechenden Antrag hat der Entwickler von Fahrerassistenzsystemen am Freitag in den USA gestellt. In den letzten Wochen gab es immer wieder Berichte, wonach Mobileye seinen Börsengang aufgrund der aktuellen Börsensituation auf das nächste Jahr verschieben könnte.

Mobileye wird voraussichtlich an der NASDAQ unter dem Tickersymbol 'MBLY' an die Börse gehen. Die Anzahl der angebotenen Aktien und der Preis je Aktie stehen noch nicht fest.

Das Emissionsangebot wird federführend von Goldman Sachs (NYSE:GS) und Morgan Stanley (NYSE:MS) betreut. Andere an dem Angebot beteiligte Vermittler sind Evercore ISI, Barclays (LON:BARC), Citigroup (NYSE:C), BofA Securities, RBC Capital, Mizuo, Wolfe | Nomura (TYO:9716), BNP Paribas (ETR:BNPP), Cowen, Siebert Williams Shanks, PJT Partners, MUFG, Needham & Company, Raymond James (NYSE:RJF), Loop (NASDAQ:LOOP) Capital, Blaylock Van, Academy Securities, Drexel Hamilton, Independence Point Securities, CICC, Cabrera Capital, und Guzman & Company.

Laut Mobileye nutzen bereits rund 800 Fahrzeuge das EyeQ-System. Dabei wurden bisher über 8,6 Milliarden Meilen an Fahrdaten gesammelt. Insgesamt ist die Technologie des Unternehmens in über 117 Millionen Fahrzeugen im Einsatz. Bis 2030 erwartet Mobileye, dass seine Fahrerassistenzsysteme in weiteren 266 Millionen Fahrzeugen weltweit zum Einsatz kommen werden.

Die Tochtergesellschaft von Intel schätzt den derzeit adressierbaren Gesamtmarkt ("TAM") auf etwa 16 Milliarden Dollar, der allein aus ausgewählten ADAS-Marktchancen resultiert. Kurzfristig rechnet das Unternehmen mit einem TAM von etwa 40 Milliarden Dollar und langfristig mit einem TAM von etwa 480 Milliarden Dollar. Dies ergibt sich aus dem zunehmenden Mehrwert von ADAS-Funktionen und dem beschleunigten Einsatz von autonomen Fahrzeugen ("AV"), und zwar sowohl in Privatfahrzeugen als auch in Fahrzeugflotten.

2021, 2020 und 2019 betrug der Umsatz 1,4 Milliarden Dollar, 967 Millionen Dollar bzw. 879 Millionen Dollar, was im Jahr 2021 einem Wachstum von 43 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im ersten Halbjahr, das am 2. Juli 2022 bzw. am 26. Juni 2021 endete, lag der Umsatz bei 854 bzw. 704 Millionen Dollar. Damit wuchs er im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 %.

In den Jahren 2021, 2020 und 2019 schrieb das Unternehmen Nettoverluste in Höhe von 75 Millionen Dollar, 196 Millionen Dollar bzw. 328 Millionen Dollar. Für die sechs Monate bis zum 2. Juli 2022 bzw. 26. Juni 2021 fielen Nettoverluste von 67 Millionen Dollar bzw. Nettogewinne von 4 Millionen Dollar an.

Der bereinigte Nettogewinn, eine nicht nach GAAP ermittelte Finanzgröße, belief sich in den Jahren 2021, 2020 und 2019 auf 474 Millionen Dollar, 289 Millionen Dollar bzw. 51 Millionen Dollar. In dem am 2. Juli 2022 und 26. Juni 2021 beendeten Halbjahr betrug der bereinigte Nettogewinn 276 bzw. 270 Millionen Dollar.

Mobileye: Intels autonome Fahreinheit geht an die Börse
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung