Eilmeldung
0

Reimanns wollen Mehrheit an angeschlagenem Kosmetik-Konzern Coty

Aktien12.02.2019 16:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters. A trader works at the trading post that trades Coty Inc. on the floor of the New York Stock Exchange

München (Reuters) - Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann will die Kontrolle über den angeschlagenen US-Kosmetik- und Parfümkonzern Coty übernehmen.

Ihre Beteiligungsgesellschaft JAB Holding bot den Aktionären am Dienstag an, ihnen für 1,75 Milliarden Dollar bis zu 150 Millionen weitere Papiere abzukaufen und die Beteiligung an Coty damit auf 60 von 40 Prozent aufzustocken. JAB bietet dabei einen Aufschlag von 20,6 Prozent auf den Schlusskurs der Coty-Aktie vom Montag in New York. "Wir verstehen, dass nicht alle Anleger unseren langfristigen Ansatz teilen, und erwarten, dass sie die Gelegenheit gutheißen werden, ihre Aktien mit einem signifikanten Aufschlag verkaufen zu können", hieß es in dem Brief von JAB an die Coty-Aktionäre.

Der Börsenwert von Coty war im vergangenen Jahr um die Hälfte eingebrochen. Am Dienstag schoss die Aktie um 14 Prozent auf 11,02 Dollar nach oben. Die Reimanns bieten 11,65 Dollar je Aktie. JAB hatte bei Coty zuletzt einen neuen Verwaltungsrats- und Vorstandschef installiert, nachdem das Unternehmen Probleme mit der eigenen Lieferkette und mit der Integration mehrerer vor drei Jahren von Procter & Gamble (NYSE:PG) übernommenen Marken hatte. Mit der Übernahme der Mehrheit hätte JAB noch mehr Durchgriffsrechte.

Die Aufstockung bei Coty ist die erste operative Maßnahme von JAB, nachdem die Familie im Januar das Management ihrer Holding umgebaut hatte. Der Niederländer Bart Becht, einer von drei Verwaltern des zweitgrößten deutschen Familien-Vermögens und die treibende Kraft hinter dem Einstieg bei Coty, geht in diesem Jahr in den Ruhestand. In den vergangenen Jahren hatte sich die Familie auf Kaffee- und Restaurant-Beteiligungen wie Jacobs Douwe Egberts, Pret-a-Manger und Keurig Dr. Pepper konzentriert. Reich geworden war die Familie mit dem Reinigungs- und Waschmittel-Konzern Benckiser. An der in London gelisteten Reckitt Benckiser ("Calgon", "Kukident") hält sie noch 15 Prozent.

Reimanns wollen Mehrheit an angeschlagenem Kosmetik-Konzern Coty
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung