Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Varta-Aktie: Warum sie 34,18 % gefallen ist

Aktien 24.09.2022 09:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters. Varta-Aktie: Warum sie 34,18 % gefallen ist
 
VAR1
-2,24%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Varta (ETR:VAR1) (WKN: A0TGJ5)-Aktien sind heute auf Xetra um mehr als 34 % gesunken. Insgesamt haben sie vom Hoch Anfang 2021 schon mehr als 76 % verloren (23.09.2022). Dies ist selbst für eine Technologieaktie ein deutlicher Abschlag.

Wirtschaftsumfeld belastet Varta Zwar steuern wir weltweit auf eine Wirtschaftskrise zu, aber Varta-Aktien sind dennoch bereits unterbewertet. Wie und wann die Konjunktur wieder an Fahrt gewinnt, ist noch offen, aber es ist annehmbar, dass mit dem zunehmenden Unmut vieler Bürger und Unternehmen früher oder später auch eine wirtschaftliche Wende eintritt.

Sobald eine Rezession in den Zahlen erkennbar ist, kehren die meisten Zentralbanken zudem wieder auf den Weg der lockeren Geldpolitik zurück. Gas- und Ölpreise fallen bereits, was zu einem Inflationsrückgang beiträgt. Die Teuerungsrate sollte auch aufgrund der Messart des Vorjahresvergleichs zukünftig sinken, obwohl die Preise dennoch auf einem hohen Niveau bleiben.

Varta-Aktien steigen wahrscheinlich genau dann, wenn sich das gesamte Zins- und Wirtschaftsumfeld wieder verbessert. Aktuell ist es allerdings weiterhin negativ, was nun auch Varta zu spüren bekommt.

Varta streicht die Prognose Das Unternehmen hatte bereits mit Bekanntgabe seiner Halbjahreszahlen 2022 den Ausblick gesenkt. Doch aktuell scheint sich die Lage noch einmal zu verschärfen.

Aus diesem Grund hat der Batterie-Hersteller seine Prognosen für das dritte Quartal und Gesamtjahr 2022 nun gestrichen. Hauptgrund sind einerseits die weiter gestiegenen Energie- und Rohstoffpreise und andererseits die begrenzte Weitergabemöglichkeit an den Endkunden. Dies bedeutet einen deutlichen Gewinneinschnitt, wodurch der Aktienkurs entsprechend stark fällt.

Hinzu kommt, dass sich für zwei Varta-Großaufträge die Lieferfreigabe verzögert, wodurch in diesem Jahr „gegebenenfalls signifikante Volumina nicht mehr ausgeliefert werden“, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Somit verfehlt auch der Umsatz die zu Jahresmitte veröffentlichten Ziele. Damals rechnete Varta noch mit 880 bis 920 Mio. Euro Umsatz. Im Gesamtjahr 2022 könnte er nun sogar sinken.

Was die Anleger sicherlich ebenfalls verunsichert, ist die völlige Aussetzung einer Prognose. Das Management kann sie aufgrund der aktuellen Umstände nicht ausreichend verlässlich kalkulieren. Somit können Investoren die weiteren Ergebnisse nur schätzen.

Letzte Ergebnisse und Perspektive Bereits zum Halbjahr 2022 hatte Varta über einen rückläufigen Umsatz und einen noch stärker fallendes bereinigtes EBITDA berichtet. Viele Kunden stellen aufgrund der Unsicherheiten Projekte zurück und steigende Kosten belasten den Gewinn.

In den Vorjahren wuchs das Geschäft hingegen mit annualisierten Wachstumsraten von mehr als 27 %. Varta gelang zudem eine deutliche Gewinnmargen-Steigerung. Doch das Geschäft ist stärker von der Konjunktur abhängig und kann deshalb schnell einbrechen.

Langfristig sollte sich allerdings aufgrund der Trends zu kabellosen Geräten, Hörgeräten und Energiespeichern, das Geschäft und somit auch die Aktie wieder erholen.

Der Artikel Varta-Aktie: Warum sie 34,18 % gefallen ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Varta-Aktie: Warum sie 34,18 % gefallen ist
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
olkan metin
olkan metin 25.09.2022 0:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mal maydorn fragen
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung