Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Steht uns ein Crash an der Börse bevor?

Aktien19.09.2021 08:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Steht uns ein Crash an der Börse bevor?

In der vergangenen Woche wurden die Börsen auf der ganzen Welt von sich verschlechternden Wirtschaftsdaten in Angst und Schrecken versetzt. Es war zwar nicht gerade ein Börsencrash, aber er weckte Erinnerungen an das letzte Jahr.

Damals stürzten die Aktienmärkte weltweit ab, als klar wurde, dass die Pandemie erhebliche Auswirkungen auf Arbeitsplätze und Löhne haben würde.

Es ist unwahrscheinlich, dass wir in den nächsten Monaten einen ähnlich großen Einbruch erleben werden. Aber an der Börse ist alles möglich.

Aufschwung Die Aktienmärkte haben sich während der Pandemie sehr gut entwickelt. Der S&P 500, der führende Aktienindex in den USA, hat seinen Wert seit dem Tiefpunkt des Börsencrashs im März 2020 mehr als verdoppelt. Der FTSE All-Share-Index ist um 45 % gestiegen.

Ich habe den Eindruck, dass ein Teil dieser Entwicklung auf das Wirtschaftswachstum zurückzuführen ist. Es scheint auch, dass die Aktienmärkte anfangs zu pessimistisch eingeschätzt haben, wie stark sich die Pandemie auf bestimmte Unternehmen auswirken würde. Die Aktienkurse haben sich erholt, als die Anleger die Situation neu bewerteten.

Ein Teil der Kursgewinne scheint auch auf die Quantitative Easing der Zentralbanken zurückzuführen zu sein. Da die Zinsen auf einem rekordverdächtig niedrigen Niveau gehalten werden, haben Anleger und Sparer weltweit ihr Geld in die Aktienmärkte gesteckt, um bessere Renditen zu erzielen.

Die Frage ist: Wie geht es weiter? Die Pandemie wütet immer noch auf der ganzen Welt, aber die Volkswirtschaften haben sich erholt. Die Zentralbanken sprechen jetzt darüber, die Stimulierungsmaßnahmen aus dem Markt zu nehmen.

Eine zu schnelle Rücknahme könnte sich negativ auf den Markt auswirken und möglicherweise einen Absturz der Börse verursachen. Genau das ist 2013 passiert, als das so genannte Taper Tantrum auftrat.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass das Wirtschaftswachstum nicht den Erwartungen entspricht. Ein geringeres Wachstum würde eine niedrigere Bewertung der Aktien rechtfertigen. Wenn außerdem eine andere, tödlichere Variante des Coronavirus auftaucht, könnte der wirtschaftliche Aufschwung ins Stocken geraten und zum Erliegen kommen.

Crash-Schutz für die Börse Dies sind die Faktoren, die in den nächsten Wochen und Monaten zu einem Börsencrash führen könnten.

Hier bei The Motley Fool sind wir jedoch nicht daran interessiert, kurzfristige Marktbewegungen zu timen. Wir wollen hochwertige Unternehmen kaufen, um sie langfristig zu halten.

Diesen Ansatz werde ich auch weiterhin verfolgen, selbst wenn es zu einem weiteren Absturz der Börse kommt.

Ich werde mich weiterhin darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige Unternehmen und defensive Investitionen zu finden, wie zum Beispiel den Getränkeriesen Diageo (LON:DGE). Selbst wenn die Börse morgen um 50 % einbricht, glaube ich nicht, dass die Menschen aufhören werden, Whiskey, Wodka und Guinness zu trinken. Sollte die wirtschaftliche Erholung jedoch ins Stocken geraten, könnte der Umsatz zurückgehen.

Alles in allem halte ich es für möglich, dass wir in den nächsten Wochen einen Crash an der Börse erleben werden. Jeder der oben genannten Gründe könnte die Märkte auf Talfahrt schicken.

Nichtsdestotrotz werde ich nicht von meiner Strategie abweichen, hochwertige Unternehmen zu kaufen und in ihren Positionen zu halten.

Der Artikel Steht uns ein Crash an der Börse bevor? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 12.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Steht uns ein Crash an der Börse bevor?
 

Verwandte Beiträge

Die 3 peinlichsten Fehler beim Krypto-Hamstern
Die 3 peinlichsten Fehler beim Krypto-Hamstern Von The Motley Fool - 16.10.2021

Manche Menschen investieren in Kryptowährungen, weil sie aus dem Hamsterrad aussteigen wollen. Inspiriert von den Geschichten der Bitcoin (BTC)-Milliardäre hoffen sie,...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
hartmut braune
hartmut braune 19.09.2021 9:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
....schreiben Sie doch nicht sowas....! ....es gibt keinen Crash mehr....hab dazu genug geschrieben. Und das was sich in Tschaina im Moment abspielt, ist noch nicht einmal eines Blickes Wert...gemeint damit der Blick von Xi auf diese ggf. stattfindende Pleite von 300 oder 330 Milliarden. Das ist ein Betrag den Xi aus der Tasche seiner Uhr bezahlen läßt.....also noch nicht einmal aus der Portokasse....und bei der Hauptkasse der Deckel drauf bleibt....sie sind sich alle einig....das ein Zusammenbruch der Märkte nicht mehr geben wird....viel schlimmer ist die Bestrebung endlich Tschaina zur Weltmacht werden zu lassen...die Flotte dort in ein paar Jahren die der Amerikaner haushoch übertrifft...sind dies die Merkmale für die 1. Weltmacht a. d. Planeten....Krieg....? nein...absolut nicht...wäre es der Untergang der Menschheit...und darum kaufen diese Leute weiter ein...besonders i. d. Land...wissen sie das nur Germany v. Interesse ist..und so könnten weitere neue Eigentümer gemeldet werden..
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung