Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+-Deal! Und jetzt?

Aktien05.12.2020 09:08
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+-Deal! Und jetzt?

Die Aktien von Royal Dutch Shell (DE:RDSa) (WKN: A0ER6S), BP (LON:BP) (WKN: 850517) und Co. haben in letzter Zeit von den gestiegenen Ölpreisniveaus massiv profitiert. Das hat gezeigt, dass die von der OPEC+ beschlossenen Förderkürzungen den Markt beruhigen konnten. Mit einem Ölpreis von zwischenzeitlich 48 US-Dollar je Barrel Brent ist es außerdem für die Förderer wieder möglich gewesen, Gewinne einzufahren.

In den letzten Tagen und Wochen deutete sich jedoch Uneinigkeit in der OPEC+ an. Der Grund, recht simpel: Einzelne Mitgliedstaaten wollten die Förderkürzungen aufweichen. Im Gespräch ist sogar gewesen, dass einzelne Mitgliedstaaten auf Individuallösungen setzen könnten.

Jetzt jedoch hat es augenscheinlich einen Deal der OPEC+ gegeben. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was auch Investoren von Royal Dutch Shell, BP und anderen Ölkonzernen wissen sollten. Der Markt könnte jedenfalls weiterhin beruhigt sein.

OPEC+: So sieht der Deal aus! Wie jetzt zum Ende dieser Woche bekannt geworden ist, haben sich die OPEC+-Nationen offensichtlich doch einigen können. In einem doch recht kurzen Sitzungsintervall hat es offenbar einen Deal gegeben, mit dem die Mitglieder des Kartells weiterhin leben können.

Der neue Deal sieht vor, dass das tägliche Fördervolumen zunächst um 500.000 Barrel pro Tag steigen soll. Allerdings ist das nicht die einzige Maßnahme, die beschlossen worden ist. Denn monatlich wird das Kartell ab jetzt die aktuelle Situation überprüfen und möglicherweise Anpassungen vornehmen. Dieses Maß an Flexibilität könnte dazu beigetragen haben, dass es doch eine schnelle Einigung gegeben hat.

Noch zuvor ist berichtet worden, dass die OPEC+ möglicherweise bis zu 2 Mio. Barrel pro Tag fördern könnte. Es scheint jedoch, dass das Angebot weiterhin künstlich reduziert wird, damit der Markt sich erholt. Nur eben nicht zu sehr, wie wir mit Blick auf die Förderausdehnung erkennen können.

Ein Nebenziel der OPEC+ dürfte, so gängige Analysten, außerdem sein, die US-Schieferölproduktion weiterhin zu drücken. Ab einem Preisniveau von 50 US-Dollar je Fass könnten die US-Förderer wieder profitabel wirtschaften. Sowie das Angebot erneut anheben. Ein ziemlicher Drahtseilakt, den die OPEC+ hier derzeit vollführt.

Was das für Shell, BP und Co. bedeutet Bleibt nun natürlich noch die spannende Frage, was das für die Ölförderer wie Royal Dutch Shell, BP und die vielen, vielen anderen Namen bedeutet. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um ein positives Zeichen. Und das in zweierlei Hinsicht.

Zum einen ist es definitiv positiv, dass die OPEC+ sich nicht zerzofft, sondern die Märkte mit ihren Kürzungen stützt. Das dürfte alleine bereits die Preisniveaus von Brent und WTI anschubsen. Schließlich gibt es noch eine Marktmacht, die sich ihren Einfluss bewahrt.

Zum anderen ist es besonders positiv, dass ein Preisniveau von knapp unter 50 US-Dollar angestrebt wird. Auf einem solchen Niveau sind nicht nur die Mitgliedstaaten weitgehend zufrieden und die US-Schieferölproduktion wird gebremst. Nein, sondern auch Ölkonzerne wie Royal Dutch Shell und BP dürften operativ Ergebnisse und Gewinne einfahren. Der Markt könnte sich daher zum Besseren entwickeln. Wenn auch mit einem Aber.

Das Aber ist nämlich, dass der jetzige Deal doch noch ein flexibles Hintertürchen vorsieht. Es bleibt abzuwarten, ob die kommenden Monate den Markt weiterhin stabil halten. Oder ob der Ruf nach Individuallösungen doch das eine oder andere Mal lauter wird.

The post Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+-Deal! Und jetzt? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Royal Dutch Shell, BP & Co.: OPEC+-Deal! Und jetzt?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung