Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Tesla-Aktie nach der Euphorie: Droht jetzt das böse Erwachen?

Aktien25.08.2020 17:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

von Robert Zach

Investing.com - Seit einigen Monaten ist der US-Elektroautobauer Tesla (NASDAQ:TSLA) aufgrund seines astronomisch hohen Aktienkurses - nicht aufgrund qualitativ hochwertiger Autos - in aller Munde. 368 Prozent hat die Tesla-Aktie infolge des Corona-Absturzes an Wert hinzugewonnen.

Grund für den wahnwitzigen Kursanstieg, den das KGV und das KBV auf 863 bzw. 37,84 nach oben katapultiert hat, ist das angeblich so enorme Potenzial des Autobauers aus Kalifornien, der von einigen Tesla-Fans schon als Technologie- und nicht mehr als Automobilfirma gepriesen wird, weil u.a. seine neuen Batteriezellen aus China eine Million Meilen versprechen und Teslas ohnehin konkurrenzlos billiger machen sollen. Hinzu kommt das ach so tolle FSD - Full Self Driving -, das Elon Musk schon seit Jahren angekündigt und auch noch aktiv in seinen Stromern verkauft, aber in Wirklichkeit entwicklungstechnisch noch in den Kinderschuhen steckt, zumal die Forschungs- bzw. Entwicklungskosten (R&D) seit sechs Quartalen rückläufig sind. Über Cybertrucks und Robotaxis brauchen wir daher erst gar nicht zu reden.

Aber hinter dem Kursanstieg steckt noch viel mehr. Einige Analysten behaupten steif und fest, Tesla sei vier Quartale in Folge profitabel gewesen. Bilanztechnisch mag das stimmen. Vergessen wird dabei jedoch gerne, dass der US-Elektroautobauer ohne den Verkauf von Emissionsrechten - die sich im ersten Halbjahr auf sage und schreibe 782 Millionen Dollar beliefen - an General Motors (NYSE:GM), Fiat Chrysler (NYSE:FCAU) oder Ford (NYSE:F) auch weiterhin Unmengen an Cash verbrennen würde und mit seinem Kerngeschäft, dem Herstellen von Elektroautos, weiterhin keinen Cent verdient. Und daran dürfte sich so schnell auch nichts ändern. Schließlich steigen genau diese Autobauer jetzt ebenfalls in den Elektrofahrzeugmarkt ein, so dass sie zukünftig wohl kaum noch an Elon Musks Tür klopfen werden, um zum Erreichen strikterer amerikanischer Umweltgesetze dem viertreichsten Menschen der Welt noch mehr Geld in den Rachen zu werfen.

Fraglich ist außerdem, ob das Index-Komitee, das für die Zusammenstellung des S&P 500 zuständig ist, Tesla überhaupt in den Index aufnehmen wird, worauf so viele Anleger hoffen. Zwar hat sich der E-Auto-Pioneer mit dem vierten Quartalsgewinn in Folge theoretisch für die Aufnahme qualifiziert. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass er auch in den Index der 500 größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen aufgenommen wird. Schließlich basiert die Aufnahme in den Index sowohl auf quantitativen als auch auf qualitativen Faktoren.

Ein Analyst, der mit seiner Einschätzung den Nagel auf den Kopf trifft, ist Gordon Johnson vom US-Analysehaus GLJ Research. Tesla-Aktien hätten sich völlig von der Realität entkoppelt, sagte er gestern in einem Interview mit Yahoo Finance und beließ sein 12-Monats-Kursziel für den derzeit wertvollsten Autobauer der Welt bei 87 Dollar. Ausgehend vom aktuellen Kursniveaus entspräche dies einem Abwärtspotenzial von 95 Prozent.

"Kurz gesagt, Tesla ist im Wesentlichen eine kaputte Wachstumsstory. Das mag sich für einige verrückt anhören, wenn man sich den Aktienkurs ansieht", sagte er im Gespräch mit Yahoo Finance.

Tesla "wird mit mehr als der doppelten Marktkapitalisierung von VW (DE:VOWG_p) gehandelt, dennoch hat VW im vergangenen Jahr 11 Millionen Autos verkauft. Tesla verkaufte letztes Jahr lediglich knapp 370.000 Autos und will in diesem Jahr etwa 500.000 Autos absetzen", erklärte Johnson.

Hinzu kommt, dass der Marktanteil von Tesla auf dem Autokontinent Europa drastisch geschrumpft sei. So stiegen die Absätze von Elektroautos im Juli 2020 gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Drittel. Gleichzeitig ist der Marktanteil von Tesla am europäischen EV-Markt von 18,4 Prozent auf 8,7 Prozent eingebrochen.

Seiner Ansicht nach ist auch die Akzeptanz von Tesla in China nicht so gigantisch, wie einige Analysten, etwa Dan Ives von Wedbush, es gerne aussehen lassen wollen.

"Die Realität ist, dass sie im Monat Juli etwa 11.400 Autos in China verkauft haben. Sie produzierten aber etwa 12.200, also haben sie in Wirklichkeit Lagerbestände aufgebaut, und das obwohl sie dieses Jahr weltweit die Preise gesenkt haben, davon allein viermal in China", fügte Johnson hinzu.

Johnson hält daher an seinem Kursziel für Tesla-Aktien fest und glaubt, dass die Papiere sich im Laufe der nächsten zwölf Monate ihrem fairen Wert von 87 Dollar annähern werden, sobald die Daten "zusammenpassen".

"Die tatsächlichen Daten passen einfach nicht zusammen. Wir glauben, dass Verkäufe einsetzen, sobald die Daten die Realität wiederspiegeln, was unserer Meinung nach die Aktie nach unten spülen dürfte", sagte er.

Auch die sprudelnden Gewinne aus dem Verkauf von Emissionspunkten, worauf einzig und allein die Profitabilität des Unternehmens von Elon Musk beruht, dürften bald austrocknen, so Johnson. Der Grund ist ebenso einfach wie logisch: GM, Fiat Chrysler & Co produzieren mittlerweile selbst emissionsarme Fahrzeuge, weshalb die Einnahmen aus diesem Handel für Tesla schon bald zum Erliegen kommen dürften.

Und trotz all der Negativfaktoren gilt an der Börse: "The trend is your friend, until it ends". Insofern wäre es aktuell wohl noch fatal, Tesla Hals über Kopf zu shorten, insbesondere wenn das Geschäftsmodell an der Börse offenbar zu überzeugen weiß.

Abschließend noch ein Kommentar von Thomas Thornton, dem Gründer des Anlageberatungsunternehmens Hedge Fund Telemetry: "Mehr als 50 Prozent der bislang angehäuften Monatsgewinne im NDX stammen aus zwei Aktien stammen. Eine ist das großartigste Unternehmen der Welt und die andere ist der größte Betrug auf der Welt".

Lesen Sie auch: Tesla und die Kursfantasien: Prototyp für Börseneuphorie!

Die Inhalte des Artikels spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung und Ansicht von Investing.com wieder.

Tesla-Aktie nach der Euphorie: Droht jetzt das böse Erwachen?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (24)
björn Sickel
björn Sickel 30.01.2021 10:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das ist ja ganz gut gelaufen
Roberto Rogler
Roberto Rogler 26.08.2020 20:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
neues Altzeithoch Ihr Short Freunde. Weiter aufwärts geht's an den Börsen ihr Besser Wisser
Georg Jiri
Georg Jiri 26.08.2020 16:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ja man sieht es deutlich die Blase Platz :) boom 5000$ incoming
Marcel Thüring
Marcel Thüring 26.08.2020 16:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bääm!
Jörn Kloth
Jörn Kloth 26.08.2020 11:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
a.) Die Verschmutzungsrechte in der EU betragen aufgrund des hohen Gewichts der Teslas ca. 140g/Auto * 95€/g = 13000€ pro Auto. Also ca 13Mrd pro 1 Million produzierte Autos. b.) Die EU Regelungen verlangen ab 2022 lauter zusätzliche Assistenzsysteme, die bei anderen Autos noch nicht eingepreist sind - bei Tesla aber schon Standard oder per Software nachrüstbar. c.) Zukünftige Autos benötigen eine permanente Internet-Verbindung und zwar überall (z.B. um sein eigenes Auto als Leihwagen anbieten zu können). Tesla wird Starlink in alle Autos einbauen. d.) Die Kosten für leistungsfähige Tensorprozessoren z.B. von nVidia sind schon jetzt so hoch, dass sie einen gehörigen Teil der Wertschöpfung ausmachen. Tesla hat eine eigene Chipbasis. e.) Wie dumm wohl alle aus der Wäsche schauten, wenn Tesla Stellantis (also FCA+PSA) und Daimler (feindlich) übernähme, was per Bezahlung in eigenen Aktien schon jetzt möglich wäre. Damit wäre man dann bei ca. 11 Millionen produzierter Autos pro Jahr.
Astrid Rome
Astrid Rome 26.08.2020 9:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sich mit dem Artikel gegen die eingeschworenen Tesla Käufer zu stellen ist mutig und richtig. Growth kaufen, heisst zukünftige Gewinne kaufen, die durch eine innovative Geschäftsidee in einem Wachstumsmarkt erzielt werden sollen. Die genannten Fakten und Risiken weisen aber nicht auf einen solchen Gewinn hin. Der Verkauf der Emissionen spiegelt schliesslich nicht die Idee und Vision von Elon Musk wider. Und offensichtlich hat die Expansion und Diversifikation des Unternehmens bisher auch nicht gefruchtet. Wenn ihr von euren Kursgewinnen sprecht, habt ihr diese also schon realisiert? Ansonsten finden sich bald die Tesla Fans wirklich bei einem Kurs von 87$ und einem gigantischen Verlust wieder. Siehe geplatzte Techbubble 2001/2002. Vermutlich wird die Aktie nach dem Split noch eine Weile weiter laufen, weil der Kurs dann optisch günstiger ist.  Bei einem großzügig bemessenem KGV von 40 müsste Tesla in den nächsten 2-3 Jahren 50$ pro Aktie verdienen. Sportlich! Wer´s glaubt, hält oder kauft.
björn Sickel
björn Sickel 26.08.2020 9:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich diese Woche 61k nach Steuern ausgezahlt. Depot immer noch 75% im plus
Carl Sommerbaum
Carl Sommerbaum 26.08.2020 7:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wir wissen nicht, wo der Aktienkurs in 3 Monaten steht. Was wir sagen können, dass Elon Musk die Biographie von Thomas Edison gelesen hat. Geschichte wiederholt sich und wir haben hier ein wirklich tolles Beispiel hinsichtlich des Vorgehens eine Visions umzusetzen.
björn Sickel
björn Sickel 25.08.2020 23:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich habe mit Tesla Aktien sehr gut verdient. Wenn man sich Kursziele von ARK oder Wedbush anschaut ist noch viel Luft nach oben.Shanghai, Grünheide, AustinFSD, Robotaxi, Versicherung, Cybertruck, Semi.Früher haben die Leute auch gedacht, dass sich ein Telefon ohne Tasten nicht durchsetzen wird. Oder Bücher übers Internet bestellen
Norbert Böni
Norbert Böni 25.08.2020 22:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich hoffe es tuen sich bald Journalisten und Aktionäre zusammen und schauen hier Mal genauer hin.Bevor das ganze Ding und um die Ohren fliegt!!Untenstehende Story begann 2018.
Norbert Böni
Norbert Böni 25.08.2020 22:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles Betrug, gut das mehr geschrieben wird.Es gibt keine Tesla Boys.Es gibt nur Musk!! Es läuft zur Zeit eine Klage der Tesla Gründer gegen den Kauf von Solar City von 2.5 Milliarden den Musk eigensinnig durchgeboxt hat. Grund Kaufpreis sei viel zu hoch.Solar City gehörte einem Cousine von Musk. Musk selber hat ein paar 100 Mil. reimgesteckt, reichte leider nicht, also müsste Space x 400 Mil. reinbuttern, reichte immer noch nicht also kaufte Tesla Solar City.Natürlich ohne Geld und jetzt bläht dieses Ding die Bilanz und alle Fragen sich wieso Tesla so viel Eigenkapital hat.Prozes ist noch nicht abgeschlossen!Und noch etwas Humor zur tragischen Sache.Solar City jetzt Tesla hat die Dachziegelerfindung des Jahrhunderts gemacht.Leider haben diese an der Wärme Feuer entfacht.Auch hier hat zum Beispiel Walmart Tesla verklagt und geeinigt.
Thomas Wrobel
Thomas Wrobel 25.08.2020 21:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hier im Forum sind beide „Parteien“ vertreten. Growth vs Value .. die Tesla-Boys sind offensichtlich sehr opptimistische Growies ☺️
Hdhdh Gags
Hdhdh Gags 25.08.2020 20:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
lustig wie die ganzen tesla fanboys hier durch die decke gehen. das hat bei vielen schon lange nichts mehr mit objektivem traden zu tun. das erinnert zusehens an fanatismus. kein kritischer gedanke/artikel ist erlaubt, der nicht der eigenen vorstellung, der heiligen marke tesla entspricht. macht euch doch nicht lächerlich.
Michael Hollmann
Michael Hollmann 25.08.2020 20:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hola! Hmm, ist Tesla Religion oder eine radikale Haltung? Oder gar "das neue Apple"? Wissen wir nicht, die haben scheinbar einen sehr hochwertigen Fahnenmast? Ich bleibe skeptisch uuuuund(!) ich werde niemals ein amerikanisches Auto fahren...peace
björn Sickel
björn Sickel 25.08.2020 19:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich mag investing app. Aber wenn hier offensichtlich short Interessen vertreten werden und das als Journalismus getarnt wird, ist es vielleicht besser die App zu löschen. Gordon Johnson trifft den Nagel auf den Kopf? $89? Ich habe Gordon auf yahoo finance gesehen, seine Aussagen haben wenig Substanz. Ich kenne einen Robert der $100.000 mit Tesla short machen will. Der Vorname ist Zufall Grüße Björn
kCiRnOgAkToInAg Bo
kCiRnOgAkToInAg Bo 25.08.2020 19:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Heil doch
kCiRnOgAkToInAg Bo
kCiRnOgAkToInAg Bo 25.08.2020 19:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
*Heul
Roberto Rogler
Roberto Rogler 25.08.2020 19:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehr gut diese Typen haben nur Shorts im Kopf und liegen immer daneben seit Monaten
Ich du
Ich du 25.08.2020 19:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So ist es Robert aber für den Bericht wirst du baldige Antworten der Tesla Jünger bekommen und die wird nicht nett sein. -:)
John Daily
John Daily 25.08.2020 19:27
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
i don't like to accelerate past 200mph with a dubious autopilot.
Michael Rizzuti
Michael Rizzuti 25.08.2020 19:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Macht euch nicht viel Hoffnung. Nach dem Splitt werden die Shorties ihre Positionen glatt ziehen. Die Fakten bestimmen nicht immer den Börsenkurs!!!
Thomas Wrobel
Thomas Wrobel 25.08.2020 19:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
langfristig bestimmen sie es hoffentlich doch.. sonst sind wir nicht an der Börse, sondern im Casino ..
Michael Rizzuti
Michael Rizzuti 25.08.2020 19:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Da motiviert einer die Shorties sber sowas von!
kubi San
kubi San 25.08.2020 19:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Solange Musk futuristische Visionen angreift, gibt dem jeder Investor Geld uns es funktioniert ja auch von SpaceX,Hyperloop, SolarCity und Tesla,bald Batterien,Energielierant,Speicher,Robotaxi. Geld gibts genug nur keine Visionäre und ich glaube nicht das Kleinaktionäre den Kurs auf diese Höhen hiefen konnten die Investoren scheinen musk zu vertrauen. SpaceX und die funktionierenden Teslas sind ja schon ein großartiger Beweis.
Pradeep kumar
Pradeep kumar 25.08.2020 19:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hyperloop, wie bitte?
kubi San
kubi San 25.08.2020 19:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
gerade in mehreren Ländern im Bau. auch Hamburg Berlin
Selim Inal
Selim Inal 25.08.2020 18:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das ist es! Die Zeiten der künstlichen Verknappung sind vorbei, zitiere: "Die Realität ist, dass sie im Monat Juli etwa 11.400 Autos in China verkauft haben. Sie produzierten aber etwa 12.200, also haben sie in Wirklichkeit Lagerbestände aufgebaut, und das obwohl sie dieses Jahr weltweit die Preise gesenkt haben, davon allein viermal in China", fügte Johnson hinzu.
Lex Wild
Lex Wild 25.08.2020 18:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
87$ Really? Da werden die Shorties wieder motiviert ;-)
Paul Ahrens
Paul Ahrens 25.08.2020 18:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Preisziel 87$ Größter Witz des Jahrhunderts. Geht mal alle Short, danke für das Geld (Langfristiger Investor)
Manu Fa
Manu Fa 25.08.2020 18:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Paul Ahrens sieht die Blase immer noch nicht...
Jan Girke
Jan Girke 25.08.2020 18:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
das wird der schönste Eiffelturmchart den wir jemals sehen werden
Thomas Wrobel
Thomas Wrobel 25.08.2020 18:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Manu Fa ist sein gutes Recht, beim investieren braucht jeder Investor einen „Gegen“investor auch wenn ich sein Kursziel für übertrieben halt, so sehe ich Tesla tatsächlich viel zu hoch bewertet (um nicht zu sagen in einer Blase)
Thomas Willner
Thomas Willner 25.08.2020 18:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bin seit drei Tagen short. Die alte Internet Blase lässt grüßen
Orphir Duval
Orphir Duval 25.08.2020 18:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wollte schon Mal bei $800 short gehen! ääähhh. wo sind wir jetzt?
Orphir Duval
Orphir Duval 25.08.2020 18:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und hast schon glatt gestellt? Oder schon im Minus?
björn Sickel
björn Sickel 25.08.2020 18:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bei 800
Orphir Duval
Orphir Duval 25.08.2020 18:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Artikel kopieren und bei $ 3000,- nochmals reinstellen.
Thomas Wrobel
Thomas Wrobel 25.08.2020 18:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wäre ein KGV von..?
Sascha Lenhart
Sascha Lenhart 25.08.2020 17:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Objektiv kann man den Artikel nicht nennen. Alleine die Wortwahl lässt die Abfälligkeit durchscheinen. Man sollte dringend betrachten, dass Tesla eben kein reiner Autohersteller ist. Wie viele Solarmodule oder Hausakkus hat VW denn bisher so verkauft?
Ernst Ingeldom
Ernst Ingeldom 25.08.2020 17:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
der aktienkurs von tesla ist total ueberbewertet, wenn die bilanzzahlen als parameter dienen.nur auf grund der verkauften emissionsrechte wurde ein gewinn erzielt.
Mike Richter
Mike Richter 25.08.2020 17:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und wie viele davon hat Tesla so verkauft?
Orphir Duval
Orphir Duval 25.08.2020 17:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
war schon bei $800 komplett überbewertet! Spielt das eine Rolle?
Orphir Duval
Orphir Duval 25.08.2020 17:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ernst Ingeldom haha war schon bei $800 überbewertet!
Andreas Lang
Andreas Lang 25.08.2020 17:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das übliche FUD der Shortseller...
Roberto Rogler
Roberto Rogler 25.08.2020 17:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die Verlierer sind standig Short
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung