📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Fed-Zinsanhebung stürzt Gold auf Zehnmonatstief

Veröffentlicht am 15.12.2016, 11:51
© Reuters.  Fed-Zinsanhebung stürzt Gold auf Zehnmonatstief
XAU/USD
-
XAG/USD
-
DX
-
GC
-
HG
-
SI
-
PA
-
PL
-

Investing.com - Goldpreise stürzen am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit zehn Monaten. Die Federal Reserve Bank hob ihre Leitzinsen an und signalisierte für 2017 eine schnellere Straffung der Geldpolitik als ursprünglich angenommen.

Gold notierte um 10:40 Uhr GMT mit 1.132,05 $ pro Feinunze, ein Verlust von 2,63 Prozent und der schwächste Stand seit dem 2. Februar.

Die Anhebung der Zinssätze am Mittwoch wurden von den Märkten bereits weitgehend eingepreist, dennoch stieg der Dollar, als die Zentralbank drei weitere Anhebungen in 2017 prognostizierte. Im September war von nur zweien die Rede.

„Unsere Entscheidung, die Zinssätze anzuheben, spiegelt unser Vertrauen in die bisherige und zukünftige wirtschaftliche Entwicklung wider,“ so Fed-Vorsitzende Janet Yellen.

Der US-Dollar-Index, der die Performance des Greenbacks an einem handelsgewichteten Korb aus sechs anderen Hauptwährungen misst, steigt um 0,62 Prozent auf 102,66, den höchsten Stand seit Januar 2003.

Eine Anhebung der Zinssätze verleiht dem Greenback üblicherweise Auftrieb, da sie die Währung als Renditeanlage attraktiver macht.

Ein starker Dollar und höhere Fremdkapitalkosten werden als bearisch für Gold interpretiert, da das Edelmetall dann nur schwer mit verzinslichen Anlagen konkurrieren kann.

Seit ihrem Sommerhoch büßte Gold über 17 Prozent seines Wertes ein. Erwartungen höherer Zinssätze, ein starker Dollar und allmähliche Stabilisierung der politischen Lage nach den Präsidentschaftswahlen in den USA drücken auf das Edelmetall.

Silber fällt um über vier Prozent auf 16,42 $ pro Feinunze. Kupfer steht bei 2,58 $ pro Pfund.

Palladium fällt um über ein Prozent auf 721,27 $ pro Feinunze und Platin um rund 2,5 Prozent auf 916,5 $.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.