Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Top-Aktie: Diesen Corona-Profiteur sollte man nicht abschreiben

Aktien 29.05.2022 10:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Top-Aktie: Diesen Corona-Profiteur sollte man nicht abschreiben

Im aktuellen Marktumfeld gestaltet sich die Suche nach einer Top-Aktie etwas schwierig. Zum einen sind die Aktienkurse vieler interessanter Unternehmen deutlich gefallen, aber zum anderen sind diese aufgrund der kurz- bis mittelfristigen Unsicherheiten womöglich noch immer etwas zu teuer bewertet.

Bei der Suche nach einer Top-Aktie für eine Investition ist mir zuletzt ein bisheriger Corona-Profiteur ins Auge gestochen. Ich spreche von Zoom Video Communications (NASDAQ:ZM) (WKN: A2PGJ2), einem Unternehmen, das aufgrund der Corona-Pandemie sein Wachstum extrem beschleunigen konnte. Und es scheint so, als ob die Zoom-Aktie für langfristig denkende Aktionäre nach wie vor Potenzial bietet.

Zoom Video Communications: Die Quartalszahlen im Überblick Obwohl das auf Video-Kommunikation spezialisierte Unternehmen Zoom mittlerweile nicht mehr dreistellig wächst, konnte es zuletzt ordentliche Quartalszahlen abliefern.

  • Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 12 % auf 1.074 Mio. US-Dollar. Die Gesamtzahl der Kunden, die 100.000 US-Dollar oder mehr pro Jahr einbringen, stieg im selben Zeitraum um 46 % auf 2.916.
  • Beim operativen Ergebnis erzielte Zoom einen Wert in Höhe von 187 Mio. US-Dollar. Die operative Marge lag bei 17,4 %.
  • Der Nettogewinn fiel mit 113,6 Mio. US-Dollar positiv aus. Mit einem Wert von 0,37 US-Dollar halbierte sich der verwässerte Gewinn je Aktie im Vergleich zum Vorjahr.
Wichtig zu wissen ist, dass das Unternehmen inmitten eines volatilen Marktumfelds die eigene Umsatzprognose für das erste Quartal eingehalten hat. Sowohl das operative Ergebnis als auch der Nettogewinn fielen aufgrund von erhöhten Investitionen in das eigene Geschäft niedriger aus.

Der Corona-Profiteur steht erst am Anfang Das abgelaufene Geschäftsjahr 2022 war für den Corona-Profiteur ein Umbruchsjahr. Es ist offensichtlich, dass Zoom mit seinem Produkt für Videokonferenzen beim Ausbruch der Corona-Pandemie zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. So konnte das Unternehmen enorm von der entstandenen Nachfrage profitieren und sich somit international etablieren.

Sehr zur Freude der Aktionäre arbeitet Zoom daran, sich von dem Dasein als „One-Trick-Pony“ zu verabschieden. Besonders seit 2021 investiert das Unternehmen viel in neue Produkte und entwickelt sich zunehmend zu einer Multi-Produkt-Plattform. Und die neuen Produkte kommen offenbar gut bei Bestands- und Neukunden an.

Die Zoom-Aktie ist mehr als ein Corona-Profiteur Zoom war vielleicht der Corona-Profiteur schlechthin. Allerdings sollte man das Unternehmen und die damit verbundenen Chancen für die langfristige Entwicklung der Aktie nicht nur auf ein Produkt reduzieren.

Das gründergeführte Management um Eric Yuan herum verstand gut, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern nutzte den „Geldsegen“, um sich als Unternehmen weiterzuentwickeln. Infolgedessen entsteht nun allmählich eine attraktive Multi-Produkt-Plattform.

Nicht nur, dass dadurch die Weichen für zukünftiges Wachstum gestellt werden. Wir dürfen nicht vergessen, dass das Unternehmen bereits hoch profitabel wirtschaftet. Genau deswegen sehe ich Zoom als einen Corona-Profiteur, den man in Zukunft nicht abschreiben sollte.

Der Artikel Top-Aktie: Diesen Corona-Profiteur sollte man nicht abschreiben ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zoom Video Communications.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Top-Aktie: Diesen Corona-Profiteur sollte man nicht abschreiben
 

Verwandte Beiträge

Gazprom-Aktie: Dramatischer Absturz
Gazprom-Aktie: Dramatischer Absturz Von Investing.com - 30.06.2022

Von Scott Kanowsky  Investing.com -- Absturz bei Gazprom: die an der Moskauer Börse gelisteten Gazprom-Aktien (MCX:GAZP) brachen am Donnerstag um mehr als 25 % ein, nachdem sich...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung