😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

Blackberry-Aktie im Höhenflug: Starkes IoT- und Cybersecurity-Geschäft treiben an

Veröffentlicht am 23.09.2021, 14:12
© Reuters.
BB
-

Von Dhirendra Tripathi 

Investing.com - Die BlackBerry-Aktie (NYSE:BB) kletterte am Donnerstag im US-Frühhandel um 8 %. Die hohe Nachfrage nach Lösungen für das Internet der Dinge (IoT) bescherte dem Unternehmen im zweiten Quartal einen über den Erwartungen liegenden Umsatz.

Das IoT-Geschäft wuchs um fast ein Drittel, während das viel größere Geschäft mit Cybersicherheitslösungen sich widerstandsfähiger zeigte als gedacht. So blieb der Umsatz in diesem Segment auf dem Niveau des letzten Jahres.

Cloud-basierte Dienste und Unternehmen, die entsprechende Endgeräte anbieten, haben sich als Gewinner der Pandemie entpuppt. Denn Unternehmen, Regierungen und auch Privatpersonen suchen nach einem Gleichgewicht zwischen der Arbeit vom Büro aus und der Arbeit von zu Hause aus. Und die Nachfrage nach Cybersicherheitslösungen boomt angesichts des Interesses der Unternehmen, ihre Systeme vor Hackern zu schützen.

Die Stärke im Software- und Dienstleistungsgeschäft glich die schleppende Nachfrage nach der QNX-Software von Automobilherstellern größtenteils aus. Die Autoindustrie musste wegen des anhaltenden Chip-Mangels ihre Produktion drosseln.

Das Unternehmen warnte, dass der Rückgang der Autoproduktion auch in den nächsten beiden Quartalen negative Auswirkungen auf das Ergebnis des Unternehmens haben werde.

Der Umsatz im zweiten Quartal fiel von 259 Millionen Dollar im Vorjahr auf 175 Millionen Dollar zum 31. August. Aufgrund höherer Ausgaben erhöhte sich der Verlust pro Aktie um mehr als das Sechsfache, lag aber immer noch über den Erwartungen.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.