Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Shanghai Composite, Hang Seng & Nikkei 225: Wall Street beflügelt Asien-Börsen

Aktien15.10.2021 04:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee 

Investing.com – Die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum zeigten sich am Freitagmorgen weitestgehend freundlich. Die Anleger wägen derzeit besser als erwartete Unternehmensgewinne gegenüber den Inflationsrisiken ab.

Japans Nikkei 225 war bis 3:18 Uhr MEZ mit 1,33 % im Plus. Der KOSPI in Südkorea stieg um 0,77 %.

In Australien notierte der ASX 200 0,56 % höher.

Der Hang Seng Index in Hongkong kletterte 0,28 % nach oben, wobei die Märkte dort nach einer eintägigen Handelsunterbrechung wegen einer Sturmwarnung erst wieder geöffnet wurden.

Der chinesische Shanghai Composite verlor 0,08 % und der Shenzhen Component verlor 0,37 %. Die People’s Bank of China pumpt derzeit große Mengen Geld in das System, um die Liquidität des Finanzsystems auf dem bestehenden Niveau zu halten.

In den USA erwischte der S&P 500 dagegen einen echten Sahnetag. Gestützt durch die Quartalszahlen der US-Großbanken war es der erfolgreichste Handelstag seit Mai 2021.

Goldman Sachs (NYSE:GS) gibt seine Gewinnzahlen heute im Laufe des Tages bekannt.

Obwohl die soliden Unternehmensgewinne bisher dazu beigetragen haben, die Inflationsängste abzumildern, wird eine breitere Debatte darüber geführt, ob ein stagflationsähnliches Umfeld bevorsteht.

„Wir werden die hohe Inflation wahrscheinlich weiterhin und wahrscheinlich bis weit in das Jahr 2022 hinein erleben“, sagte Nicole Webb, Senior Vice President von Wealth Enhancement Group, gegenüber Bloomberg. Die Fed wird wahrscheinlich im November 2021 mit der Reduzierung der Anleihekäufe beginnen. Auch die Diskussion über Zinserhöhungen dürfte früher als erwartet beginnen.

Der Erzeugerpreisindex ist in den USA im September gegenüber dem Vormonat nur um 0,5 % gestiegen. Derweil lag die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bei 293.000 und damit niedriger als erwartet. Weitere Daten, darunter die Einzelhandelsumsätze sowie der Index zur Verbraucherstimmung der University of Michigan und der Index der Verbrauchererwartungen werden heute noch veröffentlicht.

Unterdessen schloss sich Brian Moynihan, CEO der Bank of America (NYSE:BAC), Kollegen aus der Finanzbranche wie John Waldron von Goldman Sachs und James Gorman, CEO von Morgan Stanley (NYSE:MS), bei der Prognose an, dass der Inflationsdruck wahrscheinlich anhalten wird.

„Die Inflation ist eindeutig nicht vorübergehend. Die Fed deutet an, dass es an der Zeit ist, sich zu bewegen, da der Weg aus der Corona-Krise sicherer ist“, sagte Moynihan gegenüber Bloomberg.

Auf Rohstoffseite stieg der Preis für Rohöl weiter an. Auch die Preise für Basismetalle legten zu, weil viele europäische Hütten zu den jüngsten Opfern der globalen Energiekrise wurden.

Shanghai Composite, Hang Seng & Nikkei 225: Wall Street beflügelt Asien-Börsen
 

Verwandte Beiträge

Blink Charging erweitert Kooperation mit SG Blocks
Blink Charging erweitert Kooperation mit SG Blocks Von Investing.com - 06.12.2021

Von Sam Boughedda Investing.com - Blink Charging (NASDAQ:BLNK) und SG Blocks haben eine Zusammenarbeit zur Nutzung der EV-Ladeausrüstung und des Netzwerks von Blink in den...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung